Hauptmenü öffnen

Juri Pawlowitsch Kolmakow

russischer Biathlet
Juri Kolmakow Biathlon
Voller Name Juri Pawlowitsch Kolmakow
Юрий Павлович Колмаков
Verband Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Geburtstag 1945
Geburtsort Sowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion
Karriere
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
IBU Biathlon-Weltmeisterschaften
0Gold0 1973 Lake Placid Staffel
0Gold0 1974 Minsk Staffel
Weltcupbilanz
letzte Änderung: Karriereende

Juri Pawlowitsch Kolmakow (russisch Юрий Павлович Колмаков; * 1945[1]) ist ein früherer russischer Biathlet.

Juri Kolmakow gewann bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 1973 mit der sowjetischen Staffel über 4×7,5 km in der Besetzung Alexander Uschakow, Rinnat Safin, Kolmakow und Gennadi Kowaljow seinen ersten von zwei Weltmeistertiteln. Im Einzel über 20 km kam er nach zwei Schießfehlern auf Platz acht.[2] Im Folgejahr bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 1974 in Minsk gewann er erneut mit der Staffel den Lauf über 4×7,5 km, diesmal in der Besetzung Alexander Tichonow, Kolmakow und Nikolai Kruglow.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Спортивная Россия - ОТ СПОРТИВНЫХ ПОБЕД К ВОЗРОЖДЕНИЮ РОССИИ! - КОЛМАКОВ Юрий (russisch) ОГ «ИнфоСпорт» (infosport.ru). Abgerufen am 18. Januar 2013.
  2. WORLD BIATHLON CHAMPIONSHIP 1973 - Lake Placid, NY/Lake Placid, NY (USA) (englisch) International Biathlon Union. Abgerufen am 18. Januar 2013.