Olympische Winterspiele 2010/Teilnehmer (Finnland)

Liste der Teilnehmer aus Finnland
Olympische Winterspiele 2010 logo.svg

FIN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 4

Finnland nahm an den Olympischen Winterspielen 2010 im kanadischen Vancouver mit 95 Sportlern in zehn Sportarten teil.

FlaggenträgerBearbeiten

 
Einmarsch der finnischen Delegation

Der Eishockeyspieler Ville Peltonen führte das Team mit der Flagge Finnlands während der Eröffnungsfeier in das BC Place Stadium, die Skirennläuferin Tanja Poutiainen trug die Flagge bei der Abschlussfeier.

MedaillengewinnerBearbeiten

  SilberBearbeiten

Name Sportart Wettkampf
Peetu Piiroinen Snowboard Halfpipe

  BronzeBearbeiten

Name Sportart Wettkampf
Eishockeynationalmannschaft Frauen Eishockey Eishockey
Eishockeynationalmannschaft Herren Eishockey Eishockey
Aino-Kaisa Saarinen Skilanglauf 30 km Massenstart (klassisch)
Virpi Kuitunen, Pirjo Muranen, Riitta-Liisa Roponen, Aino-Kaisa Saarinen Skilanglauf 4 × 5 km-Staffel

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BiathlonBearbeiten

Männer
Frauen

  EishockeyBearbeiten

Männer

Bronze  

Torhüter:

Verteidiger:

Stürmer:

Frauen

Bronze  

Torhüterinnen:

Verteidigerinnen:

Stürmerinnen:

  EiskunstlaufBearbeiten

Männer
Frauen

  EisschnelllaufBearbeiten

Männer

  Freestyle-SkiingBearbeiten

Männer

  Nordische KombinationBearbeiten

Männer

  Ski AlpinBearbeiten

Männer
Frauen

  SkilanglaufBearbeiten

Männer
  • Matti Heikkinen
    15 km Freistil: 39. Platz
    30 km Doppelverfolgung: DNF
    4 × 10 km-Staffel: 5. Platz
  • Sami Jauhojärvi
    Sprint klassisch: im Halbfinale ausgeschieden
    30 km Doppelverfolgung: DNF
    4 × 10 km-Staffel: 5. Platz
    50 km Massenstart (klassisch): 27. Platz
  • Teemu Kattilakoski
    15 km Freistil: 27. Platz
    4 × 10 km-Staffel: 5. Platz
  • Juha Lallukka
    15 km Freistil: 34. Platz
  • Kalle Lassila
    Sprint klassisch: im Halbfinale ausgeschieden
  • Lari Lehtonen
    30 km Doppelverfolgung: 33. Platz
    50 km Massenstart (klassisch): 43. Platz
  • Ville Nousiainen
    15 km Freistil: 13. Platz
    30 km Doppelverfolgung: DNF
    Teamsprint (Freistil): 10. Platz
    4 × 10 km-Staffel: 5. Platz
    50 km Massenstart (klassisch): 37. Platz
  • Lasse Paakkonen
    Teamsprint (Freistil): 10. Platz
  • Matias Strandvall
    Sprint klassisch: in der Qualifikation ausgeschieden
  • Jesse Väänänen
    Sprint klassisch: im Viertelfinale ausgeschieden
Frauen
  • Virpi Kuitunen
    Sprint klassisch: im Halbfinale ausgeschieden
    4 × 5 km-Staffel: Bronze  
  • Krista Lähteenmäki
    10 km Freistil: 53. Platz
  • Pirjo Muranen
    Sprint klassisch: im Viertelfinale ausgeschieden
    15 km Doppelverfolgung: 30. Platz
    4 × 5 km-Staffel: Bronze  
  • Kirsi Perälä
    Sprint klassisch: im Viertelfinale ausgeschieden
  • Riitta-Liisa Roponen
    10 km Freistil: 6. Platz
    15 km Doppelverfolgung: 15. Platz
    Teamsprint (Freistil): 8. Platz
    4 × 5 km-Staffel: Bronze  
  • Aino-Kaisa Saarinen
    10 km Freistil: 15. Platz
    Sprint klassisch: im Viertelfinale ausgeschieden
    15 km Doppelverfolgung: 5. Platz
    4 × 5 km-Staffel: Bronze  
    30 km Massenstart (klassisch): Bronze  
  • Riikka Sarasoja
    10 km Freistil: 31. Platz
    15 km Doppelverfolgung: 21. Platz
    Teamsprint (Freistil): 8. Platz

  SkispringenBearbeiten

Männer

  SnowboardBearbeiten

Männer
Frauen

WeblinksBearbeiten