Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 1992/Teilnehmer (Finnland)

Olympiamannschaft von Finnland bei den Olympischen Sommerspielen 1992

MedaillengewinnerBearbeiten

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BadmintonBearbeiten

  BogenschießenBearbeiten

  • Ismo Falck
    Männer, Einzel: 57. Platz
    Männer, Mannschaft: Silber  

  BoxenBearbeiten

  GewichthebenBearbeiten

  JudoBearbeiten

  KanuBearbeiten

  • Mikko Kolehmainen
    Männer, Kajak-Einer, 500 Meter: Gold  
    Männer, Kajak-Zweier, 500 Meter: Hoffnungslauf

  LeichtathletikBearbeiten

  • Sisko Hanhijoki
    Frauen, 100 Meter: Halbfinale
    Frauen, 200 Meter: Halbfinale
    Frauen, 4 × 100 Meter: Vorläufe
  • Jani Lehtonen
    Männer, Stabhochsprung: 14. Platz in der Qualifikation
  • Päivi Tikkanen
    Frauen, 3000 Meter: Vorläufe
    Frauen, 10.000 Meter: Vorläufe (DNF)
  • Risto Ulmala
    Männer, 5000 Meter: Vorläufe
    Männer, 10.000 Meter: Vorläufe (DNF)

  RadsportBearbeiten

  • Tea Vikstedt-Nyman
    Frauen, Straßenrennen: 25. Platz
    Frauen, 3000 Meter Einerverfolgung: 7. Platz

  ReitenBearbeiten

  Rhythmische SportgymnastikBearbeiten

  • Hanna Laiho
    Frauen, Einzel: 25. Platz in der Qualifikation

  RingenBearbeiten

  • Juha Ahokas
    Männer, Superschwergewicht, griechisch-römisch: 7. Platz
  • Ismo Kamesaki
    Männer, Fliegengewicht, griechisch-römisch: 7. Platz
  • Tuomo Karila
    Männer, Weltergewicht, griechisch-römisch: 3. Runde
  • Harri Koskela
    Männer, Halbschwergewicht, griechisch-römisch: 2. Runde
  • Timo Niemi
    Männer, Mittelgewicht, griechisch-römisch: 5. Platz

  RudernBearbeiten

  SchießenBearbeiten

  • Juha Hirvi
    Männer, Luftgewehr: 27. Platz
    Männer, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 4. Platz
    Männer, Kleinkaliber, liegend: 6. Platz
  • Timo Näveri
    Männer, Luftpistole: 39. Platz
    Männer, Freie Pistole: 31. Platz
  • Sakari Paasonen
    Männer, Luftpistole: 5. Platz
    Männer, Freie Pistole: 11. Platz
  • Jari Pälve
    Männer, Luftgewehr: 25. Platz
    Männer, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 11. Platz
    Männer, Kleinkaliber, liegend: 26. Platz
  • Pirjo Peltola
    Frauen, Luftgewehr: 42. Platz
    Frauen, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 27. Platz

  SchwimmenBearbeiten

  • Janne Blomqvist
    Männer, 50 Meter Freistil: 30. Platz
    Männer, 100 Meter Freistil: 38. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Freistil: 14. Platz
  • Vesa Hanski
    Männer, 200 Emter Freistil: 28. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Freistil: 14. Platz
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: 12. Platz
    Männer, 100 Meter Schmetterling: 31. Platz
    Männer, 200 Meter Schmetterling: 31. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Lagen: 20. Platz
  • Antti Kasvio
    Männer, 200 Meter Freistil: Bronze  
    Männer, 400 Meter Freistil: 9. Platz
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: 12. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Lagen: 20. Platz
  • Anne Lackman
    Frauen, 100 Meter Rücken: 39. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 15. Platz
  • Petteri Lehtinen
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: 12. Platz
    Männer, 200 Meter Brust: 27. Platz
    Männer, 200 Meter Lagen: 21. Platz
    Männer, 400 Meter Lagen: 12. Platz
  • Marja Pärssinen-Päivinen
    Frauen, 50 Meter Freistil: 38. Platz
    Frauen, 100 Meter Freistil: 38. Platz
    Frauen, 100 Meter Schmetterling: 32. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 15. Platz
  • Minna Salmela
    Frauen, 50 Meter Freistil: 31. Platz
    Frauen, 100 Meter Freistil: 24. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 15. Platz
  • Jani Sievinen
    Männer, 4 × 100 Meter Freistil: 14. Platz
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: 12. Platz
    Männer, 100 Meter Schmetterling: 13. Platz
    Männer, 200 Meter Lagen: 4. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Lagen: 20. Platz
  • Petri Suominen
    Männer, 100 Meter Brust: 24. Platz
    Männer, 200 Meter Brust: 22. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Lagen: 20. Platz
  • Riikka Ukkola
    Frauen, 100 Meter Brust: 35. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 15. Platz

  SegelnBearbeiten

  SynchronschwimmenBearbeiten

WeblinksBearbeiten