Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 1964/Teilnehmer (Finnland)

Olympiamannschaft von Finnland bei den Olympischen Winterspielen 1964
Innsbruck1964.jpg
Olympische Ringe

FIN

FIN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
3 4 3

Finnland nahm an den IX. Olympischen Winterspielen 1964 im österreichischen Innsbruck mit einer Delegation von 51 Athleten in sieben Disziplinen teil, davon 45 Männer und 6 Frauen. Mit drei Gold-, vier Silber- und drei Bronzemedaillen war Finnland die vierterfolgreichste Nation bei den Spielen.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Skilangläufer Veikko Hakulinen.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BiathlonBearbeiten

  EishockeyBearbeiten

Männer

  • 6. Platz

  EisschnelllaufBearbeiten

Männer

  • Juhani Järvinen
    500 m: 19. Platz (41,9 s)
    1500 m: 8. Platz (2:12,4 min)
    10.000 m: 20. Platz (17:05,0 min)
  • Toivo Salonen
    500 m: 23. Platz (42,2 s)
    5000 m: 21. Platz (8:10,2 min)
    10.000 m: 33. Platz (17:47,3 min)
  • Jouko Launonen
    1500 m: 4. Platz (2:11,9 min)
    5000 m: 18. Platz (8:03,5 min)
    10.000 m: 14. Platz (16:49,8 min)
  • Kalervo Hietala
    5000 m: 15. Platz (7:58,8 min)
    10.000 m: 26. Platz (17:12,9 min)

Frauen

  • Kaija-Liisa Keskivitikka
    500 m: 16. Platz (48,8 s)
    1000 m: 8. Platz (1:37,6 min)
    1500 m: 8. Platz (2:30,0 min)
    3000 m: 10. Platz (5:29,4 min)
  • Kaija Mustonen
    500 m: 13. Platz (48,0 s)
    1000 m: Bronze   (1:34,8 min)
    1500 m: Silber   (2:25,5 min)
    3000 m: 5. Platz (5:24,3 min)

  Nordische KombinationBearbeiten

  • Esa Klinga
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 25. Platz (352,59)
  • Erkki Luiro
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 22. Platz (369,50)
  • Raimo Majuri
    Einzel (Normalschanze / 15 km): 23. Platz (368,22)

  Ski AlpinBearbeiten

Männer

  • Ulf Ekstam
    Abfahrt: 26. Platz (2:27,31 min)
    Riesenslalom: 36. Platz (2:01,78 min)
    Slalom: im Finale disqualifiziert
  • Raimo Manninen
    Abfahrt: 22. Platz (2:23,94 min)
    Riesenslalom: 17. Platz (1:55,05 min)
    Slalom: 22. Platz (2:20,27 min)

  SkilanglaufBearbeiten

Männer

  • Väinö Huhtala
    15 km: 4. Platz (51:45,4 min)
    30 km: 14. Platz (1:33:38,1 h)
    4 × 10 km Staffel: Silber   (2:18:42,4 h)
  • Kalevi Laurila
    15 km: 9. Platz (51:59,8 min)
    30 km: 6. Platz (1:32:41,4 h)
    4 × 10 km Staffel: Silber   (2:18:42,4 h)
  • Eero Mäntyranta
    15 km: Gold   (50:54,1 min)
    30 km: Gold   (1:30:50,7 h)
    50 km: 9. Platz (2:47:47,1 h)
    4 × 10 km Staffel: Silber   (2:18:42,4 h)
  • Arto Tiainen
    30 km: 13. Platz (1:33:37,7 h)
    50 km: Bronze   (2:45:30,4 h)
    4 × 10 km Staffel: Silber   (2:18:42,4 h)

Frauen

  • Mirja Lehtonen
    5 km: Silber   (17:52,9 min)
    10 km: 10. Platz (42:06,9 min)
    3 × 5 km Staffel: Bronze   (1:02:45,1 h)
  • Toini Pöysti
    5 km: 5. Platz (18:25,5 min)
    10 km: 5. Platz (41:17,4 min)
    3 × 5 km Staffel: Bronze   (1:02:45,1 h)
  • Senja Pusula
    5 km: 9. Platz (18:45,7 min)
    10 km: 6. Platz (41:17,8 min)
    3 × 5 km Staffel: Bronze   (1:02:45,1 h)
  • Eeva Ruoppa
    5 km: 8. Platz (18:29,8 min)
    10 km: 9. Platz (41:58,1 min)

  SkispringenBearbeiten

  • Niilo Halonen
    Normalschanze: 14. Platz (203,4)
    Großschanze: 14. Platz (205,8)
  • Ensio Hyytiä
    Normalschanze: 20. Platz (202,4)
    Großschanze: 23. Platz (198,5)
  • Antero Immonen
    Normalschanze: 31. Platz (195,3)
    Großschanze: 31. Platz (194,8)

WeblinksBearbeiten