Olympische Sommerspiele 1956/Teilnehmer (Finnland)

Olympiamannschaft von Finnland bei den Olympischen Sommerspielen 1956

FIN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
3 1 11

Finnland nahm an den Olympischen Sommerspielen 1956 in Melbourne mit einer Delegation von 64 Athleten (63 Männer und eine Frau) an 62 Wettkämpfen in 14 Sportarten teil.

Die finnischen Sportler gewannen drei Gold-, eine Silber- und elf Bronzemedaillen. Im Medaillenspiegel belegte Finnland damit den 13. Platz. Olympiasieger wurden der Sportschütze Pentti Linnosvuo mit der Freien Pistole und die griechisch-römischen Ringer Rauno Mäkinen im Federgewicht und Kyösti Lehtonen im Leichtgewicht. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Stabhochspringer Eeles Landström.

Darüber hinaus nahm Finnland auch an den Olympischen Reiterspielen in Stockholm teil. Für Finnland gingen sieben (männliche) Reiter ins Rennen, die jedoch keine Medaille gewinnen konnten.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BoxenBearbeiten

  • Ilkka Koski
    Schwergewicht: im Achtelfinale ausgeschieden

  FechtenBearbeiten

Männer

  GewichthebenBearbeiten

  KanuBearbeiten

Männer
  • Thorvald Strömberg
    Einer-Kajak 1000 m: im Vorlauf ausgeschieden
    Einer-Kajak 10.000 m: 4. Platz
Frauen

  LeichtathletikBearbeiten

Männer
  • Pentti Rekola
    200 m: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-400-Meter-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
  • Eero Kivelä
    200 m: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-400-Meter-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
  • Sven-Oswald Mildh
    400 m Hürden: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-400-Meter-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
  • Ilkka Auer
    3000 m Hindernis: im Vorlauf ausgeschieden

  Moderner FünfkampfBearbeiten

  RadsportBearbeiten

  • Paul Nyman
    Straßenrennen: 11. Platz
    Bahn Sprint: in der 1. Runde ausgeschieden
    Bahn 1000 m Zeitfahren: 18. Platz

  ReitenBearbeiten

  • Kaarlo Anttinen
    Vielseitigkeitsreiten, Einzel: DNF
    Vielseitigkeitsreiten, Mannschaft: DNF
  • Reijo Kuistila
    Vielseitigkeitsreiten, Einzel: 36. Platz
    Vielseitigkeitsreiten, Mannschaft: DNF
  • Kauko Paananen
    Springen, Einzel: DNF
    Springen, Mannschaft: DNF
  • Mauno Roiha
    Dressur, Einzel: 31. Platz
  • Wilhelm Stewen
    Springen, Einzel: 40. Platz
    Springen, Mannschaft: DNF
  • Arvi Tervalampi
    Springen, Einzel: DNF
    Springen, Mannschaft: DNF
  • Kari Tolvanen
    Vielseitigkeitsreiten, Einzel: DNF
    Vielseitigkeitsreiten, Mannschaft: DNF

  RingenBearbeiten

  • Reijo Nykänen
    Bantamgewicht, griechisch-römisch: in der 3. Runde ausgeschieden
  • Veikko Rantanen
    Weltergewicht, griechisch-römisch: 4. Platz
    Weltergewicht, Freistil: in der 1. Runde ausgeschieden
  • Viljo Punkrai
    Mittelgewicht, griechisch-römisch: 6. Platz
    Mittelgewicht, Freistil: in der 2. Runde ausgeschieden
  • Veikko Lahti
    Halbschwergewicht, griechisch-römisch: in der 3. Runde ausgeschieden
    Halbschwergewicht, Freistil: in der 2. Runde ausgeschieden
  • Tauno Jaskari
    Bantamgewicht, Freistil: in der 2. Runde ausgeschieden

  RudernBearbeiten

  • Kauko Hänninen
    Vierer ohne Steuermann: im Viertelfinale ausgeschieden
    Vierer mit Steuermann: Bronze
  • Reino Poutanen
    Vierer ohne Steuermann: im Viertelfinale ausgeschieden
    Vierer mit Steuermann: Bronze
  • Veli Lehtelä
    Vierer ohne Steuermann: im Viertelfinale ausgeschieden
    Vierer mit Steuermann: Bronze
  • Toimi Pitkänen
    Vierer ohne Steuermann: im Viertelfinale ausgeschieden
    Vierer mit Steuermann: Bronze

  SchießenBearbeiten

  • Kalle Sievänen
    Schnellfeuerpistole 25 m: 7. Platz
    Freie Pistole 50 m: 16. Platz
  • Vilho Ylönen
    Freies Gewehr Dreistellungskampf 300 m: Bronze
    Kleinkalibergewehr Dreistellungskampf 50 m: 5. Platz
    Kleinkalibergewehr liegend 50 m: 15. Platz
  • Jorma Taitto
    Freies Gewehr Dreistellungskampf 300 m: 4. Platz
    Kleinkalibergewehr Dreistellungskampf 50 m: 17. Platz
    Kleinkalibergewehr liegend 50 m: 32. Platz

  SchwimmenBearbeiten

Männer
  • Karri Käyhkö
    100 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    400 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden

  SegelnBearbeiten

  TurnenBearbeiten

Männer
  • Kalevi Suoniemi
    Einzelmehrkampf: 11. Platz
    Mannschaftmehrkampf: Bronze
    Boden: 10. Platz
    Pferdsprung: 11. Platz
    Barren: 13. Platz
    Reck: 18. Platz
    Ringe: 12. Platz
    Seitpferd: 9. Platz
  • Berndt Lindfors
    Einzelmehrkampf: 15. Platz
    Mannschaftmehrkampf: Bronze
    Boden: 16. Platz
    Pferdsprung: 50. Platz
    Barren: 6. Platz
    Reck: 22. Platz
    Ringe: 10. Platz
    Seitpferd: 9. Platz
  • Martti Mansikka
    Einzelmehrkampf: 20. Platz
    Mannschaftmehrkampf: Bronze
    Boden: 10. Platz
    Pferdsprung: 11. Platz
    Barren: 24. Platz
    Reck: 42. Platz
    Ringe: 23. Platz
    Seitpferd: 16. Platz
  • Onni Lappalainen
    Einzelmehrkampf: 22. Platz
    Mannschaftmehrkampf: Bronze
    Boden: 16. Platz
    Pferdsprung: 36. Platz
    Barren: 8. Platz
    Reck: 35. Platz
    Ringe: 27. Platz
    Seitpferd: 22. Platz
  • Olavi Leimuvirta
    Einzelmehrkampf: 27. Platz
    Mannschaftmehrkampf: Bronze
    Boden: 33. Platz
    Pferdsprung: 23. Platz
    Barren: 8. Platz
    Reck: 37. Platz
    Ringe: 40. Platz
    Seitpferd: 16. Platz
  • Raimo Heinonen
    Einzelmehrkampf: 37. Platz
    Mannschaftmehrkampf: Bronze
    Boden: 46. Platz
    Pferdsprung: 41. Platz
    Barren: 21. Platz
    Reck: 18. Platz
    Ringe: 45. Platz
    Seitpferd: 30. Platz

  WasserspringenBearbeiten

Männer
  • Helge Vasenius
    3 m Kunstspringen: 15. Platz
    10 m Turmspringen: 16. Platz

WeblinksBearbeiten