NFL 1994

Saison 1994 der National Football League (NFL)
NFL-Saison 1994
Regular Season
Saison 4. September 1994 – 26. Dezember 1994
Play-offs
Datum 31. Dezember 1994
AFC Champions San Diego Chargers
NFC Champions San Francisco 49ers
Super Bowl XXIX
Datum 29. Januar 1995
Spielort Joe Robbie Stadium, Miami, Florida
NFL Champion San Francisco 49ers
Pro Bowl
Datum 5. Februar 1995
Spielort Aloha Stadium, Honolulu, Hawaii
NFL Saison
 < 1993 1995 > 

Die NFL-Saison 1994 war die 75. Saison im American Football in der National Football League (NFL). Die Regular Season begann am 4. September 1994 und endete am 26. Dezember 1994. In Super Bowl XXIX gewannen die San Francisco 49ers gegen die San Diego Chargers. Die Saison endete mit dem Pro Bowl am 5. Februar 1995 im Aloha Stadium in Honolulu, Hawaii. Anlässlich der Jubiläumssaison wurde das National Football League 75th Anniversary All-Time Team, bestehend aus den besten Spielern der vergangenen 75 Spielzeiten, gewählt.

Ab dieser Spielzeit liefen die Phoenix Cardinals, mit dem Ziel mehr Menschen anzusprechen, zum ersten Mal unter dem Namen Arizona Cardinals auf.

Die Seattle Seahawks spielten die ersten drei Spiele der Regular Season im Husky Stadium, weil ihre eigentliche Heimspielstätte, der Kingdome am Dach repariert werden musste.

Es war die vorerst letzte Saison in der Los Angeles von der NFL repräsentiert wurde, da die Rams anschließend von L.A. nach St. Louis umzogen und die Raiders zurück nach Oakland gingen.

Der Salary Cap, die Höchstgrenze der gesamten Spielergehälter wurde in dieser Saison eingeführt.[1]

RegeländerungenBearbeiten

Nachdem zwischen 1983 und 1993 die Zahl der Touchdowns um 22 % zurückging und die Anzahl der Field Goals um 14 % anstiegen, wurden mit dem Ziel die Offensive zu fördern um Punktgewinne zu erleichtern und das Kicking Game unbeliebter zu machen, einige neue Regeln eingeführt:[2]

  • Verteidiger dürfen Receiver nur innerhalb der ersten fünf Yards „jammen“[2]
  • Nach einem Field-Goal-Fehlversuch übernimmt die verteidigende Mannschaft den Ball auf Höhe des Kicks (nicht der Line of Scrimmage) oder der 20-Yard Linie, je nachdem welche weiter von der Goal Line entfernt ist.[2]
  • Funkverbindungen vom Head Coach zu einem Spieler wurden erlaubt[2]
  • Während Field Goal und Extra Point Versuchen dürfen verteidigende Spieler nicht unterhalb der Hüfte verteidigen.
  • die Two-Point Conversion wurde wieder eingeführt[2]
  • Der Startpunkt für den Kickoff wird von der 35-Yard zur 30-Yard Linie verlegt. Diese Regel war bis einschließlich der Spielzeit 2010 gültig.
  • Die Neutral zone infraction Strafe wird eingeführt, wodurch ein Spielzug sofort unterbrochen wird, wenn ein Defensivspieler die neutrale Zone betritt und somit eine Reaktion eines Offensivspielers provoziert.

Zudem wurde auch erstmals ein Salary Cap in Höhe von 34,6 Millionen US-Dollar eingeführt.[2]

NFL DraftBearbeiten

Der NFL Draft von 1994 fand vom 24. bis 25. April im Marriot Marquis in New York City statt.[3] Der Draft lief über sieben Runden, in denen 222 Spieler ausgewählt wurden.[4] Da die Cincinnati Bengals in der abgelaufenen Saison 1993 den schlechtesten Record aufwiesen, hatten sie das Recht, den ersten Spieler im Draft auswählen. Mit dem Erstrunden-Pick wählten sie den Defensive Tackle Dan Wilkinson von der Ohio State University.

Regular SeasonBearbeiten

AFC East
Team S N U SQ P+ P− DIV CONF
(3) Miami Dolphins 10 6 0 0,625 389 327 5–3 8–4
(5) New England Patriots 10 6 0 0,625 351 312 4–4 6–6
Indianapolis Colts 8 8 0 0,500 307 320 4–4 8–6
Buffalo Bills 7 9 0 0,438 340 356 3–5 6–6
New York Jets 6 10 0 0,375 264 320 4–4 5–7
AFC Central
Team S N U SQ P+ P− DIV CONF
(1) Pittsburgh Steelers 12 4 0 0,750 316 234 6–0 10–2
(4) Cleveland Browns 11 5 0 0,688 340 204 4–2 8–4
Cincinnati Bengals 3 13 0 0,188 276 406 1–5 2–10
Houston Oilers 2 14 0 0,125 226 352 1–5 2–10
AFC West
Team S N U SQ P+ P− DIV CONF
(2) San Diego Chargers 11 5 0 0,688 381 306 6–2 9–5
(6) Kansas City Chiefs 9 7 0 0,563 319 298 4–4 6–6
Los Angeles Raiders 9 7 0 0,563 303 327 4–4 6–6
Denver Broncos 7 9 0 0,438 347 396 4–4 6–6
Seattle Seahawks 6 10 0 0,375 287 323 2–6 4–10
NFC East
Team S N U SQ P+ P− DIV CONF
(2) Dallas Cowboys 12 4 0 0,750 414 248 7–1 9–3
New York Giants 9 7 0 0,563 279 305 6–2 6–6
Arizona Cardinals 8 8 0 0,500 235 267 4–4 5–7
Philadelphia Eagles 7 9 0 0,438 308 308 2–6 6–6
Washington Redskins 3 13 0 0,188 320 412 0–8 2–12
NFC Central
Team S N U SQ P+ P− DIV CONF
(3) Minnesota Vikings 10 6 0 0,625 356 314 5–3 8–4
(4) Green Bay Packers 9 7 0 0,563 382 287 6–2 8–4
(5) Detroit Lions 9 7 0 0,563 357 342 4–4 7–5
(6) Chicago Bears 9 7 0 0,563 271 307 3–5 6–6
Tampa Bay Buccaneers 6 10 0 0,375 251 351 2–6 5–9
NFC West
Team S N U SQ P+ P− DIV CONF
(1) San Francisco 49ers 13 3 0 0,813 505 296 6–0 10–2
New Orleans Saints 7 9 0 0,438 348 407 4–2 6–6
Atlanta Falcons 7 9 0 0,438 317 385 2–4 6–6
Los Angeles Rams 4 12 0 0,250 286 365 0–6 2–10

Legende:

Siege Niederlagen Unentschieden DIV Gewonnene / verlorene Spiele in der Division SQ gewonnene Spiele (relativ)
P+ gemachte Punkte P− gegnerische Punkte Playoff-Teilnehmer CONF Gewonnene / verlorene Spiele in der Conference

Tie-Breaker 1994

  • Miami beendete die Saison vor New England in der AFC East aufgrund ihrer zwei direkten Siege.
  • In der AFC West beendete Kansas City die Saison vor den Los Angeles Raiders aufgrund ihrer zwei direkten Siege und sicherte sich den sechsten und damit letzten Play-Off Platz.
  • Green Bay sicherte sich den ersten NFC Wild-Card Platz in der Play-off-Setzliste aufgrund ihrer besseren Bilanz im direkten Vergleich (3–1 gegenüber 2–2 von Detroit und Chicago 1–3) und ihrer besseren Conference-Bilanz gegenüber den New York Giants (8–4 gegenüber 6–6).
  • Detroit sicherte sich den zweiten NFC Wild-Card Platz aufgrund ihrer besseren Division-Bilanz (4–4 gegenüber 3–5 von Chicago) und ihres 28:25 OT-Sieges gegen die New York Giants in Woche 9.
  • Chicago sicherte sich den dritten und letzten letzten NFC Wild-Card Platz vor den New York Giants aufgrund ihrer besseren Bilanz gegen gemeinsame Gegner (4–4 gegenüber 3–5).
  • New Orleans beendete die Saison vor Atlanta in der NFC West aufgrund ihrer zwei direkten Siege.

Play-offsBearbeiten

Wild Card Round Divisional Round Conference Championships Super Bowl
1. Jan. 1995 – Hubert H. Humphrey Metrodome 7. Januar 1995 – Candlestick Park
1 San Francisco 44
3 Minnesota 18 15. Januar – Candlestick Park
6 Chicago 15
6 Chicago 35
8. Januar 1995 – Texas Stadium
1 San Francisco 38
NFC
2 Dallas 28
31. Dez. 1994 – Lambeau Field
NFC Championship
2 Dallas 35
4 Green Bay 16 29. Januar 1995 – Joe Robbie Stadium
4 Green Bay 9
5 Detroit 12
7. Januar 1995 – Three Rivers Stadium
1. Jan. 1995 – Cleveland Stadium N1 San Francisco 49
A2 San Diego 26
Super Bowl XXIX
1 Pittsburgh 29
4 Cleveland 20 15. Januar 1995 – Three Rivers Stadium
4 Cleveland 9
5 New England 13
8. Januar 1995 – Jack Murphy Stadium
1 Pittsburgh 13
AFC
2 San Diego 17
31. Dez. 1994 – Joe Robbie Stadium
AFC Championship
2 San Diego 22
3 Miami 27
3 Miami 21
6 Kansas City 17


AuszeichnungenBearbeiten

Most Valuable Player Steve Young, Quarterback, San Francisco 49ers
Coach of the Year Bill Parcells, New England Patriots
Offensive Player of the Year Barry Sanders, Runningback, Detroit Lions
Defensive Player of the Year Deion Sanders, Cornerback, San Francisco 49ers
Offensive Rookie of the Year Marshall Faulk, Runningback, Indianapolis Colts
Defensive Rookie of the Year Tim Bowens, Defensive Tackle, Miami Dolphins
Comeback Player of the Year Dan Marino, Quarterback, Miami Dolphins
NFL Man of the Year Junior Seau, Linebacker, San Diego Chargers

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aaron Tallent, 8/9/19, 11:00 Am Edt: The NFL Salary Cap Turns 25: How it Began and Where It Is Now. Abgerufen am 3. März 2020 (englisch).
  2. a b c d e f Kevin Craft: How 1994's Pass-Friendly Rule Changes Saved a Moribund League and Created the Modern NFL. In: slate.com. Slate Magazine, 2014, abgerufen am 25. März 2020 (englisch).
  3. Andrew McKillop: NFL Draft Locations. FootballGeography.com, archiviert vom Original am 5. September 2015; abgerufen am 1. März 2017 (englisch).
  4. National Football League: NFL Draft History. Year 1994. National Football League, abgerufen am 5. März 2020 (englisch).