NFL 1966

47. Saison der National Football League (NFL)
NFL-Saison 1966
Regular Season
Saison 10. September 1966 – 18. Dezember 1966
East Champions Dallas Cowboys
West Champions Green Bay Packers
Championship Game
NFL Champion Green Bay Packers
NFL Saison
 < 1965 1967 > 

Die NFL-Saison 1966 war die 47. Saison im American Football in der National Football League (NFL), der damals, zusammen mit der American Football League (AFL), höchsten Footballliga der Vereinigten Staaten. Die Regular Saison begann am 10. September 1966 und endete am 18. Dezember 1966.

Im NFL Championship Game besiegten die Green Bay Packers die Dallas Cowboys mit 34:27 und zogen so in den Super Bowl I ein. In diesem schlugen die Packers am 15. Januar 1967 die Kansas City Chiefs mit 35:10 und gingen damit als ersten Super-Bowl-Sieger in die Geschichte ein.

Als neue Franchise spielten die Atlanta Falcons in der Eastern Conference.

Während des Jahres 1966 eskalierte der „Krieg“ mit der konkurrierenden AFL. Dies wurde beim Draft deutlich, als die Teams beider Ligen rund 7 Millionen Dollar für neue Spieler ausgaben. Im Frühjahr kam es zu Geheimgesprächen zwischen Lamar Hunt von der AFL und Tex Schramm von der NFL. Am 8. Juni 1966 wurde die Fusion der beiden Ligen mit 24 Franchises bekanntgegeben. Die Anzahl der Teams sollte ab 1968 auf 26 und frühestens ab 1970 auf 28 erhöht werden. Änderungen an den bestehenden Franchises sollten nicht erfolgen. Weiterhin wurde vereinbart, dass die AFL- und NFL-Sieger ein Weltmeisterschaftspiel austragen (Super Bowl). Die Fusion der Ligen wurde für 1970 bestimmt. Die notwendige Genehmigung auf Grund der Kartellgesetze durch den US-Congress erfolgte am 21. Oktober 1966.

Regular SeasonBearbeiten

Western Conference
Team S U N SQ P+ P−
Green Bay Packers 12 0 2 .857 335 163
Baltimore Colts 9 0 5 .643 314 226
Los Angeles Rams 8 0 6 .571 289 212
San Francisco 49ers 6 2 6 .500 320 325
Chicago Bears 5 2 7 .417 234 272
Detroit Lions 4 1 9 .308 206 317
Minnesota Vikings 4 1 9 .308 292 304
Eastern Conference
Team S U N SQ P+ P−
Dallas Cowboys 10 1 3 .769 445 239
Philadelphia Eagles 9 0 5 .643 326 340
Cleveland Browns 9 0 5 .643 403 259
St. Louis Cardinals 8 1 5 .615 264 265
Washington Redskins 7 0 7 .500 351 355
Pittsburgh Steelers 5 1 8 .385 316 347
Atlanta Falcons 3 0 11 .214 204 437
New York Giants 1 1 12 .077 263 501

Legende:

Siege Unentschieden Niederlagen SQ gewonnene Spiele (relativ)
P+ gemachte Punkte P− gegnerische Punkte Championship Game Playoff Bowl

Post SeasonBearbeiten

Als jeweilige Sieger ihrer Conference bestritten Dallas und Green Bay am 1. Januar 1967 das NFL Championship Game, in dem sich Green Bay durchsetzte und sich so für den ersten Super Bowl qualifizierte. Eine Woche später, am 8. Januar, traten die beiden Zweitplatzierten, die Baltimore Colts und die Philadelphia Eagles, im Playoff Bowl gegeneinander an. Im Orange Bowl Stadium in Miami siegten die Colts mit 20:14.[1]

NFL Championship Game
Dallas
1. Januar 1967
Dallas Cowboys
27 : 34
Green Bay Packers Cotton Bowl
Zuschauer: 74.152
(14:14, 3:7, 3:7, 7:6)

Super Bowl IBearbeiten

Der Super Bowl I fand am 15. Januar 1967 im Los Angeles Memorial Coliseum statt. Der Meister der NFL, die Mannschaft der Green Bay Packers, trat gegen den Meister der AFL, die Kansas City Chiefs, an. Die Packers besiegten die Chiefs mit 35:10. Zum MVP des Spiels wurde Bart Starr gekürt.[2]

Super Bowl I
Los Angeles
15. Januar 1967
Green Bay Packers
35 : 10
Kansas City Chiefs Los Angeles Memorial Coliseum
Zuschauer: 61.946
(7:0, 7:10, 14:0, 7:0)

AwardsBearbeiten

Most Valuable Player Bart Starr, Quarterback, Green Bay
Coach of the Year Tom Landry, Dallas

SaisonbestleistungenBearbeiten

Statistik[3] Name Team Wert
gepasste Yards Sonny Jurgensen Washington 3.209
erlaufene Yards Gale Sayers Chicago 1.231
gefangene Yards Pat Studstill Detroit 1.266

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Win 20–14 On Matte's Late Tally. In: The Post-Standard. 9. Januar 1967, abgerufen am 16. Januar 2018 (englisch).
  2. Super Bowl I. In: nfl.com. National Football League, abgerufen am 15. Januar 2018.
  3. 1966 NFL Leaders and Leaderboards - Pro-Football-Reference.com. In: pro-Football-Reference.com. Abgerufen am 26. August 2019.