Hauptmenü öffnen

Fußball-Weltmeisterschaft 2014/Niederlande

Dieser Artikel behandelt die niederländische Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Die Niederlande nahmen zum zehnten Mal an der Endrunde und zum zweiten Mal an einer Endrunde in Südamerika teil. Bei der letzten Endrunde in Südamerika wurde 1978 das Finale gegen Gastgeber Argentinien erreicht und mit 1:3 nach Verlängerung verloren. Die Niederländer verloren kein Spiel, scheiterten aber im Halbfinale im Elfmeterschießen an Argentinien und wurden erstmals Dritter.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Niederlande konnten sich in ihrer Qualifikationsgruppe D mit neun Siegen und einem Remis den ersten Platz sichern. Gegner waren Rumänien, Ungarn, Türkei, Estland und Andorra. Die zweitplatzierte rumänische Mannschaft scheiterte in den Playoff-Spielen an Griechenland. Vor der Qualifikation hatte Louis van Gaal, den bei der EM 2012 erfolglosen Bert van Marwijk als Bondscoach abgelöst.

Tabelle

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Niederlande  Niederlande  10  9  1  0 034:500 +29 28
 2. Rumänien  Rumänien  10  6  1  3 019:120  +7 19
 3. Ungarn  Ungarn  10  5  2  3 021:200  +1 17
 4. Turkei  Türkei  10  5  1  4 016:900  +7 16
 5. Estland  Estland  10  2  1  7 006:200 −14 07
 6. Andorra  Andorra  10  0  0  10 000:300 −30 00
Spielergebnisse
Datum Ort Heimmannschaft - Gast Ergebnis Torschützen für die Niederlande
07.09.2012 Amsterdam Niederlande Türkei 2:0 (1:0) van Persie (17.), Narsingh (90.+3)
11.09.2012 Budapest (HUN) Ungarn Niederlande 1:4 (1:2) Lens (3., 53.), Martins (19.), Huntelaar (75.)
12.10.2012 Rotterdam Niederlande Andorra 3:0 (2:0) van der Vaart (7.), Huntelaar (15.), Schaken (50.)
16.10.2012 Bukarest (ROU) Rumänien Niederlande 1:4 (1:3) Lens (9.), Martins (29.), van der Vaart (45./Elfm.), van Persie (86.)
22.03.2013 Amsterdam Niederlande Estland 3:0 (0:0) van der Vaart (47.), van Persie (72.), Schaken (84.)
26.03.2013 Amsterdam Niederlande Rumänien 4:0 (1:0) van der Vaart (12.), van Persie (56., 65./Elfm.), Lens (90.)
06.09.2013 Tallinn (EST) Estland Niederlande 2:2 (1:1) Robben (2.), van Persie (90.+4)
10.09.2013 Andorra la Vella (AND) Andorra Niederlande 0:2 (0:0) van Persie (50., 54.)
11.10.2013 Amsterdam Niederlande Ungarn 8:1 (4:0) van Persie (16., 44., 53.), Strootman (25.), Lens (38.), Devecseri (65./ET), van der Vaart (86.), Robben (90.)
15.10.2013 Istanbul (TUR) Türkei Niederlande 0:2 (0:1) Robben (8.), Sneijder (47.)

Die Niederlande erzielten nach Deutschland (36 Tore) die zweitmeisten Tore in der Qualifikation. Insgesamt setzte Louis van Gaal 37 Spieler ein, darunter allein fünf Torhüter, von denen keiner mehr als drei Qualifikationsspiele machte. Kein Spieler kam in allen Spielen zum Einsatz. Die meisten Spiele (9 von 10) machten Jeremain Lens, Robin van Persie und Kevin Strootman. Mit Ruben Schaken, Daryl Janmaat und Jordy Clasie kamen auch drei Neulinge zu ihren ersten Einsätzen. Bester Torschütze und damit auch bester europäischer Torschütze war mit 11 Toren Robin van Persie, der damit auch zusammen mit Luis Suárez und Deon McCauley bester Torschütze der Gesamtqualifikation war. Durch seine drei Tore beim 8:1-Sieg gegen Ungarn – einer der höchsten Niederlagen der Ungarn – überholte er den bisherigen Rekordhalter Patrick Kluivert, der bis zum Ende der WM als Co-Trainer der Elftal tätig war.

VorbereitungBearbeiten

Folgende Vorbereitungsspiele waren angesetzt:

EndrundeBearbeiten

KaderBearbeiten

Die folgenden Spieler standen im Aufgebot für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Louis van Gaal nominierte für den vorläufigen 30er Kader zur Hälfte Spieler (15), die ihr erstes Länderspiel nach seinem Amtsantritt machten, setzte im offensiven Mittelfeld und Angriff aber auch auf Routine. Durch den Einsatz gegen Mexiko wurde Wesley Sneijder niederländischer WM-Rekordspieler. Er löste die vorherigen Rekordhalter Ruud Krol und Wim Jansen ab, die 1974 und 1978 auf insgesamt 14 Einsätze kamen.

Nr. Name Verein vor WM-Beginn[K 1] Länderspiel-
einsätze *
Länderspiel-
tore *
Geburtstag Spiele Tore  [K 2]     WM-
Teilnahmen
WM-Spiele
(vor 2014)
WM-Tore
(vor 2014)
Tor
01 Jasper Cillessen Ajax AmsterdamM 8 0 22. April 1989 7
23 Tim Krul England  Newcastle United 5 0 3. April 1988 1
22 Michel Vorm Wales  Swansea City# 14 0 20. Oktober 1983 1 2010 0 0
Abwehr
02 Ron Vlaar England  Aston Villa 24 1 16. Februar 1985 6
04 Bruno Martins Indi Feyenoord Rotterdam 16 2 8. Februar 1992 6 1/1
05 Daley Blind Ajax AmsterdamM 12 0 9. März 1990 7 1 1
07 Daryl Janmaat Feyenoord Rotterdam 16 0 22. Juli 1989 5
13 Joël Veltman Ajax AmsterdamM 2 0 15. Januar 1992 2
12 Paul Verhaegh Deutschland  FC Augsburg 2 0 1. September 1983 1
03 Stefan de Vrij Feyenoord Rotterdam 12 0 5. Februar 1992 7 1 1
14 Terence Kongolo Feyenoord Rotterdam 1 0 14. Februar 1994 1
Mittelfeld
16 Jordy Clasie Feyenoord Rotterdam 8 0 27. Juni 1991 2
10 Wesley Sneijder Turkei  Galatasaray IstanbulP 99 26 9. Juni 1984 6 1 2006, 2010 11 5
06 Nigel de Jong Italien  AC Mailand 71 1 30. November 1984 5 2010 6 0
18 Leroy Fer England  Norwich CityA 6 0 5. Januar 1990 1 1
08 Jonathan de Guzmán Wales  Swansea City# 10 0 12. September 1987 3 1/1
20 Georginio Wijnaldum PSV Eindhoven 5 1 11. November 1990 7 1
Angriff
09 Robin van Persie (C)  England  Manchester United 85 43 6. August 1983 6 4 2 2006, 2010 11 2
11 Arjen Robben Deutschland  FC Bayern MünchenM, P 76 23 23. Januar 1984 7 3 1 2006, 2010 8 3
15 Dirk Kuyt Turkei  Fenerbahçe IstanbulM 98 24 22. Juli 1980 5 2006, 2010 10 1
19 Klaas-Jan Huntelaar Deutschland  FC Schalke 04 62 34 12. August 1983 3 1 1 2010 4 1
21 Memphis Depay PSV Eindhoven 6 0 13. Februar 1994 4 2
17 Jeremain Lens Ukraine  Dynamo Kiew 22 8 24. November 1987 4

(*) angegeben sind nur die Spiele und Tore, die vor Beginn der Weltmeisterschaft absolviert bzw. erzielt wurden.[2]

  1. M = Der Verein wurde in der Saison 2013/14 Meister seines Landes, A = Der Verein stieg aus der höchsten Liga des Landes ab, P = Der Verein wurde in der Saison 2013/14 Pokalsieger, * = Der Verein spielt in der zweithöchsten Liga seines Landes, # = Der Verein spielt in der höchsten englischen Liga.
  2. Die Angabe "1/1" bedeutet, dass eine gelbe Karte vor dem Halbfinale und eine Karte nach dem Viertelfinale erhalten wurde und der Spieler dadurch nicht gesperrt war.

GruppenphaseBearbeiten

Vorrunden-Spielort (rot), Achtelfinal-Spielort (grün), Vorrunden- und Viertelfinal-Spielort (gelb), Vorrunden- und Halbfinal-Spielort (pink), Spielort des kleinen Finales (schwarz) und Quartier (blau)

Bei der am 6. Dezember 2013 vorgenommenen Auslosung der Endrunde kamen die Niederlande aufgrund der Position in der FIFA-Weltrangliste im Oktober 2013 in Topf 4 mit den anderen ungesetzten europäischen Mannschaften. Sie wurden der Gruppe B mit Titelverteidiger Spanien (Gruppenkopf) zugelost. Zudem wurden Australien und Chile in die Gruppe gelost. Gegen die Spanier kam es gleich im ersten Gruppenspiel zur Neuauflage des WM-Finales von 2010. Insgesamt war die Bilanz gegen die Spanier vor der WM negativ (4 Siege, 1 Remis und 5 Niederlagen). Gegen Chile gab es zuvor erst ein Spiel, in der Trostrunde der Olympischen Spiele 1928, das 2:2 endete. Gegen Australien gab es zuvor nur Freundschaftsspiele (zuletzt am 10. Oktober 2009), die mit zwei Remis und einer Niederlage endeten.

Alle Vorrundenspielorte lagen an der Atlantikküste. Im zuvor einzigen Spiel in einem der Spielorte vor der WM – in Salvador da Bahia – war Brasilien beim 2:2 am 5. Juni 1999 der Gegner.

Mannschaftsquartier war der Caesar Park Ipanema in Rio de Janeiro.[3] Die Mannschaft musste vor dem Finale das Hotel verlassen, da die FIFA es für Funktionäre und Sponsoren benötigte, die zum Finale anreisten.[4]

Rang Land Tore Punkte
1 Niederlande  Niederlande 10:3 9
2 Chile  Chile 5:3 6
3 Spanien  Spanien 4:7 3
4 Australien  Australien 3:9 0

K.-o.-RundeBearbeiten

Aufgrund der Vorrundenergebnisse konnte die Niederlande frühestens im Finale oder Spiel um Platz 3 auf Gastgeber Brasilien treffen.

  • Achtelfinale: So. 29. Juni 2014, 13:00 Uhr (18:00 Uhr MESZ) in Fortaleza
    Niederlande  Niederlande – Mexiko  Mexiko 2:1 (0:0)

Die Niederlande traf zuvor sechsmal auf Mexiko (3 Siege, 1 Remis und 2 Niederlagen), bei Weltmeisterschaften aber erst einmal: 1998 in der Vorrunde, wo sie sich 2:2 trennten.

Zuvor gab es noch kein Spiel gegen Costa Rica, das erstmals im Viertelfinale stand.

Zwischen beiden Mannschaften gab es zuvor acht Spiele. Nur einmal – 1978 im WM-Finale – konnte Argentinien gewinnen, drei Spiele endeten remis, wovon eins durch Elfmeterschießen verloren wurde und viermal gewannen die Niederländer. Das letzte Spiel gab es bei der WM 2006 in der Vorrunde und endete torlos.

  • Spiel um Platz 3: Sa. 12. Juli 2014, 17:00 Uhr (22:00 Uhr MESZ) in Brasília
    Brasilien  Brasilien - Niederlande  Niederlande 0:3 (0:2)

Beide trafen zuvor 11-mal aufeinander und jede Mannschaft konnte dreimal gewinnen. Fünf Spiele endeten remis. Auch das Torverhältnis war mit 15:15 ausgeglichen. Bei Weltmeisterschaften gab es vier Spiele von denen die Niederländer zwei und Brasilien eins normal sowie eins im Elfmeterschießen gewann.

Ersatztorhüter Michel Vorm wurde in der dritten Minute der Nachspielzeit eingewechselt, dadurch hat mit den Niederlanden erstmals eine Mannschaft alle Spieler eingesetzt, seitdem 23 Spieler nach Regeländerung im Jahr 2002 zum Kader gehören.

AuszeichnungenBearbeiten

Arjen Robben wurde als drittbester Spieler mit dem Bronzenen Ball ausgezeichnet. Zudem wurde er ebenso wie Abwehrspieler Stefan de Vrij in die Top-11 berufen. Am 17. Juli wurde Robben für die Wahl zu Europas Fußballer des Jahres nominiert.[5]

Sportliche AuswirkungenBearbeiten

Durch das Erreichen des dritten Platzes konnten sich die Niederländer auch in der FIFA-Weltrangliste auf Platz 3 verbessern und mit 515 Punkten den größten Zugewinn erreichen.[6]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. fifa.com: „Niederlande noch nicht in WM-Form“
  2. Quelle, Stand: 31. Mai 2014 nach den Spielen gegen Ecuador (Memento des Originals vom 18. Mai 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.onsoranje.nl und Ghana
  3. fifa.com: Mannschaftsquartiere
  4. fussballeuropa.com: „Mannschaft muss WM-Hotel in Rio räumen“ (Memento des Originals vom 16. Juli 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fussballeuropa.com
  5. uefa.com: „Shortlist zur Wahl zum "Besten Spieler in Europa"“
  6. fifa.com: „Weltmeister Deutschland übernimmt die Spitzenposition“

WeblinksBearbeiten