Hauptmenü öffnen

Fußball-Weltmeisterschaft 1998/Niederlande

QualifikationBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1   Niederlande 26:4 19
2   Belgien 20:11 18
3   Türkei 21:9 14
4   Wales 20:21 7
5   San Marino 0:42 0
Wales - Niederlande 1:3
Niederlande - Wales 7:1
Belgien - Niederlande 0:3
Niederlande - San Marino 4:0
Türkei - Niederlande 1:0
San Marino - Niederlande 0:6
Niederlande - Belgien 3:1
Niederlande - Türkei 0:0

Niederländisches AufgebotBearbeiten

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore    
Torhüter
1 Edwin van der Sar Niederlande  Ajax Amsterdam 29.10.1970 7 0 0 0
18 Ed de Goey England  FC Chelsea 20.12.1966 0 0 0 0
22 Ruud Hesp Spanien  FC Barcelona 31.10.1965 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Michael Reiziger Spanien  FC Barcelona 03.05.1973 4 0 1 0
3 Jaap Stam Niederlande  PSV Eindhoven 17.07.1972 7 0 2 0
4 Frank de Boer (C)  Niederlande  Ajax Amsterdam 15.05.1970 7 1 0 0
5 Arthur Numan Niederlande  PSV Eindhoven 14.12.1969 6 0 2 1
13 André Ooijer Niederlande  PSV Eindhoven 11.07.1974 0 0 0 0
15 Winston Bogarde Spanien  FC Barcelona 22.10.1970 2 0 1 0
Mittelfeldspieler
6 Wim Jonk Niederlande  PSV Eindhoven 12.10.1966 6 0 1 0
7 Ronald de Boer Niederlande  Ajax Amsterdam 15.05.1970 7 0 0 0
10 Clarence Seedorf Spanien  Real Madrid 01.04.1976 4 0 1 0
11 Phillip Cocu Niederlande  PSV Eindhoven 29.10.1970 7 2 0 0
12 Boudewijn Zenden Niederlande  PSV Eindhoven 15.08.1976 4 1 0 0
16 Edgar Davids Italien  Juventus Turin 13.03.1973 6 1 2 0
19 Giovanni van Bronckhorst Niederlande  Feyenoord Rotterdam 05.02.1975 0 0 0 0
20 Aron Winter Italien  Inter Mailand 01.03.1967 4 0 0 0
Stürmer
8 Dennis Bergkamp England  FC Arsenal 10.05.1969 7 3 0 0
9 Patrick Kluivert Italien  AC Mailand 01.07.1976 4 2 0 1
14 Marc Overmars England  FC Arsenal 29.03.1973 6 1 0 0
17 Pierre van Hooijdonk England  Nottingham Forest 29.11.1969 3 1 1 0
21 Jimmy Floyd Hasselbaink England  Leeds United 27.03.1972 2 0 0 0
Trainer
Niederlande  Guus Hiddink 08.11.1946

Spiele der niederländischen MannschaftBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1   Niederlande 7:2 5
2   Mexiko 7:5 5
3   Belgien 3:3 3
4   Südkorea 2:9 1
  •   Niederlande -   Belgien 0:0 (0:0)

Stadion: Stade de France (Saint-Denis)

Zuschauer: 75.000

Schiedsrichter: Pierluigi Collina (Italien)

Tore: keine

  •   Niederlande -   Südkorea 5:0 (2:0)

Stadion: Stade Vélodrome (Marseille)

Zuschauer: 55.000

Schiedsrichter: Ryszard Wojcik (Polen)

Tore: 1:0 Cocu (38.), 2:0 Overmars (42.), 3:0 Bergkamp (71.), 4:0 van Hooijdonk (80.), 5:0 R. de Boer (83.)

  •   Niederlande -   Mexiko 2:2 (2:0)

Stadion: Stade Geoffroy-Guichard (Saint-Étienne)

Zuschauer: 30.600

Schiedsrichter: Abdul Al-Zaid (Saudi-Arabien)

Tore: 1:0 Cocu (4.), 2:0 R. de Boer (18.), 2:1 Peláez (75.), 2:2 Hernández (90.)

In Gruppe E lieferten sich Mexiko und die Niederlande ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Gruppensieg. Nachdem Oranje im ersten Spiel gegen Nachbar Belgien enttäuschte, drehte das Team um Dennis Bergkamp gegen Südkorea auf und gewann überlegen mit 5:0. Im letzten Gruppenspiel trennten sich die Niederlande und Mexiko schließlich 2:2, während die Belgier auch ihr letztes Spiel mit einem Unentschieden beendeten und damit den Einzug ins Achtelfinale verpassten.

AchtelfinaleBearbeiten

33.500 Stade de Toulouse (Toulouse)   Niederlande   Jugoslawien José María Garcia Aranda (Spanien) 2:1 (1:0) 1:0 Bergkamp (38.)
1:1 Komljenović (48.)
2:1 Davids (92.+')

Die Niederlande kamen glücklich gegen Jugoslawien weiter. Das Siegtor fiel erst in der 90. Minute; zuvor hatten die Jugoslawen beim Stande von 1:1 einen Elfmeter verschossen.

ViertelfinaleBearbeiten

55.000 Stade Vélodrome (Marseille)   Niederlande   Argentinien Arturo Brizio Carter (Mexiko) 2:1 (1:1) 1:0 Kluivert (12.)
1:1 López (17.)
2:1 Bergkamp (89.)

In einem hochklassigen Spiel zwischen den Niederlanden und Argentinien behielt Oranje mit 2:1 die Oberhand. Spieler des Tages war Dennis Bergkamp, der das 1:0 vorbereitete und in der Nachspielzeit das 2:1-Siegtor erzielte.

HalbfinaleBearbeiten

54.000 Stade Vélodrome (Marseille)   Brasilien   Niederlande Ali Bujsaim (VAE) 1:1 n. V. (1:1, 0:0), 4:2 i. E. 1:0 Ronaldo (46.)
1:1 Kluivert (87.)
Elfmeter:
Ronaldo getroffen
F. de Boer getroffen
Rivaldo getroffen
Bergkamp getroffen
Emerson getroffen
Cocu gehalten
Dunga getroffen
R. de Boer gehalten

Brasilien hatte im Halbfinale gegen die Niederlande die besseren Nerven und konnte sich im Elfmeterschießen durchsetzen. Während der regulären Spielzeit brachte Ronaldo die Seleção in Führung. Drei Minuten vor Schluss glich Patrick Kluivert aus und erzwang somit das Elfmeterschießen, nachdem die Verlängerung torlos geblieben war. Während bei Brasilien alle Schützen verwandelten, scheiterten Ronald de Boer und Phillip Cocu an Claudio Taffarel.

Spiel um Platz 3Bearbeiten

45.500 Prinzenparkstadion (Paris)   Niederlande   Kroatien Epifanio González Chávez (Paraguay) 1:2 (1:2) 0:1 Prosinečki (13.)
1:1 Zenden (21.)
1:2 Šuker (35.)

Im kleinen Finale zwischen Kroatien und den Niederlanden setzte sich am Ende der WM-Debütant vom Balkan durch. Torschütze des 2:1-Siegtreffers war erneut Davor Šuker, der sich damit die alleinige Führung in der Torschützenliste sicherte und somit Torschützenkönig der WM 1998 wurde. Den Niederlanden merkte man die Enttäuschung nach der Halbfinalpleite an. Kroatien belegte am Ende verdient Platz 3.