Hauptmenü öffnen

Fußball-Weltmeisterschaft 1998/Dänemark

QualifikationBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Danemark  Dänemark 14:6 17
2 Kroatien  Kroatien 17:12 15
3 Griechenland  Griechenland 11:4 14
4 Bosnien und Herzegowina 1992  Bosnien und Herzegowina 7:9 10
5 Slowenien  Slowenien 5:20 1
Slowenien - Dänemark 0:2
Dänemark - Griechenland 2:1
Kroatien - Dänemark 1:1
Dänemark - Slowenien 4:0
Dänemark - Bosnien und Herzegowina 2:0
Bosnien und Herzegowina - Dänemark 3:0
Dänemark - Kroatien 3:1
Griechenland - Dänemark 0:0

Dänisches AufgebotBearbeiten

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore    
Torhüter
1 Peter Schmeichel England  Manchester United 18.11.1963 5 0 1 0
16 Mogens Krogh Danemark  Brøndby IF 31.10.1963 0 0 0 0
22 Peter Kjær Danemark  Silkeborg IF 05.11.1965 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Michael Schjønberg Deutschland  1. FC Kaiserslautern 19.01.1967 4 0 1 0
3 Marc Rieper Schottland  Celtic Glasgow 05.06.1968 5 1 2 0
4 Jes Høgh Turkei  Fenerbahçe Istanbul 07.05.1966 5 0 1 0
5 Jan Heintze Deutschland  Bayer 04 Leverkusen 17.08.1963 5 0 0 0
6 Thomas Helveg Italien  Udinese Calcio 24.06.1971 5 1 1 0
12 Søren Colding Danemark  Brøndby IF 02.09.1972 5 0 2 0
13 Jacob Laursen England  Derby County 06.10.1971 1 0 0 0
20 René Henriksen Danemark  AB Kopenhagen 27.08.1969 0 0 0 0
Mittelfeldspieler
7 Allan Nielsen England  Tottenham Hotspur 13.03.1971 5 1 1 0
8 Per Frandsen England  Bolton Wanderers 06.02.1970 2 0 0 0
10 Michael Laudrup (C)  Niederlande  Ajax Amsterdam 15.06.1964 5 1 0 0
14 Morten Wieghorst Schottland  Celtic Glasgow 25.02.1971 3 0 1 1
15 Stig Tøfting Deutschland  MSV Duisburg 14.08.1969 2 0 2 0
17 Bjarne Goldbæk Danemark  FC Kopenhagen 06.10.1968 0 0 0 0
21 Martin Jørgensen Italien  Udinese Calcio 06.10.1975 5 1 0 0
Stürmer
9 Miklos Molnar Spanien  FC Sevilla 10.06.1970 1 0 0 1
11 Brian Laudrup Schottland  Glasgow Rangers 22.02.1969 5 2 0 0
18 Peter Møller Niederlande  PSV Eindhoven 23.03.1972 2 1 0 0
19 Ebbe Sand Danemark  Brøndby IF 19.07.1972 5 1 0 0
Trainer
Schweden  Bo Johansson 28.11.1942

Spiele der dänischen MannschaftBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Frankreich  Frankreich 9:1 9
2 Danemark  Dänemark 3:3 4
3 Sudafrika  Südafrika 3:6 2
4 Saudi-Arabien  Saudi-Arabien 2:7 1
  • Saudi-Arabien  Saudi-Arabien – Danemark  Dänemark 0:1 (0:0)

Stadion: Stade Félix Bollaert (Lens)

Zuschauer: 38.140

Schiedsrichter: Javier Castrilli (Argentinien)

Tore: 0:1 Rieper (68.)

  • Sudafrika  Südafrika – Danemark  Dänemark 1:1 (0:1)

Stadion: Stade de Toulouse (Toulouse)

Zuschauer: 33.300

Schiedsrichter: John Toro Rendon (Kolumbien)

Tore: 0:1 Nielsen (13.), 1:1 McCarthy (52.)

  • Frankreich  Frankreich – Danemark  Dänemark 2:1 (1:1)

Stadion: Stade Gerland (Lyon)

Zuschauer: 39.100

Schiedsrichter: Pierluigi Collina (Italien)

Tore: 1:0 Djorkaeff (12.) 11m, 1:1 M. Laudrup (42.) 11m, 2:1 Petit (56.)

Die Gruppe C zeichnete sich durch die souveräne Form des Gastgebers aus. Südafrika und Saudi-Arabien wurden ohne Probleme abgefertigt. Auch die bis zu diesem Zeitpunkt noch schwachen Dänen wurden von den Franzosen in einem spannenden Spiel mit 2:1 bezwungen. Saudi-Arabien konnte wie Kamerun nicht an die Leistung letzter Weltmeisterschaften anknüpfen. Die „Wüstenprinzen“, die 1994 mit attraktivem Fußball und dem Achtelfinaleinzug überrascht hatten, waren eine Enttäuschung.

AchtelfinaleBearbeiten

80.000 Stade de France (Saint-Denis) Nigeria  Nigeria Danemark  Dänemark Urs Meier (Schweiz) 1:4 (0:2) 0:1 Møller (3.)
0:2 B. Laudrup (12.)
0:3 Sand (60.)
0:4 Helveg (76.)
1:4 Babangida (78.)

Größte Enttäuschung des Achtelfinales waren die hoch eingeschätzten Nigerianer, die gegen Dänemark eine herbe Niederlage einstecken und die Heimreise antreten mussten.

ViertelfinaleBearbeiten

35.500 Stade de la Beaujoire (Nantes) Brasilien  Brasilien Danemark  Dänemark Gamal Ghandour (Ägypten) 3:2 (2:1) 0:1 Jørgensen (2.)
1:1 Bebeto (11.)
2:1 Rivaldo (27.)
2:2 B. Laudrup (50.)
3:2 Rivaldo (60.)

Brasilien zitterte sich gegen den Underdog aus Dänemark ins Halbfinale. Nachdem Dänemark zunächst mit 1:0 in Führung gehen konnte, drehten die haushoch favorisierten Brasilianer das Spiel noch vor der Pause. Der Ausgleich zum 2:2 gelang Brian Laudrup ehe Rivaldo nach einer Stunde die Südamerikaner erneut in Führung brachte. Kurz vor Schluss hatte Dänemark durch Marc Rieper noch zwei große Chancen, die allerdings vergeben wurden und Brasilien ins Halbfinale brachten.