Hauptmenü öffnen

Tournecoupe (gaskognisch Tornacopa) ist eine französische Gemeinde mit 267 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gers in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Condom und zum Gemeindeverband Bastides de Lomagne. Seine Bewohner nennen sich Tournecoupois/Tournecoupoises.

Tournecoupe
Tornacopa
Wappen von Tournecoupe
Tournecoupe (Frankreich)
Tournecoupe
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Condom
Kanton Fleurance-Lomagne
Gemeindeverband Bastides de Lomagne
Koordinaten 43° 52′ N, 0° 49′ OKoordinaten: 43° 52′ N, 0° 49′ O
Höhe 97–221 m
Fläche 18,95 km2
Einwohner 267 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 32380
INSEE-Code
Website http://www.tournecoupe.fr/web/

Mairie (Rathaus) von Tournecoupe

GeografieBearbeiten

Tournecoupe liegt auf einem Plateau rund 30 Kilometer nordöstlich der Stadt Auch im Nordosten des Départements Gers. Die Gemeinde besteht aus dem Dorf Tournecoupe, den Weilern Aux Mouliès, Cantemerle, Embernié, Enguerguène, Ennodon und Les Boulets sowie Einzelgehöften. Westlich des Orts Tournecoupe schlängelt sich der Fluss Arrats vorbei. Verkehrstechnisch liegt Tournecoupe an der D7.

GeschichteBearbeiten

Der Ort Tournecoupe wurde in der Zeit zwischen 1250 und 1300 gegründet und liegt in der Lomagne, die im Mittelalter eine Vizegrafschaft war. Sie wurde von der Familie D’Estinac von deren Schloss aus verwaltet. Der Ort gehörte von 1793 bis 1801 zum District Lectoure. Zudem war Tournecoupe von 1793 bis 2015 innerhalb des Kantons Saint-Clar. Die Gemeinde war von 1801 bis 1926 dem Arrondissement Lectoure zugeteilt. Dieses wurde 1926 aufgelöst und die Gemeinde Teil des Arrondissements Condom.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1793 1806 1846 1911 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
Einwohner 970 1.065 1.004 618 548 469 439 416 349 276 267 279 276
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[1]Bearbeiten

  • Dorfkirche Saint-Pierre (ehemalige Schlosskapelle der Familie D’Estinac)
  • Denkmal für die Gefallenen[2]
  • Lavoir (Waschhaus)
  • zahlreiche Wegkreuze und Madonnenstatuen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde
  2. Denkmal für die Gefallenen