Hauptmenü öffnen

Pergain-Taillac (gaskognisch Lo Perganh e Talhac) ist eine französische Gemeinde mit 307 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gers in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Condom und zum Gemeindeverband Lomagne Gersoise. Seine Bewohner nennen sich Perganais/Perganaises.

Pergain-Taillac
Lo Perganh e Talhac
Pergain-Taillac (Frankreich)
Pergain-Taillac
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Condom
Kanton Lectoure-Lomagne
Gemeindeverband Lomagne Gersoise
Koordinaten 44° 4′ N, 0° 35′ OKoordinaten: 44° 4′ N, 0° 35′ O
Höhe 57–187 m
Fläche 19,38 km2
Einwohner 307 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 32700
INSEE-Code

GeografieBearbeiten

Pergain-Taillac ist die nördlichste Gemeinde des Départements Gers. Sie liegt auf einer Anhöhe rund 46 Kilometer nördlich der Stadt Auch im Norden des Départements Gers. Die Gemeinde besteht aus dem Dorf Pergain, mehreren Weilern sowie Einzelgehöften. Verkehrstechnisch liegt die Gemeinde an der D41 abseits von bedeutenden Fernverkehrswegen.

GeschichteBearbeiten

Lage und EntwicklungBearbeiten

Der Ort liegt in der Lomagne, die im Mittelalter eine Vizegrafschaft war. Die Gemeinde gehörte von 1793 bis 1801 zum District Lectoure. Zudem lagen Pergain und Taillac von 1793 bis 1801 innerhalb des Kantons Saint-Mézard und waren von 1801 bis 2015 Teil des Kantons Lectoure. Die Gemeinde war von 1801 bis 1926 dem Arrondissement Lectoure zugeteilt. Dieses wurde 1926 aufgelöst und die Gemeinde Teil des Arrondissements Condom. Im Jahr 1823 vereinigten sich die Gemeinden Pergain (1821: 746 Einwohner) und Taillac (1821: 158 Einwohner) zur neuen Gemeinde Pergain-Taillac.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1793 1800 1806 1866 1911 1946 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
Einwohner 898 757 907 809 516 510 441 383 307 270 283 286 301 319
Quellen: Cassini und INSEE; heutiges Gemeindegebiet

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Schloss Château de Manlèche, Monument historique seit 2006[1]
  • Schloss Château d’Ampelle aus dem 16. Jahrhundert
  • Dorfkirche Saint-Martin in Pergain
  • Kapelle Saint-Jacques-de-Majeur in Taillac
  • Denkmal für die Gefallenen[2]
  • Schloss Château Moulié (Privatbesitz)
  • Turmsaal in Taillac
  • mehrere Wegkreuze und Madonnenstatuen

Quelle[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kurzbeschreibung (französisch)
  2. Denkmal für die Gefallenen
  3. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde