Céran

Gemeinde in Frankreich

Céran ist eine französische Gemeinde mit 222 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Gers in der Region Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Condom und zum Kanton Fleurance-Lomagne (bis 2015: Kanton Fleurance).

Céran
Céran (Frankreich)
Céran
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Condom
Kanton Fleurance-Lomagne
Gemeindeverband Communes de la Lomagne Gersoise
Koordinaten 43° 49′ N, 0° 41′ OKoordinaten: 43° 49′ N, 0° 41′ O
Höhe 89–181 m
Fläche 10,74 km2
Einwohner 222 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 32500
INSEE-Code
Website www.commune-ceran.fr

Die Einwohner werden Céranais und Céranaises genannt.[1]

GeographieBearbeiten

Céran liegt circa 30 Kilometer südöstlich von Condom in der historischen Provinz Armagnac.

Umgeben wird Céran von den fünf Nachbargemeinden:

Fleurance Brugnens
  Goutz
Lalanne Pis

Céran liegt im Einzugsgebiet des Flusses Garonne.

Der Gers, ein Nebenfluss der Garonne, fließt an einem kurzen Abschnitt entlang der westlichen Grenze zur Nachbargemeinde Fleurance. Der Ruisseau de Hourtines, ein Nebenfluss des Gers, durchquert das Gebiet der Gemeinde zusammen mit seinem Nebenfluss, dem Ruisseau d’Encoupet.

Ebenso wird Céran von der Auroue, einem Nebenfluss der Garonne, bewässert.[2]

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Nach Beginn der Aufzeichnungen stieg die Einwohnerzahl zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf einen Höchststand von 350. In der Folgezeit sank die Größe der Gemeinde bei zwischenzeitlichen Erholungsphasen bis zur Jahrtausendwende auf ihren tiefsten Stand von rund 150 Einwohnern, bevor eine Wachstumsphase einsetzte, die bis heute andauert.

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2017
Einwohner 187 166 175 151 152 149 167 188 222
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz
Quellen: EHESS/Cassini bis 1999,[3] INSEE ab 2006[4]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Pfarrkirche Saint-Pierre aus dem 13. Jahrhundert mit einem Glockenturm aus dem 19. Jahrhundert

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

   
Bas Armagnac
Château de Mauhic 1986
Floc de Gascogne blanc und rosé

Die Wirtschaft der Gemeinde ist überwiegend landwirtschaftlich orientiert.

Céran liegt in den Zonen AOC

Aktive Arbeitsstätten nach Branchen am 31. Dezember 2015[6]
Gesamt = 25

VerkehrBearbeiten

Céran wird von den Routes départementales 105, 115, 241 und 251 durchquert.

WeblinksBearbeiten

Commons: Céran – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gers (fr) habitants.fr. Abgerufen am 17. Dezember 2019.
  2. Ma commune : Céran (fr) Système d’Information sur l’Eau du Bassin Adour Garonne. Abgerufen am 17. Dezember 2019.
  3. Notice Communale Céran (fr) EHESS. Abgerufen am 17. Dezember 2019.
  4. Populations légales 2016 Commune de Céran (32101) (fr) INSEE. Abgerufen am 17. Dezember 2019.
  5. Institut national de l’origine et de la qualité : Rechercher un produit (fr) Institut national de l’origine et de la qualité. Abgerufen am 17. Dezember 2019.
  6. Caractéristiques des établissements en 2015 Commune de Céran (32101) (fr) INSEE. Abgerufen am 17. Dezember 2019.