Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019/110 m Hürden der Männer

Der 110-Meter-Hürdenlauf der Männer bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019 fand am 30. September und am 2. Oktober 2019 in Doha, Katar statt.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019
Athletics pictogram.svg
Disziplin 110-Meter-Hürdenlauf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 39 Athleten aus 27 Ländern
Austragungsort KatarKatar Doha
Wettkampfort Khalifa International Stadium
Wettkampfphase 30. September (Vorläufe)
2. Oktober (Halbfinale/Finale)
Medaillengewinner
Goldmedaille Grant Holloway (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA)
Silbermedaille Sergei Schubenkow (Authorised Neutral AthletesAuthorised Neutral Athletes ANA)
Bronzemedaille Pascal Martinot-Lagarde (FrankreichFrankreich FRA)
Orlando Ortega (SpanienSpanien ESP)
Der Sieger Grant Holloway (2018)

RekordeBearbeiten

Vor dem Wettbewerb galten folgende Rekorde:

Weltrekord Vereinigte Staaten  Aries Merritt 12,80 s Memorial Van Damme, Brüssel, Belgien 7. September 2012
Meisterschaftsrekord Vereinigtes Konigreich  Colin Jackson 12,91 s Weltmeisterschaften in Stuttgart, Deutschland 20. August 1993

VorläufeBearbeiten

Aus den fünf Vorläufen qualifizierten sich die jeweils vier Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die vier Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Halbfinale.

Lauf 1Bearbeiten

30. September 2019, 20:05 Uhr Ortszeit (19:05 Uhr MESZ)
Wind: +0,2 m/s

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 9 Omar McLeod Jamaika  Jamaika 13,17
2 3 Milan Traikovitz Zypern Republik  Zypern 13,37 SB
3 6 Antonio Alkana Sudafrika  Südafrika 13,41
4 7 Devon Allen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 13,46
5 2 Hassane Fofana Italien  Italien 13,49
6 5 Nicholas Hough Australien  Australien 13,60
7 8 Wital Parachonka Weissrussland  Weißrussland 13,65
4 Gabriel Constantino Brasilien  Brasilien DSQ V1
V1 Regel 168.7(b): Absichtliches Hürden umwerfen[1]

Lauf 2Bearbeiten

30. September 2019, 20:13 Uhr Ortszeit (19:13 Uhr MESZ)
Wind: +0,5 m/s

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 6 Sergei Schubenkow Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes 13,27
2 8 Xie Wenjun China Volksrepublik  Volksrepublik China 13,38
3 5 Jason Joseph Schweiz  Schweiz 13,39 NR
4 3 Shane Brathwaite Barbados  Barbados 13,51
5 4 Valdó Szücs Ungarn  Ungarn 13,60
6 9 Elmo Lakka Finnland  Finnland 13,73
7 7 Taio Kanai Japan  Japan 13,74
8 2 Eduardo Rodrigues Brasilien  Brasilien 13,92

Lauf 3Bearbeiten

30. September 2019, 20:21 Uhr Ortszeit (19:21 Uhr MESZ)
Wind: –0,4 m/s

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 5 Pascal Martinot-Lagarde Frankreich  Frankreich 13,45
2 9 Andrew Pozzi Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 13,53
3 2 Andrew Riley Jamaika  Jamaika 13,67
4 8 Yohan Chaverra Kolumbien  Kolumbien 13,76
5 3 Ruan de Vries Sudafrika  Südafrika 14,07
7 Jeffrey Julmis Haiti  Haiti DSQ V2
4 Daniel Roberts Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten DSQ V3
6 Shunsuke Izumiya Japan  Japan DNS
V2 Regel 162.8: Fehlstart[1]
V3 Regel 168.6: Umwerfen einer Hürden in einer anderen Bahn[1]

Lauf 4Bearbeiten

30. September 2019, 20:29 Uhr Ortszeit (19:29 Uhr MESZ)
Wind: +0,4 m/s

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 8 Grant Holloway Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 13,22
2 7 Shunya Takayama Japan  Japan 13,32
3 4 Konstantinos Douvalidis Griechenland  Griechenland 13,43 421
4 6 Yaqoub Mohamed Al Youha Kuwait  Kuwait 13,43 429
5 5 Orlando Bennett Jamaika  Jamaika 13,50
6 2 Dimitri Bascou Frankreich  Frankreich 13,53
7 9 Xaysa Anousone Laos  Laos 14,54
8 1 Fadane Hamadi Komoren  Komoren 14,79
3 Damian Czykier Polen  Polen DNS

Lauf 5Bearbeiten

30. September 2019, 20:37 Uhr Ortszeit (19:37 Uhr MESZ)
Wind: –0,5 m/s

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 9 Orlando Ortega Spanien  Spanien 13,15
2 7 Ronald Levy Jamaika  Jamaika 13,48
3 6 Chen Kuei-ru Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 13,57
4 8 Wilhem Belocian Frankreich  Frankreich 13,67
5 4 Zeng Jianhang China Volksrepublik  Volksrepublik China 13,68
6 5 Lorenzo Perini Italien  Italien 13,70
7 2 Louis François Mendy Senegal  Senegal 13,75
8 3 Roger Iribarne Kuba  Kuba 14,37

HalbfinaleBearbeiten

Aus den drei Halbfinalläufen qualifizierten sich die jeweils zwei Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die zwei Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Finale.

Lauf 1Bearbeiten

2. Oktober 2019, 20:05 Uhr Ortszeit (19:05 Uhr MESZ)
Wind: +1,1 m/s

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 5 Grant Holloway Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 13,10
2 6 Sergei Schubenkow Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes 13,18
3 2 Dimitri Bascou Frankreich  Frankreich 13,48
4 9 Yaqoub Mohammed Al Youha Kuwait  Kuwait 13,57
5 4 Andrew Pozzi Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 13,60 591
6 3 Orlando Bennett Jamaika  Jamaika 13,60 594
7 7 Ronald Levy Jamaika  Jamaika 13,60 596
8 8 Shane Brathwaite Barbados  Barbados 14,29

Lauf 2Bearbeiten

2. Oktober 2019, 20:13 Uhr Ortszeit (19:13 Uhr MESZ)
Wind: +0,9 m/s

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 5 Omar McLeod Jamaika  Jamaika 13,08
2 6 Pascal Martinot-Lagarde Frankreich  Frankreich 13,12 SB
3 7 Xie Wenjun China Volksrepublik  Volksrepublik China 13,22
4 9 Devon Allen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 13,36
5 8 Chen Kuei-ru Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 13,52 513
6 2 Hassane Fofana Italien  Italien 13,52 514
7 4 Jason Joseph Schweiz  Schweiz 13,53
8 3 Yohan Chaverra Kolumbien  Kolumbien 13,76

Lauf 3Bearbeiten

2. Oktober 2019, 20:21 Uhr Ortszeit (19:21 Uhr MESZ)
Wind: +0,6 m/s

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 4 Orlando Ortega Spanien  Spanien 13,16
2 7 Milan Traikovitz Zypern Republik  Zypern 13,29 SB
3 5 Antonio Alkana Sudafrika  Südafrika 13,47
4 9 Konstantinos Douvalidis Griechenland  Griechenland 13,54
5 8 Andrew Riley Jamaika  Jamaika 13,57
6 6 Shunya Takayama Japan  Japan 13,58
7 3 Wilhem Belocian Frankreich  Frankreich 13,60
8 2 Nicholas Hough Australien  Australien 13,61

FinaleBearbeiten

2. Oktober 2019, 22:55 Uhr Ortszeit (21:55 Uhr MESZ)
Wind: + 0,6 m/s

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
  6 Grant Holloway Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 13,10
  9 Sergei Schubenkow Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes 13,15
  7 Pascal Martinot-Lagarde Frankreich  Frankreich 13,18
5 Orlando Ortega Spanien  Spanien 13,30 F1
5 2 Xie Wenjun China Volksrepublik  Volksrepublik China 13,29
6 1 Shane Brathwaite Barbados  Barbados 13,61
7 3 Devon Allen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 13,70
8 8 Milan Traikovitz Zypern Republik  Zypern 13,87
4 Omar McLeod Jamaika  Jamaika DSQ F2
F1 Der ursprünglich auf Platz 5 angekommene Ortega war auf Silberkurs liegend vom stürzenden Omar McLeod behindert worden. Nach einem Protest des spanischen Verbandes bekam er nachträglich die geteilte Bronzemedaille zugesprochen.[2]
F2 Regel 163.2(b): Anrempeln oder Behindern eines anderen Athleten[3]

Weblinks und QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c 110 Metres Hurdles Men - Round 1. (PDF) In: media.aws.iaaf.org. Abgerufen am 3. Oktober 2019 (englisch).
  2. Spanischer Hürdenläufer bekommt nach Sturz von Rivalen nachträglich Bronze. In: spiegel.de. 3. Oktober 2019, abgerufen am 4. Oktober 2019.
  3. 110 Metres Hurdles Men - Final. (PDF) In: media.aws.iaaf.org. Abgerufen am 3. Oktober 2019 (englisch).