Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019/Dreisprung der Frauen

Der Dreisprung der Frauen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019 fand am 3. und 5. Oktober 2019 in Doha, Katar statt.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019
Athletics pictogram.svg
Disziplin Dreisprung
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 28 Athletinnen aus 18 Ländern
Austragungsort KatarKatar Doha
Wettkampfort Khalifa International Stadium
Wettkampfphase 3. Oktober (Qualifikation)
5. Oktober (Finale)
Medaillengewinnerinnen
Goldmedaille Yulimar Rojas (VenezuelaVenezuela VEN)
Silbermedaille Shanieka Ricketts (JamaikaJamaika JAM)
Bronzemedaille Caterine Ibarguen (KolumbienKolumbien COL)

RekordeBearbeiten

Vor dem Wettbewerb galten folgende Rekorde:

Weltrekord Ukraine  Inessa Krawez 15,50 m Weltmeisterschaften in Göteborg, Schweden 10. August 1995
Meisterschaftsrekord

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikationsweite betrug mindestens 14,30 m, um direkt ins Finale einzuziehen. Fünf Athletinnen schafften diese Marke oder sprangen weiter, sie sind hellblau unterlegt. Die restlichen Springerinnen die am Finale teilnehmen durften – die Anzahl der Athletinnen sollte mindestens zwölf sein – waren jene mit der höchsten gesprungenen Weite unterhalb der Qualifikationsweite, sie sind hellgrün unterlegt.

Gruppe ABearbeiten

3. Oktober 2019, 16:40 Uhr Ortszeit (15:40 Uhr MESZ)

Platz Athletin Land 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Weite (m)
1 Shanieka Ricketts Jamaika  Jamaika 14,42 14,42
2 Caterine Ibargüen Kolumbien  Kolumbien 13,97 14,32 14,32
3 Olha Saladucha Ukraine  Ukraine x x 14,32 14,32
4 Keturah Orji Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 14,30 14,30
5 Kristiina Mäkelä Finnland  Finnland 14,26 14,10 14,06 14,26
6 Patrícia Mamona Portugal  Portugal 14,21 11,95 14,18 14,21
7 Gabriela Petrowa Bulgarien  Bulgarien 13,84 13,98 x 13,98
8 Evelise Veiga Portugal  Portugal 13,48 13,89 13,58 13,89
9 Iryna Waskouskaja Weissrussland  Weißrussland 13,67 13,57 12,48 13,67
10 Diana Zagainova Litauen  Litauen 13,58 x 13,64 13,64
11 Patricia Sarrapio Spanien  Spanien 13,58 13,40 13,46 13,58
12 Liuba Maria Zaldívar Ecuador  Ecuador 13,48 13,56 13,16 13,56
Yanis David Frankreich  Frankreich DNS
Thea LaFond Dominica  Dominica DNS

Gruppe BBearbeiten

3. Oktober 2019, 16:40 Uhr Ortszeit (15:40 Uhr MESZ)

Platz Athletin Land 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Weite (m)
1 Yulimar Rojas Venezuela  Venezuela x 14,31 14,31
2 Rouguy Diallo Frankreich  Frankreich 14,25 14,04 x 14,25
3 Ana Peleteiro Spanien  Spanien 14,11 14,23 14,23
4 Tori Franklin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 14,23 x 13,86 14,23
5 Kimberly Williams Jamaika  Jamaika 14,20 13,75 13,73 14,20
6 Andreea Panturoiu Rumänien  Rumänien x 14,12 14,02 14,12
7 Olga Rypakowa Kasachstan  Kasachstan 14,09 14,05 x 14,09
8 Dovilé Kilty Litauen  Litauen 14,01 14,09 12,62 14,09
9 Liadagmis Povea Kuba  Kuba 14,01 14,08 13,98 14,08
10 Ottavia Cestonaro Italien  Italien x 13,97 x 13,97
11 Yosiris Urrutia Kolumbien  Kolumbien x 13,77 13,73 13,77
12 Susana Costa Portugal  Portugal 13,71 13,77 13,65 13,77
13 Anna Krassuzka Ukraine  Ukraine 13,16 13,14 13,09 13,16
14 Aleksandra Natschewa Bulgarien  Bulgarien 13,05 x 12,71 13,05

FinaleBearbeiten

5. Oktober 2019, 20:35 Uhr Ortszeit (19:35 Uhr MESZ)

Platz Athletin Land 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch 4. Versuch 5. Versuch 6. Versuch Weite (m)
 
 
 
4
5
6
7
8
9 nicht im Finale der
besten acht Springerinnen
10
11
12

Zeichenerklärung:
– = Versuch ausgelassen, x = Fehlversuch

Weblinks und QuellenBearbeiten