Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019/Zehnkampf der Männer

Der Zehnkampf der Männer bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019 findet am 2. und 3. Oktober 2019 im Khalifa International Stadium in Doha, Katar, statt.[1]

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019
Athletics pictogram.svg
Disziplin Zehnkampf
Geschlecht Männer
Austragungsort KatarKatar Doha
Wettkampfort Khalifa International Stadium
Wettkampfphase 2. bis 3. Oktober
Medaillengewinner
Goldmedaille DeutschlandDeutschland Niklas Kaul
Silbermedaille EstlandEstland Maicel Uibo
Bronzemedaille KanadaKanada Damian Warner

RekordeBearbeiten

Weltrekord (WR) Frankreich  Kevin Mayer 9126 Punkte Décastar 2018, Talence, Frankreich 15./16. September 2018
Meisterschaftsrekord (CR) Vereinigte Staaten  Ashton Eaton 9045 Punkte 2015, Peking, Volksrepublik China 28./29. August 2015
Weltjahresbestleistung (WL) Kanada  Damian Warner 8711 Punkte Hypomeeting Götzis, Österreich 25./26. Mai 2019

QualifikationsmodusBearbeiten

Die in der Zeit zwischen dem 7. März 2018 und dem 6. September 2019 zu erbringende Qualifikationsnorm beträgt 8200 Punkte. Darüber hinaus sind der amtierende Weltmeister und der zum 6. September Punktbester der IAAF World Combined Events Challenge automatisch per Wildcard qualifiziert. Weiterhin sind die amtierenden Kontinentalmeister prinzipiell startberechtigt. Gleichzeitig dürfen pro Landesverband maximal drei Zehnkämpfer starten. Sollten durch diesen Modus die avisierten 24 Teilnehmer nicht erreicht werden, besteht die Möglichkeit, nach der Weltrangliste (Stand 6. September 2019) zu nominieren.

Das Starterfeld setzt sich nach der Startliste[2] wie folgt zusammen:

Name Nation Qualifikationsleistung Datum und Ort Weltrangliste
Kevin Mayer Frankreich  Frankreich 9126 16. September 2018, Talence
Damian Warner Kanada  Kanada 8795 27. Mai 2018, Götzis 1
Niklas Kaul Deutschland  Deutschland 8572 14. Juli 2019, Gävle 8
Maicel Uibo Estland  Estland 8514 27. Mai 2018, Götzis 3
Lindon Victor Grenada  Grenada 8473 26. Mai 2019 Götzis 5
Pierce LePage Kanada  Kanada 8453 23. Juni 2019, Talence 6
Kai Kazmirek Deutschland  Deutschland 8444 30. Juni 2019, Ratingen 4
Pieter Braun Niederlande  Niederlande 8342 27. Mai 2018, Götzis 11
Timothy Duckworth Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 8336 7. Juni 2018, Eugene 14
Ilja Schkurenjow Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes 8321 8. August 2018, Berlin 10
Devon Williams Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 8295 26. Juli 2019, Des Moines 35
Wital Schuk Weissrussland  Weißrussland 8290 8. August 2018, Berlin 12
Janek Õiglane Estland  Estland 8251 27. Juli 2019, Rakvere 23
Tim Nowak Deutschland  Deutschland 8229 16. September 2018, Talence 17
Martin Roe Norwegen  Norwegen 8228 28. April 2018, Florenz 7
Solomon Simmons Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 8227 26. Juli 2019, Des Moines 29
Thomas Van der Plaetsen Belgien  Belgien 8214 23. Juni 2019, Talence 18
Basile Rolnin Frankreich  Frankreich 8205 30. Juni 2019, Ratingen 19
Pawel Wiesiołek Polen  Polen 8204 9. Juni 2019, Krakau 28
Harrison Williams Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 8188 26. Juli 2019, Des Moines 32
Cedric Dubler Australien  Australien 8185 26. Mai 2019 Götzis 21
Fredrik Samuelsson Schweden  Schweden 8165 27. Mai 2018, Götzis 25
Georni Jaramillo Venezuela  Venezuela 8048 5. Mai 2018, Barquisimeto 27
Keisuke Ushiro Japan  Japan 7948 27. Mai 2018, Götzis 25

Stand: 22. September 2019

ZeitplanBearbeiten

Alle Zeitangaben beziehen sich auf die Ortszeit in Doha.

2. Oktober
100 m 16:35 Uhr
Weitsprung 17:30 Uhr
Kugelstoßen 18:50 Uhr
Hochsprung 20:40 Uhr
400 m 23:15 Uhr
3. Oktober
110 m Hürden 16:35 Uhr
Diskuswurf 17:30 Uhr Gruppe A
18:35 Uhr Gruppe B
Stabhochsprung 19:05 Uhr Gruppe A
20:05 Uhr Gruppe B
Speerwurf 22:05 Uhr Gruppe A
23:10 Uhr Gruppe B
1500 m 0:25 Uhr 4. Oktober

AusgangslageBearbeiten

Einer der beiden Hauptfavoriten auf den Weltmeistertitel ist der Kanadier Damian Warner, der sich schon frühzeitig Ende Mai in Götzis in guter Form präsentierte, im August die Panamerikanischen Spiele gewann und die Weltrangliste des Jahres anführt.[3][4] Der zweite, Kevin Mayer, Weltmeister von 2017 und Weltrekordhalter aus 2018, hatte in diesem Jahr noch keinen vollständigen Zehnkampf absolviert. Jedoch hatte er die Teilnahme an Wettkämpfen seit der Hallensaison 2018/2019 zugunsten seiner Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften deutlich reduziert und mit sehr guten Einzelleistungen für Aufmerksamkeit gesorgt.[5] Hinter diesen beiden stehen mehrere Athleten, die annähernd gleiche Vorergebnisse aufzuweisen haben. Aus deutscher Sicht interessant ist die Entwicklung des erst einundzwanzigjährigen Niklas Kaul, der als U20-Weltrekordhalter von 2017 in seiner zweiten Saison bei den Aktiven seine Bestleistung auf 8572 Punkte steigern konnte.[6]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Timetable. Abgerufen am 16. August 2019.
  2. Final entry lists published for IAAF World Athletics Championships Doha 2019. iaaf.org, 22. September 2019, abgerufen am 22. September 2019.
  3. Was für ein Wochenende! meeting-goetzis.at, 27. Mai 2019, abgerufen am 25. August 2019.
  4. Scott Harrigan: Decathlon duo Warner, LePage win 2019 Pan American Games gold and bronze. independentsportsnews.com, 9. August 2019, abgerufen am 25. August 2019.
  5. Jan-Henner Reitze: Kristin Pudenz stellt Bestleistung ein, Kevin Mayer in Topform. leichtathletik.de, 24. August 2019, abgerufen am 6. Oktober 2019.
  6. Silke Bernhart: U23-EM: Zehnkampf-Sieg und Olympia-Norm für Kaul, Bronze für Eitel. leichtathletik.de, 14. Juli 2019, abgerufen am 25. August 2019.