Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019/400 m Hürden der Männer

Der 400-Meter-Hürdenlauf der Männer bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019 fand am 27., 28. und 30. September 2019 in Doha, Katar statt.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019
Athletics pictogram.svg
Disziplin 400-Meter-Hürdenlauf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 39 Athleten aus 30 Ländern
Austragungsort KatarKatar Doha
Wettkampfort Khalifa International Stadium
Wettkampfphase 27. September (Vorläufe)
28. September (Halbfinale)
30. September (Finale)
Medaillengewinner
Goldmedaille Karsten Warholm (NorwegenNorwegen NOR)
Silbermedaille Rai Benjamin (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA)
Bronzemedaille Abderrahman Samba (KatarKatar QAT)

39 Athleten aus 30 Ländern nahmen an dem Wettbewerb teil. Die Goldmedaille gewann Karsten Warholm in 47,42 s, Silber ging an Rai Benjamin mit 47,66 s und die Bronzemedaille sicherte sich Abderrahman Samba mit 48,03 s.

RekordeBearbeiten

Vor dem Wettbewerb galten folgende Rekorde:

Weltrekord Vereinigte Staaten  Kevin Young 46,78 s Olympische Spiele in Barcelona, Spanien 6. August 1992
Meisterschaftsrekord 47,18 s Weltmeisterschaften in Stuttgart, Deutschland 19. August 1993

VorläufeBearbeiten

Aus den fünf Vorläufen qualifizierten sich die jeweils vier Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die vier Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Halbfinale.

Lauf 1Bearbeiten

27. September 2019, 20:35 Uhr Ortszeit (19:35 Uhr MESZ)

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 4 Karsten Warholm Norwegen  Norwegen 49,27
2 7 Thomas Barr Irland  Irland 49,41
3 3 Jabir Madari Pillyalil Indien  Indien 49,62
4 9 Kemar Mowatt Jamaika  Jamaika 49,63
5 5 Amere Lattin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 49,72
6 2 Fernando Vega Mexiko  Mexiko 49,95
7 8 Mahdi Pirjahan Iran  Iran 50,46
8 6 Artur Terezan Brasilien  Brasilien 51,52 SB

Lauf 2Bearbeiten

27. September 2019, 20:42 Uhr Ortszeit (19:42 Uhr MESZ)

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 4 Kyron McMaster Jungferninseln Britische  Britische Jungferninseln 49,60
2 8 Alison dos Santos Brasilien  Brasilien 49,66
3 9 Chen Chieh Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 49,95
4 2 Luke Campbell Deutschland  Deutschland 50,20
5 5 Creve Armando Machava Mosambik  Mosambik 50,76
6 3 Lindsay Hanekom Sudafrika  Südafrika 51,71
7 6 Ned Justeen Azemia Seychellen  Seychellen 52,58
8 7 Bienvenu Sawadogo Burkina Faso  Burkina Faso DSQ 1
1 Regel 163.3(a): Bahnübertreten[1]

Lauf 3Bearbeiten

27. September 2019, 20:50 Uhr Ortszeit (19:50 Uhr MESZ)

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 8 Abderrahman Samba Katar  Katar 49,08
2 2 Takatoshi Abe Japan  Japan 49,25
3 9 TJ Holmes Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 49,50
4 4 Rilwan Alowonle Nigeria  Nigeria 50,04
5 7 Nick Smidt Niederlande  Niederlande 50,54
6 3 Kariem Hussein Schweiz  Schweiz 50,62
7 6 Wilfried Happio Frankreich  Frankreich 51,25
8 5 Andrea Ercolani Volta San Marino  San Marino 52,60 NR

Lauf 4Bearbeiten

27. September 2019, 20:57 Uhr Ortszeit (19:57 Uhr MESZ)

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 4 Rai Benjamin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 49,62
2 8 Mohamed Touati Tunesien  Tunesien 49,76
3 6 Patryk Dobek Polen  Polen 49,89
4 5 Vít Müller Tschechien  Tschechien 50,15
5 2 Masaki Toyoda Japan  Japan 50,34
6 3 Sergio Fernández Spanien  Spanien 50,71
7 7 Marcio Teles Brasilien  Brasilien 51,02

Lauf 5Bearbeiten

27. September 2019, 21:04 Uhr Ortszeit (20:04 Uhr MESZ)

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 6 Rasmus Mägi Estland  Estland 49,34 SB
2 7 Ludvy Vaillant Frankreich  Frankreich 49,49
3 8 Abdelmalik Lahoulou Algerien  Algerien 49,54
4 3 Chris McAlister Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 49,73
5 9 Yasmani Copello Turkei  Türkei 49,75
6 2 Ayyasamy Dharun Indien  Indien 50,55
7 5 Constantin Preis Deutschland  Deutschland 50,93
8 4 Malique Smith Jungferninseln Amerikanische  Amerikanische Jungferninseln 59,45

HalbfinaleBearbeiten

Aus den drei Halbfinalläufen qualifizierten sich die jeweils zwei Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die zwei Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Finale.

Lauf 1Bearbeiten

28. September 2019, 18:05 Uhr Ortszeit (17:05 Uhr MESZ)

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 6 Alison dos Santos Brasilien  Brasilien 48,35 PB
2 3 Yasmani Copello Turkei  Türkei 48,39 PB
3 5 Kyron McMaster Jungferninseln Britische  Britische Jungferninseln 48,40
4 7 Rasmus Mägi Estland  Estland 48,93 SB
5 4 Mohamed Touati Tunesien  Tunesien 49,14 PB
6 2 Amere Lattin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 49,20
7 8 Kemar Mowatt Jamaika  Jamaika 49,32
8 9 Chen Chieh Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 50,00

Lauf 2Bearbeiten

28. September 2019, 18:15 Uhr Ortszeit (17:15 Uhr MESZ)

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 4 Karsten Warholm Norwegen  Norwegen 48,28
2 6 Abdelmalik Lahoulou Algerien  Algerien 48,39 NR
3 7 TJ Holmes Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 48,67
4 5 Ludvy Vaillant Frankreich  Frankreich 49,10
5 9 Chris McAlister Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 49,18 PB
6 3 Luke Campbell Deutschland  Deutschland 50,00
7 8 Patryk Dobek Polen  Polen 50,18
8 2 Masaki Toyoda Japan  Japan 50,30

Lauf 3Bearbeiten

28. September 2019, 18:25 Uhr Ortszeit (17:25 Uhr MESZ)

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
1 6 Rai Benjamin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 48,52
2 5 Abderrahman Samba Katar  Katar 48,72
3 4 Takatoshi Abe Japan  Japan 48,97
4 7 Thomas Barr Irland  Irland 49,02 SB
5 9 Jabir Madari Pillyalil Indien  Indien 49,71
6 2 Fernando Vega Mexiko  Mexiko 49,96
7 3 Vít Müller Tschechien  Tschechien 49,97
8 8 Rilwan Alowonle Nigeria  Nigeria 52,01

FinaleBearbeiten

30. September 2019, 22:40 Uhr Ortszeit (21:40 Uhr MESZ)

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
  4 Karsten Warholm Norwegen  Norwegen 47,42
  7 Rai Benjamin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 47,66
  9 Abderrahman Samba Katar  Katar 48,03
4 2 Kyron McMaster Jungferninseln Britische  Britische Jungferninseln 48,10 SB
5 3 TJ Holmes Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 48,20 PB
6 6 Yasmani Copello Turkei  Türkei 48,25 SB
7 5 Alison dos Santos Brasilien  Brasilien 48,28 PB
8 8 Abdelmalik Lahoulou Algerien  Algerien 49,46

Weblinks und QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 400 Metres Hurdles Men - Round 1. (PDF) In: media.aws.iaaf.org. Abgerufen am 29. September 2019 (englisch).