Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019/800 m der Männer

Der 800-Meter-Lauf der Männer bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019 fand am 28. und 29. September und am 1. Oktober 2019 in Doha, Katar statt.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019
Athletics pictogram.svg
Disziplin 800-Meter-Lauf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 45 Athleten aus 28 Ländern
Austragungsort KatarKatar Doha
Wettkampfort Khalifa International Stadium
Wettkampfphase 28. September (Vorläufe)
29. September (Halbfinale)
1. Oktober (Finale)
Medaillengewinner
Goldmedaille Donavan Brazier (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA)
Silbermedaille Amel Tuka (Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina BIH)
Bronzemedaille Ferguson Rotich (KeniaKenia KEN)

45 Athleten aus 28 Ländern nahmen an dem Wettbewerb teil. Die Goldmedaille gewann Donavan Brazier in einem neuen Meisterschaftsrekord von 1:42,34 min. Silber ging an Amel Tuka mit 1:43,47 min und die Bronzemedaille sicherte sich Ferguson Rotich mit 1:43,82 min.

RekordeBearbeiten

Vor dem Wettbewerb galten folgende Rekorde:

Weltrekord Kenia  David Lekuta Rudisha 1:40,91 min Olympische Spiele in London, Großbritannien 9. August 2012
Meisterschaftsrekord Kenia  Billy Konchellah 1:43,06 min Weltmeisterschaften in Rom, Italien 1. September 1987

VorläufeBearbeiten

Aus den sechs Vorläufen qualifizierten sich die jeweils drei Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die sechs Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Halbfinale.

Lauf 1Bearbeiten

28. September 2019, 17:05 Uhr Ortszeit (16:05 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Donavan Brazier Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:46,04
2 Marco Arop Kanada  Kanada 1:46,12
3 Tshepo Tshite Sudafrika  Südafrika 1:46,54
4 Andreas Kramer Schweden  Schweden 1:46,74
5 Lucirio Garrido Venezuela  Venezuela 1:46,89
6 Mariano García Spanien  Spanien 1:49,08
7 Luke Mathews Australien  Australien 1:50,16
8 Min Min Zaw Myanmar  Myanmar 1:56,85 SB

Lauf 2Bearbeiten

28. September 2019, 17:22 Uhr Ortszeit (16:22 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Ngeno Kipngetich Kenia  Kenia 1:46,07
2 Adrián Ben Spanien  Spanien 1:46,12
3 Jamie Webb Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:46,23
4 Brannon Kidder Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:46,29
5 Jamal Hairane Katar  Katar 1:46,40
6 Marc Reuther Deutschland  Deutschland 1:47,31
Nijel Amos Botswana  Botswana DNS

Lauf 3Bearbeiten

28. September 2019, 17:29 Uhr Ortszeit (16:29 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Brandon McBride Kanada  Kanada 1:45,96
2 Abubaker Haydar Abdalla Katar  Katar 1:46,11
3 Pierre-Ambroise Bosse Frankreich  Frankreich 1:46,14
4 Mouad Zahafi Marokko  Marokko 1:46,56
5 Peter Bol Australien  Australien 1:46,92
6 Pol Moya Andorra  Andorra 1:48,52
7 Ryan Sánchez Puerto Rico  Puerto Rico 1:54,46
8 Roberto Belo Amaral Soares Osttimor  Osttimor 2:02,43

Lauf 4Bearbeiten

28. September 2019, 17:36 Uhr Ortszeit (16:36 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Ferguson Rotich Kenia  Kenia 1:45,98
2 Bryce Hoppel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:46,01
3 Abdessalem Ayouni Tunesien  Tunesien 1:46,09
4 Oussama Nabil Marokko  Marokko 1:46,17
5 Adam Kszczot Polen  Polen 1:46,20
6 Mohamed Belbachir Algerien  Algerien 1:46,52
7 Mark English Irland  Irland 1:47,25

Lauf 5Bearbeiten

28. September 2019, 17:43 Uhr Ortszeit (16:43 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Emmanuel Korir Kenia  Kenia 1:45,16
2 Mostafa Smaili Marokko  Marokko 1:45,27
3 Wesley Vázquez Puerto Rico  Puerto Rico 1:45,47
4 Yassine Hethat Algerien  Algerien 1:45,67
5 Kyle Langford Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:46,14
6 Quamel Prince Guyana  Guyana 1:48,41
7 Mohammed al-Suleimani Oman  Oman 1:50,91 PB
8 Benjamin Enzema Äquatorialguinea  Äquatorialguinea 1:51,69 SB

Lauf 6Bearbeiten

28. September 2019, 17:50 Uhr Ortszeit (16:50 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Elliot Giles Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:45,53
2 Clayton Murphy Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:45,62
3 Amel Tuka Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 1:45,62
4 Álvaro de Arriba Spanien  Spanien 1:45,67
5 Andrés Arroyo Puerto Rico  Puerto Rico 1:46,75
6 Edose Ibadin Nigeria  Nigeria 1:47,91
7 Musa Hajdari Kosovo  Kosovo 1:47,98
8 Samer Ali Saleh al-Johar Jordanien  Jordanien DSQ V1
V1 Regel 163.5: Hat seine Bahn zu früh verlassen[1]

HalbfinaleBearbeiten

Aus den drei Halbfinalläufen qualifizierten sich die jeweils zwei Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die zwei Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Finale.

Lauf 1Bearbeiten

29. September 2019, 21:55 Uhr Ortszeit (20:55 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Wesley Vázquez Puerto Rico  Puerto Rico 1:43,96
2 Ferguson Rotich Kenia  Kenia 1:44,20
3 Clayton Murphy Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:44,48
4 Adrián Ben Spanien  Spanien 1:44,97 PB
5 Elliot Giles Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:45,15
6 Adam Kszczot Polen  Polen 1:45,22
7 Abdessalem Ayouni Tunesien  Tunesien 1:45,80
8 Abubaker Haydar Abdalla Katar  Katar 1:48,87

Lauf 2Bearbeiten

29. September 2019, 22:05 Uhr Ortszeit (21:05 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Donavan Brazier Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:44,87
2 Marco Arop Kanada  Kanada 1:45,07
3 Emmanuel Korir Kenia  Kenia 1:45,19
4 Brannon Kidder Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:45,62
5 Mostafa Smaili Marokko  Marokko 1:45,78
6 Tshepo Tshite Sudafrika  Südafrika 1:46,08
7 Yassine Hethat Algerien  Algerien 1:46,15
8 Jamie Webb Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:48,44

Lauf 3Bearbeiten

 
Bryce Hoppel nach dem Halbfinallauf

29. September 2019, 22:15 Uhr Ortszeit (21:15 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Amel Tuka Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 1:45,63
2 Bryce Hoppel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:45,95
3 Álvaro de Arriba Spanien  Spanien 1:46,09
4 Brandon McBride Kanada  Kanada 1:46,21
5 Kyle Langford Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:46,41
6 Ngeno Kipngetich Kenia  Kenia 1:46,61
7 Pierre-Ambroise Bosse Frankreich  Frankreich 1:47,60
Oussama Nabil Marokko  Marokko DSQ HF1
HF1 Regel 163.2(b): Behinderung eines anderen Athleten[2]

FinaleBearbeiten

1. Oktober 2019, 22:10 Uhr Ortszeit (21:10 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land Zeit (min)
  Donavan Brazier Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:42,34 CR
  Amel Tuka Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 1:43,47 SB
  Ferguson Rotich Kenia  Kenia 1:43,82
4 Bryce Hoppel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:44,25 PB
5 Wesley Vázquez Puerto Rico  Puerto Rico 1:44,48
6 Adrián Ben Spanien  Spanien 1:45,58
7 Marco Arop Kanada  Kanada 1:45,78
8 Clayton Murphy Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:47,84

Weblinks und QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 800 Metres Men - Round 1. (PDF) In: media.aws.iaaf.org. Abgerufen am 28. September 2019 (englisch).
  2. 800 Metres Men - Semi-Final. (PDF) In: media.aws.iaaf.org. Abgerufen am 30. September 2019 (englisch).