Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019/Diskuswurf der Männer

Der Diskuswurf der Männer bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019 fand am 28. und 30. September 2019 in Doha, Katar statt.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2019
Athletics pictogram.svg
Disziplin Diskuswurf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 32 Athleten aus 23 Ländern
Austragungsort KatarKatar Doha
Wettkampfort Khalifa International Stadium
Wettkampfphase 28. September (Qualifikation)
30. September (Finale)
Medaillengewinner
Goldmedaille Daniel Ståhl (SchwedenSchweden SWE)
Silbermedaille Fedrick Dacres (JamaikaJamaika JAM)
Bronzemedaille Lukas Weißhaidinger (OsterreichÖsterreich AUT)
Der Sieger Daniel Ståhl (2017)

RekordeBearbeiten

Vor dem Wettbewerb galten folgende Rekorde:

Weltrekord Deutschland Demokratische Republik 1949  Jürgen Schult 74,08 m Neubrandenburg, DDR 6. Juni 1986
Meisterschaftsrekord Litauen  Virgilijus Alekna 70,17 m Weltmeisterschaften in Helsinki, Finnland 7. August 2005

QualifikationBearbeiten

Die Athleten traten zu einer Qualifikationsrunde in zwei Gruppen an. Die Qualifikationsweite für den direkten Finaleinzug betrug 65,50 m. Da nur Daniel Ståhl diese Weite übertraf – hellblau unterlegt, wurde das Finalfeld mit den nachfolgend besten Werfern beider Gruppen auf insgesamt zwölf Sportler aufgefüllt – hellgrün unterlegt. So mussten für die Finalteilnahme schließlich 63,31 m erbracht werden.

Gruppe ABearbeiten

28. September 2019, 16:15 Uhr Ortszeit (15:15 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Weite (m)
1 Fedrick Dacres Jamaika  Jamaika 65,44 64,26 x 65,44
2 Alin Alexandru Firfirică Rumänien  Rumänien 64,55 65.05 x 65,05
3 Apostolos Parellis Zypern Republik  Zypern 64,03 x 64,50 64,50
4 Simon Petterson Schweden  Schweden 63,65 61,98 62,43 63,65
5 Martin Wierig Deutschland  Deutschland 60,63 63,65 62,03 63,65
6 Lukas Weißhaidinger Osterreich  Österreich 59,94 63,31 60,77 63,31
7 Mason Finley Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten x 63,22 x 63,22
8 David Wrobel Deutschland  Deutschland 62,34 61,47 x 62,34
9 Piotr Małachowski Polen  Polen x 62,20 61,63 62,20
10 Danijel Furtula Montenegro  Montenegro x x 62,12 62,12
11 Martin Kupper Estland  Estland x 62,10 62,10
12 Chad Wright Jamaika  Jamaika 58,06 60,60 58,58 60,60
13 Brian Williams Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten x 60,48 59,12 60,48
14 János Huszák Ungarn  Ungarn 58,17 54,67 60,45 60,45
15 Philip Milanov Belgien  Belgien 60,24 60,05 x 60,24
16 Guðni Valur Guðnason Island  Island x 53,91 x 53,91

Gruppe BBearbeiten

28. September 2019, 17:45 Uhr Ortszeit (16:45 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Weite (m)
1 Daniel Ståhl Schweden  Schweden x 67,88 67,88
2 Matthew Denny Australien  Australien 64,48 60,94 65,08 65,08
3 Ehsan Hadadi Iran  Iran 64,84 63,05 61,29 64,84
4 Ola Stunes Isene Norwegen  Norwegen 58,43 64,54 63,33 64,54
5 Andrius Gudžius Litauen  Litauen 64,14 63,28 x 64,14
6 Sam Mattis Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten x 63,96 60,89 63,96
7 Christoph Harting Deutschland  Deutschland 60,31 62,04 63,08 63,08
8 Traves Smikle Jamaika  Jamaika 62,24 62,25 62,93 62,93
9 Mauricio Ortega Kolumbien  Kolumbien 61,92 x x 61,92
10 Alex Rose Samoa  Samoa 61,80 x x 61,80
11 Bartłomiej Stój Polen  Polen x 61,21 61,79 61,79
12 Robert Urbanek Polen  Polen 61,55 61,78 61,35 61,78
13 Alexei Chudjakow Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes 61,27 60,52 x 61,27
14 Jorge Fernández Kuba  Kuba 60,52 x 60,60 60,60
15 Giovanni Faloci Italien  Italien 58,83 x 59,77 59,77
16 Kristjan Čeh Slowenien  Slowenien 59,55 x x 59,55

FinaleBearbeiten

30. September 2019, 21:25 Uhr Ortszeit (20:25 Uhr MESZ)

Platz Athlet Land 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch 4. Versuch 5. Versuch 6. Versuch Weite (m)
  Daniel Ståhl Schweden  Schweden 66,59 67,18 67,59 65,83 x 67,05 67,59
  Fedrick Dacres Jamaika  Jamaika 64,97 66,94 64,67 63,50 62,85 x 66,94
  Lukas Weißhaidinger Osterreich  Österreich 66,74 x 66,82 x 63,74 66,35 66,82
4 Alin Alexandru Firfirică Rumänien  Rumänien 63,94 x 66,46 65,19 63,95 64,16 66,46
5 Apostolos Parellis Zypern Republik  Zypern 64,76 66,32 64,56 x 64,86 65,66 66,32 NR
6 Matthew Denny Australien  Australien 65,43 63,03 x 64,38 x x 65,43 PB
7 Ehsan Haddadi Iran  Iran 63,80 63,80 62,51 64,29 65,16 63,32 65,16
8 Martin Wierig Deutschland  Deutschland 64,31 x 62,70 x x 64,98 64,98
9 Simon Pettersson Schweden  Schweden 59,71 61,81 63,72 nicht im Finale der
besten acht Werfer
63,72
10 Ola Stunes Isene Norwegen  Norwegen 62,95 x 63,67 63,67
11 Sam Mattis Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten x 63,15 63,42 63,42
12 Andrius Gudžius Litauen  Litauen x 61,55 x 61,55

Zeichenerklärung:
– = Versuch ausgelassen, x = Fehlversuch

Weblinks und QuellenBearbeiten