St. Petersburg Open 2020

Die St. Petersburg Open 2020 waren ein Tennisturnier, welches vom 12. bis 18. Oktober 2020 in Sankt Petersburg stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2020 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche fanden in Cagliari die Forte Village Sardegna Open sowie in Köln die Bett1Hulks Indoors statt. Während das Turnier in St. Petersburg in diesem Jahr zur höheren Kategorie ATP Tour 500 gehörte, zählten die Turniere in Cagliari und Köln zur Kategorie ATP Tour 250.

St. Petersburg Open 2020
Datum 12.10.2020 – 18.10.2020
Auflage 25
Navigation 2019 ◄ 2020 ► 2021
ATP Tour
Austragungsort Sankt Petersburg
RusslandRussland Russland
Turniernummer 568
Kategorie Tour 500
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/16D
Preisgeld 1.243.790 US$
Finanz. Verpflichtung 1.399.370 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) RusslandRussland Daniil Medwedew
Vorjahressieger (Doppel) IndienIndien Divij Sharan
SlowakeiSlowakei Igor Zelenay
Sieger (Einzel) RusslandRussland Andrei Rubljow
Sieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin
Turnierdirektor Olesia Kankewitsch
Turnier-Supervisor Gerry Armstrong
Jorge Mandl
Letzte direkte Annahme AustralienAustralien James Duckworth (89)
Stand: 11. Oktober 2020

Das Teilnehmerfeld im Einzel bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 1.243.790 US-Dollar, die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 1.399.370 US-Dollar.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand am 10. und 11. Oktober 2020 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze im Einzel und einer im Doppel, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kamen zwei Lucky Loser im Einzel und ein Lucky Loser-Paar im Doppel.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Einzel Lucky Loser Doppel Lucky Loser
Kroatien  Nino Serdarušić Ecuador  Emilio Gómez Russland  Jewgeni Donskoi
Russland  Roman Safiullin
Australien  James Duckworth
Weissrussland  Ilja Iwaschka
Vereinigte Staaten  Jeffrey John Wolf Serbien  Viktor Troicki
Russland  Pawel Kotow  
Weissrussland  Ilja Iwaschka  

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten waren die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelbewerb wurden pro Team ausgezahlt.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 92.870 $
Finale 300 75.005 $
Halbfinale 180 53.830 $
Viertelfinale 90 36.620 $
Achtelfinale 45 28.905 $
Erste Runde 0 15.970 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 20
Qualifikationsrunde 10 7.275 $
Erste Runde 0 4.040 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 35.750 $
Finale 300 28.410 $
Halbfinale 180 22.410 $
Viertelfinale 90 15.880 $
Erste Runde 0 8.750 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Russland  Daniil Medwedew Achtelfinale
02. Kanada  Denis Shapovalov Halbfinale
03. Russland  Andrei Rubljow Sieg
04. Russland  Karen Chatschanow Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Schweiz  Stan Wawrinka Viertelfinale

06. Kanada  Milos Raonic Halbfinale

07. Kroatien  Borna Ćorić Finale

08. Vereinigte Staaten  Taylor Fritz 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Russland  D. Medwedew 3 6 6              
 Frankreich  R. Gasquet 6 3 0     1  Russland  D. Medwedew 6 5 4
Q  Kroatien  N. Serdarušić 6 65 2      Vereinigte Staaten  R. Opelka 2 7 6  
 Vereinigte Staaten  R. Opelka 3 7 6      Vereinigte Staaten  R. Opelka 63 3
WC  Russland  R. Safiullin 6 6       7  Kroatien  B. Ćorić 7 6  
LL  Ecuador  E. Gómez 4 2     WC  Russland  R. Safiullin 3 5
 Spanien  F. López 3 62     7  Kroatien  B. Ćorić 6 7  
7  Kroatien  B. Ćorić 6 7     7  Kroatien  B. Ćorić 1 6 6
4  Russland  K. Chatschanow 6 6       6  Kanada  M. Raonic 6 1 4  
 Australien  J. Duckworth 4 4     4  Russland  K. Chatschanow 4 7 6
 Vereinigte Staaten  T. Sandgren 5 6 5     WC  Russland  A. Karazew 6 5 3  
WC  Russland  A. Karazew 7 3 7     4  Russland  K. Chatschanow 1 61
 Kasachstan  A. Bublik 2 7 6       6  Kanada  M. Raonic 6 7  
PR  Vereinigte Staaten  M. McDonald 6 62 4      Kasachstan  A. Bublik 3 2
Q  Vereinigte Staaten  J. J. Wolf 65 1     6  Kanada  M. Raonic 6 6  
6  Kanada  M. Raonic 7 6     7  Kroatien  B. Ćorić 65 4
8  Vereinigte Staaten  T. Fritz 4 6 3       3  Russland  A. Rubljow 7 6
 Vereinigtes Konigreich  C. Norrie 6 4 6      Vereinigtes Konigreich  C. Norrie 7 65 6
 Kasachstan  M. Kukuschkin 3 67      Serbien  M. Kecmanović 5 7 3  
 Serbien  M. Kecmanović 6 7      Vereinigtes Konigreich  C. Norrie 2 1
Q  Russland  P. Kotow 6 2 3       3  Russland  A. Rubljow 6 6  
 Frankreich  U. Humbert 4 6 6      Frankreich  U. Humbert 6 4 5
 Kanada  V. Pospisil 2 4     3  Russland  A. Rubljow 4 6 7  
3  Russland  A. Rubljow 6 6     3  Russland  A. Rubljow 4 6 6
5  Schweiz  S. Wawrinka 3 7 7       2  Kanada  D. Shapovalov 6 3 4  
 Vereinigtes Konigreich  D. Evans 6 63 5     5  Schweiz  S. Wawrinka 6 3 6
WC  Russland  J. Donskoi 6 7     WC  Russland  J. Donskoi 1 6 3  
 Weissrussland  J. Herassimau 4 64     5  Schweiz  S. Wawrinka 4 5
 Frankreich  A. Mannarino 3 66       2  Kanada  D. Shapovalov 6 7  
Q  Weissrussland  I. Iwaschka 6 7     Q  Weissrussland  I. Iwaschka 1 4
LL  Serbien  V. Troicki 2 3     2  Kanada  D. Shapovalov 6 6  
2  Kanada  D. Shapovalov 6 6  

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigtes Konigreich  Jamie Murray
Vereinigtes Konigreich  Neal Skupski
1. Runde
02. Osterreich  Jürgen Melzer
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
Sieg
03. Belgien  Sander Gillé
Belgien  Joran Vliegen
1. Runde
04. Australien  Max Purcell
Australien  Luke Saville
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
7 3 [11]        
 Russland  K. Chatschanow
 Russland  A. Rubljow
66 6 [13]      Russland  K. Chatschanow
 Russland  A. Rubljow
3 6 [9]  
 Kasachstan  A. Bublik
 Vereinigte Staaten  R. Opelka
2 7 [10]    Kasachstan  A. Bublik
 Vereinigte Staaten  R. Opelka
6 1 [11]  
 Serbien  N. Čačić
 Serbien  M. Kecmanović
6 65 [8]        Kasachstan  A. Bublik
 Vereinigte Staaten  R. Opelka
4 6 [6]  
3  Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
61 67      Brasilien  M. Demoliner
 Niederlande  M. Middelkoop
6 3 [10]  
 Brasilien  M. Demoliner
 Niederlande  M. Middelkoop
7 7      Brasilien  M. Demoliner
 Niederlande  M. Middelkoop
6 6  
 Vereinigte Staaten  T. Fritz
 Vereinigtes Konigreich  C. Norrie
3 6 [10]    Vereinigte Staaten  T. Fritz
 Vereinigtes Konigreich  C. Norrie
4 4  
 Vereinigtes Konigreich  L. Bambridge
 Vereinigtes Konigreich  D. Evans
6 3 [5]        Brasilien  M. Demoliner
 Niederlande  M. Middelkoop
2 64
 Frankreich  A. Mannarino
 Frankreich  F. Martin
6 5 [10]     2  Osterreich  J. Melzer
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 7
WC  Israel  J. Erlich
 Weissrussland  A. Wassileuski
3 7 [8]      Frankreich  A. Mannarino
 Frankreich  F. Martin
5 4    
 Japan  B. McLachlan
 Kroatien  F. Škugor
6 6    Japan  B. McLachlan
 Kroatien  F. Škugor
7 6  
4  Australien  M. Purcell
 Australien  L. Saville
3 2        Japan  B. McLachlan
 Kroatien  F. Škugor
6 64 [7]
WC  Russland  D. Golubew
 Russland  J. Tjurnew
w. o.     2  Osterreich  J. Melzer
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
3 7 [10]  
LL  Australien  J. Duckworth
 Weissrussland  I. Iwaschka
    WC  Russland  D. Golubew
 Russland  J. Tjurnew
6 1 [8]  
Q  Russland  J. Donskoi
 Russland  R. Safiullin
2 63   2  Osterreich  J. Melzer
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
4 6 [10]  
2  Osterreich  J. Melzer
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 7    

Weblinks und QuellenBearbeiten