Dubai Duty Free Tennis Championships 2020/Herren

Tennisturnier der ATP Tour
Dubai Duty Free Tennis Championships 2020
Datum 24.2.2020 – 29.2.2020
Auflage 28
Navigation 2019 ◄ 2020 ► 2021
ATP World Tour
Austragungsort Dubai
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate
Turniernummer 495
Kategorie World Tour 500
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/16D/4QD
Preisgeld 2.794.840 US$
Finanz. Verpflichtung 2.950.420 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SchweizSchweiz Roger Federer
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rajeev Ram
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joe Salisbury
Sieger (Einzel) SerbienSerbien Novak Đoković
Sieger (Doppel) AustralienAustralien John Peers
NeuseelandNeuseeland Michael Venus
Turnierdirektor Salah Tahlak
Turnier-Supervisor Lars Graff
Letzte direkte Annahme DeutschlandDeutschland Philipp Kohlschreiber (74)
Stand: 29. Februar 2020

Die Dubai Duty Free Tennis Championships 2020 waren ein Tennisturnier, welches vom 24. bis 29. Februar 2020 in Dubai stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2020 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Acapulco das Abierto Mexicano Telcel sowie in Santiago de Chile die Chile Dove Men+Care Open gespielt. Ersteres zählte genau wie das Turnier in Dubai zur Kategorie der ATP Tour 500, während das Turnier in Santiago de Chile zur niedriger dotierten Kategorie ATP Tour 250 gehörte.

Roger Federer war der Titelverteidiger im Einzel, im Doppel gewannen Rajeev Ram und Joe Salisbury den Titel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 2.794.840 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 2.950.420 US-Dollar.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 22. bis 23. Februar 2020 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze im Einzel sowie ein Platz im Doppel, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Einzel Doppel
Italien  Lorenzo Musetti Finnland  Henri Kontinen
Deutschland  Jan-Lennard Struff
Osterreich  Dennis Novak
Japan  Yasutaka Uchiyama  
Sudafrika  Lloyd Harris  

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb galten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 565.705 $
Finale 300 284.485 $
Halbfinale 180 143.880 $
Viertelfinale 90 76.025 $
Achtelfinale 45 38.835 $
Erste Runde 0 21.525 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 20
Qualifikationsrunde 10 9.810 $
Erste Runde 0 5.450 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 181.360 $
Finale 300 88.780 $
Halbfinale 180 44.530 $
Viertelfinale 90 22.850 $
Erste Runde 0 11.800 $
Qualifikation Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 45
Qualifikationsrunde 25
Erste Runde 0

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Serbien  Novak Đoković Sieg
02. Griechenland  Stefanos Tsitsipas Finale
03. Frankreich  Gaël Monfils Halbfinale
04. Italien  Fabio Fognini 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Spanien  Roberto Bautista Agut 1. Runde

06. Russland  Andrei Rubljow Viertelfinale

07. Russland  Karen Chatschanow Viertelfinale

08. Frankreich  Benoît Paire Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Serbien  N. Đoković 6 6                        
WC  Tunesien  M. Jaziri 1 2   1  Serbien  N. Đoković 6 6
 Deutschland  P. Kohlschreiber 4 6 6    Deutschland  P. Kohlschreiber 3 1  
WC  Agypten  M. Safwat 6 4 0     1  Serbien  N. Đoković 6 6
WC  Indien  P. Gunneswaran 4 3   7  Russland  K. Chatschanow 2 2  
Q  Osterreich  D. Novak 6 6   Q  Osterreich  D. Novak 3 4  
 Kasachstan  M. Kukuschkin 61 1   7  Russland  K. Chatschanow 6 6  
7  Russland  K. Chatschanow 7 6     1  Serbien  N. Đoković 2 7 6
3  Frankreich  G. Monfils 6 7   3  Frankreich  G. Monfils 6 68 1  
 Ungarn  M. Fucsovics 4 5   3  Frankreich  G. Monfils 6 6  
PR  Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 6 1 2   Q  Japan  Y. Uchiyama 1 2  
Q  Japan  Y. Uchiyama 3 6 6     3  Frankreich  G. Monfils 6 6
Q  Sudafrika  L. Harris 65 4    Frankreich  R. Gasquet 3 3  
 Frankreich  R. Gasquet 7 6    Frankreich  R. Gasquet 6 6  
 Kroatien  M. Čilić 6 5 61   8  Frankreich  B. Paire 4 4  
8  Frankreich  B. Paire 2 7 7     1  Serbien  N. Đoković 6 6
6  Russland  A. Rubljow 6 6   2  Griechenland  S. Tsitsipas 3 4
Q  Italien  L. Musetti 4 4   6  Russland  A. Rubljow 7 6  
 Portugal  J. Sousa 6 3 3    Serbien  F. Krajinović 63 0  
 Serbien  F. Krajinović 4 6 6     6  Russland  A. Rubljow 2 69
 Japan  Y. Nishioka 5 2    Vereinigtes Konigreich  D. Evans 6 7  
 Frankreich  P.-H. Herbert 7 6    Frankreich  P.-H. Herbert 5 6 67  
 Vereinigtes Konigreich  D. Evans 3 6 7    Vereinigtes Konigreich  D. Evans 7 3 7  
4  Italien  F. Fognini 6 4 5      Vereinigtes Konigreich  D. Evans 2 3
5  Spanien  R. Bautista Agut 62 5   2  Griechenland  S. Tsitsipas 6 6  
 Deutschland  J.-L. Struff 7 7    Deutschland  J.-L. Struff 6 6  
 Georgien  N. Bassilaschwili 5 7 6    Georgien  N. Bassilaschwili 1 0  
 Litauen  R. Berankis 7 62 3      Deutschland  J.-L. Struff 6 4 4
 Polen  H. Hurkacz 2 5   2  Griechenland  S. Tsitsipas 4 6 6  
 Kasachstan  A. Bublik 6 7    Kasachstan  A. Bublik 61 4  
 Spanien  P. Carreño Busta 61 1   2  Griechenland  S. Tsitsipas 7 6  
2  Griechenland  S. Tsitsipas 7 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Rajeev Ram
Vereinigtes Konigreich  Joe Salisbury
Viertelfinale
02. Kroatien  Ivan Dodig
Slowakei  Filip Polášek
1. Runde
03. Deutschland  Kevin Krawietz
Deutschland  Andreas Mies
Viertelfinale
04. Sudafrika  Raven Klaasen
Osterreich  Oliver Marach
Finale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  R. Ram
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
6 6        
 Kroatien  M. Čilić
 Serbien  N. Đoković
2 2     1  Vereinigte Staaten  R. Ram
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
4 2  
 Australien  J. Peers
 Neuseeland  M. Venus
6 6    Australien  J. Peers
 Neuseeland  M. Venus
6 6  
 Frankreich  P.-H. Herbert
 Frankreich  B. Paire
4 4        Australien  J. Peers
 Neuseeland  M. Venus
7 6  
3  Deutschland  K. Krawietz
 Deutschland  A. Mies
6 67 [10]      Osterreich  J. Melzer
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
62 2  
 Niederlande  J.-J. Rojer
 Rumänien  H. Tecău
4 7 [8]     3  Deutschland  K. Krawietz
 Deutschland  A. Mies
4 61  
 Osterreich  J. Melzer
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 7    Osterreich  J. Melzer
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 7  
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
1 62        Australien  J. Peers
 Neuseeland  M. Venus
6 6
WC  Vereinigte Arabische Emirate  A. Al Janahi
 Vereinigte Arabische Emirate  F. Al Janahi
0 1     4  Sudafrika  R. Klaasen
 Osterreich  O. Marach
3 2
 Niederlande  W. Koolhof
 Kroatien  N. Mektić
6 6      Niederlande  W. Koolhof
 Kroatien  N. Mektić
5 4    
 Russland  K. Chatschanow
 Russland  A. Rubljow
64 3   4  Sudafrika  R. Klaasen
 Osterreich  O. Marach
7 6  
4  Sudafrika  R. Klaasen
 Osterreich  O. Marach
7 6       4  Sudafrika  R. Klaasen
 Osterreich  O. Marach
6 6
Q  Finnland  H. Kontinen
 Deutschland  J.-L. Struff
7 7     Q  Finnland  H. Kontinen
 Deutschland  J.-L. Struff
3 2  
 Kroatien  M. Pavić
 Brasilien  B. Soares
62 64     Q  Finnland  H. Kontinen
 Deutschland  J.-L. Struff
6 6  
WC  Australien  M. Ebden
 Indien  L. Paes
6 6   WC  Australien  M. Ebden
 Indien  L. Paes
3 3  
2  Kroatien  I. Dodig
 Slowakei  F. Polášek
4 3    

Weblinks und QuellenBearbeiten