Rolex Paris Masters 2020

Das Rolex Paris Masters 2020 war ein Tennisturnier, das vom 2. bis 8. November 2020 im Palais Omnisports de Paris-Bercy stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2020 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In der laufenden Saison war es das letzte Turnier der Kategorie ATP Tour Masters 1000.

Rolex Paris Masters 2020
Datum 2.11.2020 – 8.11.2020
Auflage 46
Navigation 2019 ◄ 2020 ► 2021
ATP Tour
Austragungsort Paris
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 352
Kategorie Masters 1000
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 56E/28Q/24D
Preisgeld 3.343.725 
Finanz. Verpflichtung 3.732.608 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SerbienSerbien Novak Đoković
Vorjahressieger (Doppel) FrankreichFrankreich Pierre-Hugues Herbert
FrankreichFrankreich Nicolas Mahut
Sieger (Einzel) RusslandRussland Daniil Medwedew
Sieger (Doppel) KanadaKanada Félix Auger-Aliassime
PolenPolen Hubert Hurkacz
Turnierdirektor Guy Forget
Turnier-Supervisor Gerry Armstrong
Carlos Sanches
Jorge Mandl
Letzte direkte Annahme SpanienSpanien Fernando Verdasco (59)
Stand: 8. November 2020

Vorjahressieger waren im Einzel Novak Đoković sowie Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut im Doppel.

Mit seinem Auftaktsieg gegen Feliciano López gewann Rafael Nadal als vierter Spieler der Tennisgeschichte seine 1000. Partie auf der Tour.[1]

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 56 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 24 Paaren. Die jeweils acht topgesetzten Spieler im Einzel bzw. Paarungen im Doppel erhielten ein Freilos in der ersten Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 3.343.725 Euro, die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 3.732.608 Euro.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand am 31. Oktober und 1. November 2020 statt. Ausgespielt wurden sieben Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kamen vier Lucky Loser im Einzel.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Ungarn  Márton Fucsovics Vereinigte Staaten  Marcos Giron Serbien  Laslo Đere
Spanien  Alejandro Davidovich Fokina Slowakei  Norbert Gombos Italien  Salvatore Caruso
Italien  Stefano Travaglia Argentinien  Federico Delbonis Moldau Republik  Radu Albot
Italien  Marco Cecchinato Argentinien  Federico Coria

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten waren die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 1000 225.210 €
Finale 600 150.000 €
Halbfinale 360 100.000 €
Viertelfinale 180 78.000 €
Achtelfinale 90 56.000 €
Zweite Runde 45 36.000 €
Erste Runde 10 22.275 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 25
Qualifikationsfinale 16 10.865 €
Erste Runde 0 6.160 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 1000 91.665 €
Finale 600 69.000 €
Halbfinale 360 48.000 €
Viertelfinale 180 32.000 €
Achtelfinale 90 21.870 €
Erste Runde 0 11.550 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Spanien  Rafael Nadal Halbfinale
02. Griechenland  Stefanos Tsitsipas 2. Runde
03. Russland  Daniil Medwedew Sieg
04. Deutschland  Alexander Zverev Finale

05. Russland  Andrei Rubljow Achtelfinale

06. Argentinien  Diego Schwartzman Viertelfinale

07. Italien  Matteo Berrettini 2. Runde

08. Belgien  David Goffin 2. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Spanien  Pablo Carreño Busta Viertelfinale

10. Kanada  Milos Raonic Halbfinale

11. Russland  Karen Chatschanow 1. Runde

12. Schweiz  Stan Wawrinka Viertelfinale

13. Bulgarien  Grigor Dimitrow Rückzug

14. Kanada  Félix Auger-Aliassime 1. Runde

15. Kroatien  Borna Ćorić 2. Runde

16. Australien  Alex de Minaur Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
1  Spanien  Rafael Nadal 4 5      
4  Deutschland  Alexander Zverev 6 7  
4  Deutschland  Alexander Zverev 7 4 1
  3  Russland  Daniil Medwedew 5 6 6
3  Russland  Daniil Medwedew 6 7
 
10  Kanada  Milos Raonic 4 64  

Obere HälfteBearbeiten

Obere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
       
  1  Spanien  R. Nadal 4 7 6  
 Serbien  F. Krajinović 611 1      Spanien  F. López 6 65 4  
 Spanien  F. López 7 6       1  Spanien  R. Nadal 6 7  
 Australien  J. Thompson 6 6        Australien  J. Thompson 1 63  
Q  Argentinien  F. Delbonis 2 3      Australien  J. Thompson 2 6 6  
Q  Ungarn  M. Fucsovics 65 1     15  Kroatien  B. Ćorić 6 4 2  
15  Kroatien  B. Ćorić 7 6       1  Spanien  R. Nadal 4 7 6
9  Spanien  P. Carreño Busta 6 6       9  Spanien  P. Carreño Busta 6 5 1
WC  Frankreich  H. Gaston 3 2     9  Spanien  P. Carreño Busta 7 6  
 Georgien  N. Bassilaschwili 4 2      Deutschland  J.-L. Struff 63 2  
 Deutschland  J.-L. Struff 6 6       9  Spanien  P. Carreño Busta 7 6
Q  Italien  M. Cecchinato 2 62       Q  Slowakei  N. Gombos 5 2  
Q  Slowakei  N. Gombos 6 7     Q  Slowakei  N. Gombos 6 7  
  8  Belgien  D. Goffin 4 66  
   
Obere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
       
  4  Deutschland  A. Zverev 6 6  
 Serbien  M. Kecmanović 6 6      Serbien  M. Kecmanović 2 2  
 Australien  J. Millman 4 2       4  Deutschland  A. Zverev 7 67 6  
 Japan  Y. Nishioka 5 6 6        Frankreich  A. Mannarino 611 7 4  
 Spanien  P. Andújar 7 4 2      Japan  Y. Nishioka 3 7 3  
 Frankreich  A. Mannarino 7 6      Frankreich  A. Mannarino 6 65 6  
 Serbien  D. Lajović 65 3       4  Deutschland  A. Zverev 6 7
12  Schweiz  S. Wawrinka 6 7       12  Schweiz  S. Wawrinka 3 61
 Vereinigtes Konigreich  D. Evans 3 63     12  Schweiz  S. Wawrinka 4 7 6  
 Frankreich  G. Simon 6 3 3      Vereinigte Staaten  T. Paul 6 65 2  
 Vereinigte Staaten  T. Paul 3 6 6       12  Schweiz  S. Wawrinka 1 6 6
 Polen  H. Hurkacz 5 7 4       5  Russland  A. Rubljow 6 4 3  
LL  Moldau Republik  R. Albot 7 65 6     LL  Moldau Republik  R. Albot 1 2  
  5  Russland  A. Rubljow 6 6  
   

Untere HälfteBearbeiten

Untere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
       
  6  Argentinien  D. Schwartzman 7 6  
 Frankreich  R. Gasquet 6 3 6      Frankreich  R. Gasquet 5 3  
 Vereinigte Staaten  T. Fritz 0 6 3       6  Argentinien  D. Schwartzman 6 6  
LL  Argentinien  F. Coria 2 1       Q  Spanien  A. Davidovich Fokina 1 1  
WC  Frankreich  B. Bonzi 6 6     WC  Frankreich  B. Bonzi 4 4  
Q  Spanien  A. Davidovich Fokina 6 2 6     Q  Spanien  A. Davidovich Fokina 6 6  
11  Russland  K. Chatschanow 3 6 2       6  Argentinien  D. Schwartzman 3 1
16  Australien  A. de Minaur 6 6       3  Russland  D. Medwedew 6 6
Q  Italien  S. Travaglia 4 4     16  Australien  A. de Minaur 6 7  
 Italien  L. Sonego 6 6      Italien  L. Sonego 3 5  
 Kasachstan  A. Bublik 1 4       16  Australien  A. de Minaur 7 2 2
LL  Serbien  L. Đere 2 r       3  Russland  D. Medwedew 5 6 6  
SE  Sudafrika  K. Anderson 5     SE  Sudafrika  K. Anderson 6 r  
  3  Russland  D. Medwedew 6  
   
Untere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
       
  7  Italien  M. Berrettini 63 7 5  
 Spanien  A. Ramos 3 6 1     Q  Vereinigte Staaten  M. Giron 7 60 7  
Q  Vereinigte Staaten  M. Giron 6 4 6       Q  Vereinigte Staaten  M. Giron 61 2  
 Vereinigte Staaten  T. Sandgren 6 4 64       10  Kanada  M. Raonic 7 6  
WC  Frankreich  P.-H. Herbert 2 6 7     WC  Frankreich  P.-H. Herbert 4 4  
 Slowenien  A. Bedene 3 2     10  Kanada  M. Raonic 6 6  
10  Kanada  M. Raonic 6 6       10  Kanada  M. Raonic 6 3 7
14  Kanada  F. Auger-Aliassime 0 6 3        Frankreich  U. Humbert 3 6 67
 Kroatien  M. Čilić 6 3 6      Kroatien  M. Čilić w. o.  
LL  Italien  S. Caruso 6 62 3     WC  Frankreich  C. Moutet  
WC  Frankreich  C. Moutet 3 7 6        Kroatien  M. Čilić 3 7 3
 Frankreich  U. Humbert 4 6 7        Frankreich  U. Humbert 6 64 6  
 Norwegen  C. Ruud 6 2 61      Frankreich  U. Humbert 7 66 7  
  2  Griechenland  S. Tsitsipas 64 7 63  
   

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Kolumbien  Robert Farah
Argentinien  Horacio Zeballos
Achtelfinale
02. Kroatien  Mate Pavić
Brasilien  Bruno Soares
Finale
03. Vereinigte Staaten  Rajeev Ram
Vereinigtes Konigreich  Joe Salisbury
Rückzug
04. Polen  Łukasz Kubot
Brasilien  Marcelo Melo
Halbfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. Frankreich  Pierre-Hugues Herbert
Frankreich  Nicolas Mahut
Viertelfinale

06. Niederlande  Wesley Koolhof
Kroatien  Nikola Mektić
Viertelfinale

07. Australien  John Peers
Neuseeland  Michael Venus
Viertelfinale

08. Osterreich  Jürgen Melzer
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Kolumbien  R. Farah
 Argentinien  H. Zeballos
3 6 [6]
WC  Frankreich  A. Mannarino
 Frankreich  G. Simon
1 2      Kanada  F. Auger-Aliassime
 Polen  H. Hurkacz
6 3 [10]  
 Kanada  F. Auger-Aliassime
 Polen  H. Hurkacz
6 6      Kanada  F. Auger-Aliassime
 Polen  H. Hurkacz
4 7 [11]
 Australien  M. Purcell
 Australien  L. Saville
3 3       7  Australien  J. Peers
 Neuseeland  M. Venus
6 5 [9]  
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek
 Kroatien  F. Škugor
6 6      Vereinigte Staaten  A. Krajicek
 Kroatien  F. Škugor
4 64
  7  Australien  J. Peers
 Neuseeland  M. Venus
6 7  
     Kanada  F. Auger-Aliassime
 Polen  H. Hurkacz
6 1 [10]
      4  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
2 6 [5]  
  4  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
6 1 [10]
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
7 7      Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
2 6 [6]  
ALT  Monaco  H. Nys
 Neuseeland  A. Sitak
5 65     4  Polen  Ł. Kubot
 Brasilien  M. Melo
64 6 [10]
ALT  El Salvador  M. Arévalo
 Niederlande  M. Middelkoop
6 6       5  Frankreich  P.-H. Herbert
 Frankreich  N. Mahut
7 3 [8]  
WC  Frankreich  H. Gaston
 Frankreich  U. Humbert
3 4     ALT  El Salvador  M. Arévalo
 Niederlande  M. Middelkoop
3 64
  5  Frankreich  P.-H. Herbert
 Frankreich  N. Mahut
6 7  
     Kanada  F. Auger-Aliassime
 Polen  H. Hurkacz
63 7 [10]
      2  Kroatien  M. Pavić
 Brasilien  B. Soares
7 67 [2]
  8  Osterreich  J. Melzer
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 6
ALT  Neuseeland  M. Daniell
 Osterreich  P. Oswald
7 6     ALT  Neuseeland  M. Daniell
 Osterreich  P. Oswald
4 2  
 Deutschland  K. Krawietz
 Deutschland  A. Zverev
65 4     8  Osterreich  J. Melzer
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 7
ALT  Serbien  N. Čačić
 Serbien  D. Lajović
5 66        Indien  R. Bopanna
 Osterreich  O. Marach
0 66  
 Indien  R. Bopanna
 Osterreich  O. Marach
7 7      Indien  R. Bopanna
 Osterreich  O. Marach
3 6 [10]
   Frankreich  F. Martin
 Niederlande  J.-J. Rojer
6 4 [8]  
    8  Osterreich  J. Melzer
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
3 64
      2  Kroatien  M. Pavić
 Brasilien  B. Soares
6 7  
  6  Niederlande  W. Koolhof
 Kroatien  N. Mektić
6 7
 Sudafrika  R. Klaasen
 Japan  B. McLachlan
7 1 [5]      Vereinigte Staaten  T. Fritz
 Norwegen  C. Ruud
4 61  
 Vereinigte Staaten  T. Fritz
 Norwegen  C. Ruud
65 6 [10]     6  Niederlande  W. Koolhof
 Kroatien  N. Mektić
1 64
 Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
4 7 [10]       2  Kroatien  M. Pavić
 Brasilien  B. Soares
6 7  
 Russland  D. Medwedew
 Deutschland  J.-L. Struff
6 63 [8]      Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
4 63
  2  Kroatien  M. Pavić
 Brasilien  B. Soares
6 7  
 

Weblinks und QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nadal Passes Lopez Test To Enter 1,000-Wins Club. In: atptour.com. ATP Tour, 4. November 2020, abgerufen am 11. Mai 2020 (englisch).