Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 1992/Teilnehmer (Vereintes Team)

Barcelona 1992.svg
Olympische Ringe

EUN

EUN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
45 38 29

Das Vereinte Team nahm an den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona teil. Es handelte sich hierbei um einen Zusammenschluss von zwölf der 15 Nachfolgestaaten der Sowjetunion. Lediglich die drei baltischen Republiken Estland, Lettland und Litauen waren mit eigenen Teams vertreten. Informell wurde das Vereinte Team auch als Gemeinschaft Unabhängiger Staaten bezeichnet, obwohl Georgien zu diesem Zeitpunkt der GUS nicht angehörte.

Nach den Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Albertville stellte dies die zweite und letzte Teilnahme des Vereinten Teams an Olympischen Spielen dar. Bei den Winterspielen 1994 waren die Nationen mit eigenen Teams vertreten.

Für das Vereinte Team nahmen insgesamt 475 Athleten, davon 310 Männer und 165 Frauen, an 234 Wettbewerben in 27 Sportarten teil. Mit insgesamt 112 Medaillen belegte das Vereinte Team den ersten Rang im Medaillenspiegel.

NationenBearbeiten

Die Athleten des Vereinten Teams kamen aus folgenden zwölf Ländern:

FlaggenträgerBearbeiten

Der Ringer Alexander Karelin trug die olympische Flagge während der Eröffnungsfeier im Olympiastadion.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BadmintonBearbeiten

  BasketballBearbeiten

  • Männerturnier
    4. Platz
  • Frauenturnier
    Gold  

  BogenschießenBearbeiten

  BoxenBearbeiten

  FechtenBearbeiten

  • Jelena Glikina
    Frauen, Florett, Einzel: 25. Platz
    Frauen, Florett, Mannschaft: 4. Platz
  • Olga Welitschko
    Frauen, Florett, Einzel: 10. Platz
    Frauen, Florett, Mannschaft: 4. Platz

  GewichthebenBearbeiten

  • Ibragim Samadow
    Männer, Leicht-Schwergewicht: Bronze   disqualifiziert wegen Unsportlichkeit

  HandballBearbeiten

  • Männerturnier
    Gold  
  • Frauenturnier
    Bronze  

  HockeyBearbeiten

  • Männerturnier
    10. Platz

  JudoBearbeiten

  KanuBearbeiten

  • Oleg Gorobi
    Männer, Kajak-Vierer, 1000 Meter: Halbfinale
  • Sergei Kalesnik
    Männer, Kajak-Einer, 500 Meter: 5. Platz
    Männer, Kajak-Zweier, 500 Meter: 9. Platz
  • Irina Salomikowa
    Frauen, Kajak-Einer, 500 Meter: Halbfinale
    Frauen, Kajak-Vierer, 500 Meter: 9. Platz
  • Irina Samojlowa
    Frauen, Kajak-Zweier, 500 Meter: Halbfinale
    Frauen, Kajak-Vierer, 500 Meter: 9. Platz
  • Galina Sawenko
    Frauen, Kajak-Zweier, 500 Meter: Halbfinale
    Frauen, Kajak-Vierer, 500 Meter: 9. Platz

  LeichtathletikBearbeiten

  • Serhij Bubka
    Männer, Stabhochsprung: kein gültiger Versuch im Finale
  • Pawel Galkin
    Männer, 100 Meter: Viertelfinale
    Männer, 4 × 100 Meter: 5. Platz
  • Edwin Iwanow
    Männer, 200 Meter: Viertelfinale
    Männer, 4 × 100 Meter: 5. Platz
  • Dmitri Kosow
    Männer, 400 Meter: Vorläufe
    Männer, 4 × 400 Meter: Vorläufe
  • Irina Priwalowa
    Frauen, 100 Meter: Bronze  
    Frauen, 200 Meter: 4. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter: Silber  
  • Jelena Rusina
    Frauen, 400 Meter: Halbfinale
    Frauen, 4 × 400 Meter: Gold  
  • Witali Sawin
    Männer, 100 Meter: Halbfinale
    Männer, 4 × 100 Meter: 5. Platz
  • Oleh Twerdochleb
    Männer, 400 Meter Hürden: 6. Platz
    Männer, 4 × 400 Meter: Vorläufe

  Moderner FünfkampfBearbeiten

  RadsportBearbeiten

  • Waleri Batura
    Männer, 4000 Meter Mannschaftsverfolgung: 6. Platz
  • Igor Dsjuba
    Männer, 100 Kilometer Mannschaftszeitfahren: 4. Platz
  • Oleg Galkin
    Männer, 100 Kilometer Mannschaftszeitfahren: 4. Platz
  • Alexander Gontschenkow
    Männer, 4000 Meter Einerverfolgung: 11. Platz
    Männer, 4000 Meter Mannschaftsverfolgung: 6. Platz
  • Igor Patenko
    Männer, 100 Kilometer Mannschaftszeitfahren: 4. Platz

  ReitenBearbeiten

  • Sandro Chikladze
    Vielseitigkeitsreiten, Einzel: DNF
    Vielseitigkeitsreiten, Mannschaft: DNF
  • Oleg Karpow
    Vielseitigkeitsreiten, Einzel: DNF
    Vielseitigkeitsreiten, Mannschaft: DNF
  • Olga Klimko
    Dressur, Einzel: 44. Platz
    Dressur, Mannschaft: 11. Platz
  • Michail Rybak
    Vielseitigkeitsreiten, Einzel: 62. Platz
    Vielseitigkeitsreiten, Mannschaft: DNF
  • Vasiliu Tanas
    Vielseitigkeitsreiten, Einzel: 51. Platz
    Vielseitigkeitsreiten, Mannschaft: DNF
  • Irina Zuikowa
    Dressur, Einzel: 47. Platz
    Dressur, Mannschaft: 11. Platz

  Rhythmische SportgymnastikBearbeiten

  RingenBearbeiten

  RudernBearbeiten

  SchießenBearbeiten

  • Kirill Iwanow
    Männer, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 31. Platz
    Männer, Kleinkaliber, liegend: 24. Platz
  • Anna Maluchina
    Frauen, Luftgewehr: 11. Platz
    Frauen, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 21. Platz
  • Gratschia Petikjan
    Männer, Kleinkaliber, Dreistellungskampf: Gold  
    Männer, Kleinkaliber, liegend: 8. Platz
  • Nino Salukwadse
    Frauen, Luftpistole: 10. Platz
    Frauen, Sportpistole: 5. Platz

  SchwimmenBearbeiten

  • Pawel Chnykin
    Männer, 100 Meter Schmetterling: 4. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Freistil: Silber  
    Männer, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Jelena Dendeberowa
    Frauen, 200 Meter Freistil: 9. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 4. Platz
    Frauen, 200 Meter Lagen: 4. Platz
  • Wassili Iwanow
    Männer, 100 Meter Brust: 5. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Natalija Jakowlewa
    Frauen, 100 Meter Schmetterling: 29. Platz
    Frauen, 200 Meter Schmetterling: 22. Platz
  • Jewgenija Jermakowa
    Frauen, 50 Meter Freistil: 14. Platz
    Frauen, 100 Meter Freistil: 14. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 4. Platz
  • Olga Kiritschenko
    Frauen, 200 Meter Freistil: 7. Platz
    Frauen, 100 Meter Schmetterling: 17. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: Bronze  
  • Alexei Kudrjawzew
    Männer, 400 Meter Freistil: 22. Platz
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: Gold  
  • Wladislaw Kulikow
    Männer, 100 Meter Schmetterling: 8. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Serghei Mariniuc
    Männer, 200 Meter Lagen: 10. Platz
    Männer, 400 Meter Lagen: 7. Platz
  • Natalia Meschtscherjakowa
    Frauen, 50 Meter Freistil: 6. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 4. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: Bronze  
  • Alexander Popow
    Männer, 50 Meter Freistil: Gold  
    Männer, 100 Meter Freistil: Gold  
    Männer, 4 × 100 Meter Freistil: Silber  
    Männer, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Gennadi Prigoda
    Männer, 50 Meter Freistil: 7. Platz
    Männer, 100 Meter Freistil: 8. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Freistil: Silber  
  • Wladimir Pyschnenko
    Männer, 200 Meter Freistil: 5. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Freistil: Silber  
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: Gold  
    Männer, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Jelena Rudkowskaja
    Frauen, 100 Meter Brust: Gold  
    Frauen, 200 Meter Brust: 4. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: Bronze  
  • Jewgeni Sadowy
    Männer, 200 Meter Freistil: Gold  
    Männer, 400 Meter Freistil: Gold  
    Männer, 4 × 200 Meter Freistil: Gold  
  • Alexander Sawizki
    Männer, 200 Meter Brust: 38. Platz
    Männer, 200 Meter Lagen: 19. Platz
  • Nina Zhivanevskaya
    Frauen, 100 Meter Rücken: 7. Platz
    Frauen, 200 Meter Rücken: 14. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: Bronze  
  • Wladimir Selkow
    Männer, 100 Meter Rücken: 5. Platz
    Männer, 200 Meter Rücken: Silber  
    Männer, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Jelena Tschubina
    Frauen, 100 Meter Freistil: 11. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Freistil: 4. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: Bronze  
  • Dimitri Wolkow
    Männer, 100 Meter Brust: 6. Platz
    Männer, 4 × 100 Meter Lagen: Silber  
  • Jelena Wolkowa
    Frauen, 100 Meter Brust: 20. Platz
    Frauen, 200 Meter Brust: 16. Platz

  SegelnBearbeiten

  SynchronschwimmenBearbeiten

  TennisBearbeiten

  TischtennisBearbeiten

  • Galina Melnik
    Frauen, Einzel: 33. Platz
    Frauen, Doppel: 17. Platz

  TurnenBearbeiten

  • Waleri Belenki
    Männer, Einzelmehrkampf: Bronze  
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Männer, Boden: 3. Platz in der Qualifikation
    Männer, Pferd: 4. Platz in der Qualifikation
    Männer, Barren: 3. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 5. Platz
    Männer, Ringe: 5. Platz
    Männer, Seitpferd: 7. Platz
  • Swetlana Boginskaja
    Frauen, Einzelmehrkampf: 5. Platz
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Frauen, Boden: 11. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferd: 4. Platz
    Frauen, Stufenbarren: 10. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 5. Platz
  • Oksana Chusovitina
    Frauen, Einzelmehrkampf: 30. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Frauen, Boden: 7. Platz
    Frauen, Pferd: 14. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 77. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 10. Platz in der Qualifikation
  • Rosalija Galijewa
    Frauen, Einzelmehrkampf: 8. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Frauen, Boden: 10. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferd: 20. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 14. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 11. Platz in der Qualifikation
  • Jelena Grudnewa
    Frauen, Einzelmehrkampf: 22. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Frauen, Boden: 43. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferd: 24. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 14. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 9. Platz in der Qualifikation
  • Tetjana Guzu
    Frauen, Einzelmehrkampf: Gold  
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Frauen, Boden: Bronze  
    Frauen, Pferd: 9. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: Silber  
    Frauen, Schwebebalken: 37. Platz in der Qualifikation
  • Igor Korobtschinski
    Männer, Einzelmehrkampf: 4. Platz in der Qualifikation
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Männer, Boden: 6. Platz in der Qualifikation
    Männer, Pferd: Bronze  
    Männer, Barren: 35. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 35. Platz in der Qualifikation
    Männer, Ringe: 12. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 5. Platz in der Qualifikation
  • Tetjana Lyssenko
    Frauen, Einzelmehrkampf: 7. Platz
    Frauen, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Frauen, Boden: 12. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferd: Bronze  
    Frauen, Stufenbarren: 13. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: Gold  
  • Grigori Misjutin
    Männer, Einzelmehrkampf: Silber  
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Männer, Boden: Silber  
    Männer, Pferd: Silber  
    Männer, Barren: 4. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: Silber  
    Männer, Ringe: 5. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 51. Platz in der Qualifikation
  • Rustam Scharipow
    Männer, Einzelmehrkampf: 22. Platz in der Qualifikation
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Männer, Boden: 6. Platz in der Qualifikation
    Männer, Pferd: 5. Platz in der Qualifikation
    Männer, Barren: 20. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 31. Platz in der Qualifikation
    Männer, Ringe: 21. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 75. Platz in der Qualifikation
  • Wital Schtscherba
    Männer, Einzelmehrkampf: Gold  
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Männer, Boden: 6. Platz
    Männer, Pferd: Gold  
    Männer, Barren: Gold  
    Männer, Reck: 11. Platz in der Qualifikation
    Männer, Ringe: Gold  
    Männer, Seitpferd: Gold  
  • Alexei Woropajew
    Männer, Einzelmehrkampf: 16. Platz in der Qualifikation
    Männer, Mannschaftsmehrkampf: Gold  
    Männer, Boden: 12. Platz in der Qualifikation
    Männer, Pferd: 70. Platz in der Qualifikation
    Männer, Barren: 9. Platz in der Qualifikation
    Männer, Reck: 23. Platz in der Qualifikation
    Männer, Ringe: 13. Platz in der Qualifikation
    Männer, Seitpferd: 26. Platz in der Qualifikation

  VolleyballBearbeiten

  • Männerturnier
    8. Platz
  • Frauenturnier
    Silber  

  WasserballBearbeiten

  • Männerturnier
    Bronze  

  WasserspringenBearbeiten

  • Dmitri Sautin
    Männer, Kunstspringen: Bronze  
    Männer, Turmspringen: 6. Platz

WeblinksBearbeiten