Olympische Sommerspiele 1992/Kanu

Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 1992
Olympische Ringe
Kanu

Bei den XXV. Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona fanden 16 Wettkämpfe (zwölf für Männer und vier für Frauen) im Kanusport statt. Die beiden Disziplinen Kanuslalom und Kanurennsport waren vertreten.

Die schnellsten Boote bei den Kanurennen auf der neuen Regattastrecke in Castelldefels waren pink lackiert. In den zwölf ausgetragenen Wettbewerben nahmen die deutschen Starter die Hälfte der Goldmedaillen mit nach Hause. Zwei Olympiasiege gab es dabei im Zweier-Kajak über 500 und 1000 Meter für Kay Bluhm und Torsten Gutsche aus Berlin, die auf der längeren Strecke ihren Verfolgern zur Halbzeit bereits drei Sekunden enteilt waren aber im Ziel nur noch knapp vor dem schwedischen Boot lagen. Auch der deutsche Kajak-Vierer gewann Gold und verwies die Boote aus Ungarn und Australien auf die Plätze. In den Einer-Konkurrenzen im Kajak konnten sich der Finne Mikko Kolehmainen über 500 Meter und der Australier Clint Robinson über 1000 Meter die Goldmedaillen sichern.

Bei den Damen konnte Birgit Schmidt, die besser unter ihrem Geburtsnamen Fischer bekannt ist, ihren Olympiasieg von Moskau zwölf Jahre zuvor im Einer-Kajak wiederholen. Zusammen mit Katrin Borchert und den Olympiasiegerinnen im Zweier, Ramona Portwich und Anke von Seck, gewann sie auch Silber im Vierer. Sie mussten sich nur dem ungarischen Boot knapp geschlagen geben.

In den Rennen im Canadier, in denen die Athleten in ihren Booten knien, war der Bulgare Nikolai Buchalow der überragende Teilnehmer. Er gewann beide Goldmedaillen über 500 und 1000 Meter. Im Zweier-Canadier siegten über die kürzere Strecke die relativ unbekannten Weißrussen Aljaksandr Massjajkou und Dsmitryj Dauhaljonak vor den beiden deutschen Ulrich Papke und Ingo Spelly, die ihrerseits tags darauf den Olympiasieg über 1000 Meter feiern konnten.

Nachdem Kanuslalom letztmals in München 1972 im olympischen Programm gestanden hatte, durften sich die Athleten auf den neugebauten Slalomstrecke in La Seu d’Urgell in vier Bootsklassen beweisen. Die Medaillen gingen dabei allesamt an unterschiedliche Nationen. Den Einer-Kajak der Männer gewann der Italiener Pierpaolo Ferrazzi, bei den Damen siegte während eines heftigen Gewitters Elisabeth Micheler aus Augsburg. Olympiasieger im Canadier-Einer wurde Lukáš Pollert aus der ČSFR und im Canadier-Zweier siegte das Boot aus den USA.

Kanurennsport MännerBearbeiten

Einer-Kajak 500 mBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit
1 FIN Mikko Kolehmainen 1:40,34
2 HUN Zsolt Gyulay 1:40,64
3 NOR Knut Holmann 1:40,71

Einer-Kajak 1000 mBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit
1 AUS Clint Robinson 3:37,26
2 NOR Knut Holmann 3:37,50
3 USA Gregory Barton 3:37,93

Zweier-Kajak 500 mBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit
1 GER Kay Bluhm
Torsten Gutsche
1:28,27
2 POL Maciej Freimut
Wojciech Kurpiewski
1:29,84
3 ITA Bruno Dreossi
Antonio Rossi
1:30,00

Zweier-Kajak 1000 mBearbeiten

Vierer-Kajak 1000 mBearbeiten

Einer-Canadier 500 mBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 BUL Nikolai Buchalow 1:51,32
2 EUN Michail Sliwinski 1:51,40
3 GER Olaf Heukrodt 1:53,00

Einer-Canadier 1000 mBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 BUL Nikolai Buchalow 4:05,92
2 LAT Ivans Klementjevs 4:06,60
3 HUN György Zala 4:07,35

Zweier-Canadier 500 mBearbeiten

Zweier-Canadier 1000 mBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 GER Ulrich Papke
Ingo Spelly
3:37,42
2 DEN Arne Nielsson
Christian Frederiksen
3:39,26
3 FRA Didier Hoyer
Olivier Boivin
3:39,51

Kanurennsport FrauenBearbeiten

Einer-Kajak 500 mBearbeiten

Platz Land Sportlerin Zeit
1 GER Birgit Schmidt 1:51,60
2 HUN Rita Kőbán 1:51,96
3 POL Izabella Dylewska 1:52,36

Zweier-Kajak 500 mBearbeiten

Platz Land Sportlerinnen Zeit
1 GER Ramona Portwich
Anke von Seck
1:40,29
2 SWE Agneta Andersson
Susanne Gunnarsson
1:40,41
3 HUN Rita Kőbán
Éva Dónusz
1:40,81

Vierer-Kajak 500 mBearbeiten

Kanuslalom MännerBearbeiten

 
Segre Olympic Park in La Seu d'Urgell, Panorama

Kajak-EinerBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 ITA Pierpaolo Ferrazzi 106,89
2 FRA Sylvain Curinier 107,06
3 GER Jochen Lettmann 109,72

Einer-CanadierBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 TCH Lukáš Pollert 113,69
2 GBR Gareth Marriott 116,48
3 FRA Jacky Avril 135,75

Zweier-CanadierBearbeiten

Platz Land Athlet Punkte
1 USA Joe Jacobi
Scott Strausbaugh
122,41
2 TCH Jiří Rohan
Miroslav Šimek
124,25
3 FRA Franck Adisson
Wilfrid Forgues
124,38

Kanuslalom FrauenBearbeiten

Einer-KajakBearbeiten

Platz Land Sportlerin Punkte
1 GER Elisabeth Micheler 126,41
2 AUS Danielle Woodward 128,27
3 USA Dana Chladek 131,75