Hauptmenü öffnen

Grigori Anatoljewitsch Kirijenko

russischer Fechter
Grigori Kirijenko
Medaillenspiegel

Fechten

SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Vereintes TeamVereintes Team Vereintes Team
RusslandRussland Russland
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Gold0 Barcelona 1992 Säbel-Mannschaft
0Gold0 Atlanta 1996 Säbel-Mannschaft
Fechten Weltmeisterschaften
0Gold0 Denver 1989 Säbel
0Gold0 Denver 1989 Säbel-Mannschaft
0Gold0 Lyon 1990 Säbel-Mannschaft
0Gold0 Budapest 1991 Säbel
0Silber0 Budapest 1991 Säbel-Mannschaft
0Gold0 Essen 1993 Säbel
0Bronze0 Athen 1994 Säbel
0Gold0 Athen 1994 Säbel-Mannschaft
0Gold0 Den Haag 1995 Säbel
0Silber0 Den Haag 1995 Säbel-Mannschaft
0Silber0 Kapstadt 1997 Säbel-Mannschaft

Grigori Anatoljewitsch Kirijenko (russisch Григорий Анатольевич Кириенко; * 29. September 1965 in Nowosibirsk, Russische SFSR) ist ein ehemaliger russischer Säbelfechter. Er ist zweifacher Olympiasieger und vielfacher Weltmeister.

ErfolgeBearbeiten

Grigori Kirijenko gewann bei Weltmeisterschaften zahlreiche Medaillen und Titel. Viermal wurde er im Einzel Weltmeister: 1989 in Denver, 1991 in Budapest, 1993 in Essen und 1995 in Den Haag. 1994 in Athen gewann er zudem im Einzel Bronze. Mit der sowjetischen bzw. russischen Mannschaft sicherte er sich 1989, 1990 in Lyon und 1994 den Titel. Darüber hinaus wurde er 1991, 1995 und 1997 in Kapstadt Vizeweltmeister. Er nahm 1992 an den Olympischen Spielen in Barcelona für das Vereinte Team teil, wo er im Einzel den zehnten Rang belegte. In der Mannschaftskonkurrenz erreichte er gemeinsam mit Wadym Hutzajt, Heorhij Pohossow, Stanislaw Posdnjakow und Alexander Schirschow nach Siegen über Polen und Rumänien das Gefecht um Gold, in der Ungarn mit 9:3 besiegt wurde. Bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta platzierte er sich auf Rang zehn im Einzel. Mit der russischen Mannschaft, zu der neben Kirijenko noch Stanislaw Posdnjakow und Sergei Scharikow gehörten, gelang ihm der zweite Olympiasieg, nachdem nach Erfolgen über Spanien und Italien erneut Ungarn im Finale mit diesmal 45:25 bezwungen wurde.

Kirijenko focht für ZSKA Moskau.

WeblinksBearbeiten