Hauptmenü öffnen
CHL badge.png Champions Hockey League
◄ vorherige Saison 2017/18 nächste ►
Meister: FinnlandFinnland JYP Jyväskylä
• CHL  |  IIHF Continental Cup ↓

Die Saison 2017/18 war die vierte Austragung des höchsten Wettbewerbs für Klubmannschaften im europäischen Eishockey. Der Wettbewerb wurde mit einem reduzierten Teilnehmerfeld ausgetragen, wobei sich alle 32 Teilnehmer sportlich qualifizieren mussten. Den Titel sicherte sich JYP Jyväskylä aus der finnischen Liiga, das im Finale die Växjö Lakers aus der Svenska Hockeyligan mit 2:0 bezwang.

Die Begegnungen der Gruppenphase fanden zwischen dem 24. August und dem 11. Oktober 2017 statt,[1] gefolgt von der K.O.-Runde beginnend mit dem Achtelfinale am 31. Oktober. Das Finale war auf den 6. Februar 2018 terminiert.

ModusBearbeiten

Die 32 Mannschaften starteten in einer Gruppenphase mit acht Gruppen à vier Clubs. Die Mannschaften spielten dabei gegen jeden Gruppengegner ein Heim- und ein Auswärtsspiel.

Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe qualifizierten sich für die Achtelfinale. Dieses sowie die folgenden Runden wurden im K.O.-Verfahren als Hin- und Rückspiel ausgetragen. Das Finale wurde in einem Spiel ausgetragen.

TeilnehmerBearbeiten

An der CHL nahmen 32 Clubs aus 13 Ligen teil. Je nach Ligastärke entfielen drei bis fünf Startplätze (darunter der Titelverteidiger Frölunda HC Göteborg) auf die sechs sogenannten Gründungsligen, auf die sieben sogenannten Challengeligen je ein Startplatz sowie ein Startplatz für den Sieger des IIHF Continental Cup 2016/17, die Nottingham Panthers.[2]

Startplätze nach LigaBearbeiten

Gründungsligen: Challengerligen, je ein Startplatz:
* Supranationale Eishockeyliga mit jeweils einem Teilnehmer aus Slowenien, Italien, Ungarn und Tschechien

Die Startplätze der jeweiligen Liga wurden nach folgender Reihenfolge vergeben:[3]

  • Titelverteidiger
  • Meister
  • Hauptrundensieger
  • Hauptrundenzweiter
  • Play-Off-Finalist
  • Play-Off-Halbfinalisten (sortiert nach Platzierung der Hauptrunde)
  • In den Play-Offs ausgeschiedene Mannschaften nach Platzierung der Hauptrunde

Übersicht der qualifizierten ClubsBearbeiten

  • Schweden  SHL: 5 Vereine
Frölunda HC Göteborg (Titelverteidiger)
HV71 Jönköping (Meister)
Växjö Lakers (Hauptrundensieger)
Brynäs IF Gävle (Finalist)
Malmö Redhawks (Halbfinalist)
Tappara Tampere (Meister, Hauptrundensieger)
TPS Turku (Hauptrundenzweiter)
KalPa Kuopio (Finalist)
JYP Jyväskylä (Halbfinalist)
HIFK Helsinki (Halbfinalist)
  • Schweiz  NLA: 4 Vereine
SC Bern (Meister, Hauptrundensieger)
ZSC Lions Zürich (Hauptrundenzweiter)
EV Zug (Finalist)
HC Davos (Halbfinalist)
HC Kometa Brno (Meister)
Bílí Tygři Liberec (Hauptrundensieger)
HC Oceláři Třinec (Hauptrundenzweiter)
Mountfield Hradec Králové (Halbfinalist)
  • Deutschland  DEL: 3 Vereine
EHC Red Bull München (Meister, Hauptrundensieger)
Adler Mannheim (Hauptrundenzweiter)
Grizzlys Wolfsburg (Finalist)
Vienna Capitals (Meister, Hauptrundensieger)
EC Red Bull Salzburg (Hauptrundenzweiter)
EC Klagenfurter AC (Finalist)
Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers (Sieger)
Stavanger Oilers (Meister)
Esbjerg Energy (Meister)
Rapaces de Gap (Meister)
KS Cracovia Kraków (Meister)
HC 05 Banská Bystrica (Meister)
  • Vereinigtes Konigreich  EIHL: 1 Verein
Cardiff Devils (Meister)
HK Njoman Hrodna (Meister)

GruppenphaseBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

25. August 2017
18:00 Uhr
Deutschland  Grizzlys Wolfsburg
4:3
(2:0, 1:0, 1:3)
Spielbericht
Slowakei  HC 05 Banská Bystrica
Eis Arena Wolfsburg, Wolfsburg
Zuschauer: 2.058
25. August 2017
19:00 Uhr
Osterreich  EC Red Bull Salzburg
1:6
(1:3, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Finnland  Tappara Tampere
Eisarena Salzburg, Salzburg
Zuschauer: 1.528
27. August 2017
18:00 Uhr
Deutschland  Grizzlys Wolfsburg
1:7
(0:1, 0:3, 1:3)
Spielbericht
Finnland  Tappara Tampere
Eis Arena Wolfsburg, Wolfsburg
Zuschauer: 2.269
27. August 2017
19:30 Uhr
Osterreich  EC Red Bull Salzburg
5:0
(2:0, 2:0, 1:0)
Spielbericht
Slowakei  HC 05 Banská Bystrica
Eisarena Salzburg, Salzburg
Zuschauer: 1.647
1. September 2017
18:00 Uhr
Slowakei  HC 05 Banská Bystrica
0:1
(0:0, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Deutschland  Grizzlys Wolfsburg
Zimný štadión Banska Bystrica, Banská Bystrica
Zuschauer: 2.063
1. September 2017
18:00 Uhr
Finnland  Tappara Tampere
4:2
(1:2, 1:0, 2:0)
Spielbericht
Osterreich  EC Red Bull Salzburg
Hakametsä, Tampere
Zuschauer: 3.859
3. September 2017
14:00 Uhr
Slowakei  HC 05 Banská Bystrica
5:3
(1:1, 2:0, 2:2)
Spielbericht
Osterreich  EC Red Bull Salzburg
Zimný štadión Banska Bystrica, Banská Bystrica
Zuschauer: 1.913
3. September 2017
18:00 Uhr
Finnland  Tappara Tampere
4:2
(2:0, 1:1, 1:1)
Spielbericht
Deutschland  Grizzlys Wolfsburg
Hakametsä, Tampere
Zuschauer: 3.883
3. Oktober 2017
18:00 Uhr
Deutschland  Grizzlys Wolfsburg
4:5
(2:3, 2:2, 0:0)
Spielbericht
Osterreich  EC Red Bull Salzburg
Eis Arena Wolfsburg, Wolfsburg
Zuschauer: 2.605
4. Oktober 2017
18:00 Uhr
Finnland  Tappara Tampere
3:0
(2:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Slowakei  HC 05 Banská Bystrica
Hakametsä, Tampere
Zuschauer: 3.780
11. Oktober 2017
18:00 Uhr
Slowakei  HC 05 Banská Bystrica
5:2
(1:0, 2:0, 2:1)
Spielbericht
Finnland  Tappara Tampere
Zimný štadión Banska Bystrica, Banská Bystrica
Zuschauer: 1.915
11. Oktober 2017
19:30 Uhr
Osterreich  EC Red Bull Salzburg
4:3
(2:1, 0:0, 2:2)
Spielbericht
Deutschland  Grizzlys Wolfsburg
Eisarena Salzburg, Salzburg
Zuschauer: 2.301
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Finnland  Tappara Tampere 6 5 0 0 1 26:11 15
2. Osterreich  EC Red Bull Salzburg 6 3 0 0 3 20:22 9
3. Deutschland  Grizzlys Wolfsburg 6 2 0 0 4 15:23 6
4. Slowakei  HC 05 Banská Bystrica 6 2 0 0 4 13:18 6

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Achtelfinalqualifikant

Gruppe BBearbeiten

24. August 2017
18:00 Uhr
Finnland  KalPa Kuopio
6:4
(0:2, 2:2, 4:0)
Spielbericht
Schweden  Malmö Redhawks
Niiralan Monttu, Kuopio
Zuschauer: 2.005
24. August 2017
19:30 Uhr
Norwegen  Stavanger Oilers
1:2
(0:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Tschechien  HC Kometa Brno
DNB Arena, Stavanger
Zuschauer: 3.067
26. August 2017
18:00 Uhr
Finnland  KalPa Kuopio
2:4
(1:2, 0:0, 1:2)
Spielbericht
Tschechien  HC Kometa Brno
Niiralan Monttu, Kuopio
Zuschauer: 2.591
26. August 2017
18:00 Uhr
Norwegen  Stavanger Oilers
3:4
(0:1, 1:0, 2:3)
Spielbericht
Schweden  Malmö Redhawks
DNB Arena, Stavanger
Zuschauer: 2.756
31. August 2017
18:00 Uhr
Tschechien  HC Kometa Brno
3:2 n. V.
(1:1, 0:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Finnland  KalPa Kuopio
DRFG Arena, Brünn
Zuschauer: 4.963
31. August 2017
18:30 Uhr
Schweden  Malmö Redhawks
2:1
(0:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Norwegen  Stavanger Oilers
Malmö isstadion, Malmö
Zuschauer: 448
2. September 2017
13:30 Uhr
Tschechien  HC Kometa Brno
4:3 n. V.
(1:2, 0:1, 2:0, 1:0)
Spielbericht
Norwegen  Stavanger Oilers
DRFG Arena, Brünn
Zuschauer: 3.652
2. September 2017
15:00 Uhr
Schweden  Malmö Redhawks
6:2
(3:0, 2:1, 1:1)
Spielbericht
Finnland  KalPa Kuopio
Malmö isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.538
3. Oktober 2017
19:30 Uhr
Tschechien  HC Kometa Brno
5:4 n. V.
(2:0, 1:1, 1:3, 1:0)
Spielbericht
Schweden  Malmö Redhawks
DRFG Arena, Brünn
Zuschauer: 3.067
4. Oktober 2017
18:00 Uhr
Finnland  KalPa Kuopio
7:1
(3:1, 1:0, 3:0)
Spielbericht
Norwegen  Stavanger Oilers
Niiralan Monttu, Kuopio
Zuschauer: 1.687
10. Oktober 2017
18:30 Uhr
Schweden  Malmö Redhawks
3:0
(0:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
Tschechien  HC Kometa Brno
Malmö isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.328
11. Oktober 2017
19:00 Uhr
Norwegen  Stavanger Oilers
4:6
(3:3, 1:0, 0:3)
Spielbericht
Finnland  KalPa Kuopio
DNB Arena, Stavanger
Zuschauer: 4.250
 
Gruppenspiel zwischen Malmö und Stavanger, 31. August 2017
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Schweden  Malmö Redhawks 6 4 0 1 1 23:17 13
2. Tschechien  HC Kometa Brno 5 2 3 0 1 18:15 12
3. Finnland  KalPa Kuopio 6 3 0 1 2 25:22 10
4. Norwegen  Stavanger Oilers 6 0 0 1 5 13:25 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Achtelfinalqualifikant

Gruppe CBearbeiten

25. August 2017
18:00 Uhr
Finnland  JYP Jyväskylä
3:2
(1:0, 1:1, 1:1)
Spielbericht
Schweiz  EV Zug
LähiTapiola Areena, Jyväskylä
Zuschauer: 3.888
25. August 2017
18:00 Uhr
Weissrussland  HK Njoman Hrodna
5:4 n. V.
(1:2, 1:1, 2:1, 1:0)
Spielbericht
Osterreich  Vienna Capitals
Arena Hrodna, Hrodna
Zuschauer: 2.410
27. August 2017
18:00 Uhr
Finnland  JYP Jyväskylä
4:1
(2:0, 0:0, 2:1)
Spielbericht
Osterreich  Vienna Capitals
LähiTapiola Areena, Jyväskylä
Zuschauer: 3.328
27. August 2017
18:00 Uhr
Weissrussland  HK Njoman Hrodna
2:3
(1:0, 0:3, 1:0)
Spielbericht
Schweiz  EV Zug
Arena Hrodna, Hrodna
Zuschauer: 2.450
31. August 2017
19:30 Uhr
Osterreich  Vienna Capitals
1:3
(0:1, 0:0, 1:2)
Spielbericht
Finnland  JYP Jyväskylä
Albert-Schultz-Eishalle, Wien
Zuschauer: 2.400
31. August 2017
19:45 Uhr
Schweiz  EV Zug
3:2 n. P.
(0:0, 2:2, 0:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Weissrussland  HK Njoman Hrodna
Bossard Arena, Zug
Zuschauer: 3.065
2. September 2017
17:00 Uhr
Schweiz  EV Zug
6:3
(3:2, 3:0, 0:1)
Spielbericht
Finnland  JYP Jyväskylä
Bossard Arena, Zug
Zuschauer: 4.067
2. September 2017
19:30 Uhr
Osterreich  Vienna Capitals
5:4 n. P.
(2:0, 1:3, 1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Weissrussland  HK Njoman Hrodna
Albert-Schultz-Eishalle, Wien
Zuschauer: 2.000
3. Oktober 2017
18:00 Uhr
Finnland  JYP Jyväskylä
3:2 n. P.
(1:0, 1:0, 0:2, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Weissrussland  HK Njoman Hrodna
LähiTapiola Areena, Jyväskylä
Zuschauer: 3.750
3. Oktober 2017
19:30 Uhr
Osterreich  Vienna Capitals
5:3
(2:2, 0:1, 3:0)
Spielbericht
Schweiz  EV Zug
Albert-Schultz-Eishalle, Wien
Zuschauer: 2.100
10. Oktober 2017
18:00 Uhr
Weissrussland  HK Njoman Hrodna
3:0
(0:0, 0:0, 3:0)
Spielbericht
Finnland  JYP Jyväskylä
Arena Hrodna, Hrodna
Zuschauer: 1.875
10. Oktober 2017
19:45 Uhr
Schweiz  EV Zug
3:1
(0:0, 0:1, 3:0)
Spielbericht
Osterreich  Vienna Capitals
Bossard Arena, Zug
Zuschauer: 4.925
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Schweiz  EV Zug 6 3 1 0 2 20:16 11
2. Finnland  JYP Jyväskylä 6 3 1 0 2 16:15 11
3. Weissrussland  HK Njoman Hrodna 6 1 1 3 1 18:18 8
4. Osterreich  Vienna Capitals 6 1 1 1 3 17:22 6

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Achtelfinalqualifikant

Gruppe DBearbeiten

24. August 2017
18:30 Uhr
Schweden  HV71 Jönköping
1:4
(0:2, 1:1, 0:1)
Spielbericht
Deutschland  Adler Mannheim
Kinnarps Arena, Jönköping
Zuschauer: 2.156
25. August 2017
18:00 Uhr
Tschechien  HC Oceláři Třinec
9:1
(4:0, 2:1, 3:0)
Spielbericht
Danemark  Esbjerg Energy
Werk Arena, Třinec
Zuschauer: 2.502
27. August 2017
14:00 Uhr
Tschechien  HC Oceláři Třinec
3:0
(1:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Deutschland  Adler Mannheim
Werk Arena, Třinec
Zuschauer: 2.998
27. August 2017
14:30 Uhr
Schweden  HV71 Jönköping
3:0
(0:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
Danemark  Esbjerg Energy
Kinnarps Arena, Jönköping
Zuschauer: 1.871
31. August 2017
19:00 Uhr
Danemark  Esbjerg Energy
2:7
(0:1, 0:3, 2:3)
Spielbericht
Schweden  HV71 Jönköping
Granly Hockey Arena, Esbjerg
Zuschauer: 1.236
31. August 2017
19:30 Uhr
Deutschland  Adler Mannheim
6:2
(3:0, 1:1, 2:1)
Spielbericht
Tschechien  HC Oceláři Třinec
SAP Arena, Mannheim
Zuschauer: 6.314
2. September 2017
17:30 Uhr
Deutschland  Adler Mannheim
6:3
(1:2, 2:0, 3:1)
Spielbericht
Schweden  HV71 Jönköping
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 6.033
2. September 2017
19:00 Uhr
Danemark  Esbjerg Energy
1:2
(1:1, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Tschechien  HC Oceláři Třinec
Granly Hockey Arena, Esbjerg
Zuschauer: 1.013
3. Oktober 2017
18:30 Uhr
Schweden  HV71 Jönköping
2:1 n. P.
(0:1, 0:0, 1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Tschechien  HC Oceláři Třinec
Kinnarps Arena, Jönköping
Zuschauer: 2.043
3. Oktober 2017
19:00 Uhr
Danemark  Esbjerg Energy
2:6
(0:1, 2:2, 0:3)
Spielbericht
Deutschland  Adler Mannheim
Granly Hockey Arena, Esbjerg
Zuschauer: 979
10. Oktober 2017
18:00 Uhr
Tschechien  HC Oceláři Třinec
3:0
(2:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Schweden  HV71 Jönköping
Werk Arena, Třinec
Zuschauer: 4.115
10. Oktober 2017
19:30 Uhr
Deutschland  Adler Mannheim
4:1
(2:0, 0:1, 2:0)
Spielbericht
Danemark  Esbjerg Energy
SAP Arena, Mannheim
Zuschauer: 6.794
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Deutschland  Adler Mannheim 6 5 0 0 1 26:12 15
2. Tschechien  HC Oceláři Třinec 6 4 0 1 1 20:10 13
3. Schweden  HV71 Jönköping 6 2 1 0 3 16:16 8
4. Danemark  Esbjerg Energy 6 0 0 0 6 07:31 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Achtelfinalqualifikant

Gruppe EBearbeiten

24. August 2017
17:00 Uhr
Tschechien  Bílí Tygři Liberec
3:4 n. V.
(0:1, 3:1, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Schweden  Växjö Lakers
Home Credit Arena, Liberec
Zuschauer: 4.236
24. August 2017
19:45 Uhr
Schweiz  HC Davos
10:1
(2:0, 5:0, 3:1)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Cardiff Devils
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 2.520
26. August 2017
15:30 Uhr
Tschechien  Bílí Tygři Liberec
5:2
(0:2, 3:0, 2:0)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Cardiff Devils
Home Credit Arena, Liberec
Zuschauer: 3.168
26. August 2017
19:45 Uhr
Schweiz  HC Davos
0:3
(0:1, 0:2, 0:0)
Spielbericht
Schweden  Växjö Lakers
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 3.035
31. August 2017
18:30 Uhr
Schweden  Växjö Lakers
5:3
(2:1, 1:1, 2:1)
Spielbericht
Schweiz  HC Davos
Vida Arena, Växjö
Zuschauer: 5.350
31. August 2017
20:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Cardiff Devils
3:7
(2:1, 1:4, 0:2)
Spielbericht
Tschechien  Bílí Tygři Liberec
Ice Arena Wales, Cardiff
Zuschauer: 2.500
2. September 2017
15:00 Uhr
Schweden  Växjö Lakers
6:3
(1:0, 2:2, 3:1)
Spielbericht
Tschechien  Bílí Tygři Liberec
Vida Arena, Växjö
Zuschauer: 5.350
3. September 2017
19:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Cardiff Devils
4:3 n. V.
(2:1, 1:2, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Schweiz  HC Davos
Ice Arena Wales, Cardiff
Zuschauer: 2.702
3. Oktober 2017
17:00 Uhr
Tschechien  Bílí Tygři Liberec
4:3
(0:0, 2:1, 2:2)
Spielbericht
Schweiz  HC Davos
Home Credit Arena, Liberec
Zuschauer: 4.241
3. Oktober 2017
20:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Cardiff Devils
5:1
(1:0, 2:0, 2:1)
Spielbericht
Schweden  Växjö Lakers
Ice Arena Wales, Cardiff
Zuschauer: 2.105
11. Oktober 2017
19:00 Uhr
Schweden  Växjö Lakers
3:2
(2:1, 1:1, 0:0)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Cardiff Devils
Vida Arena, Växjö
Zuschauer: 4.884
11. Oktober 2017
19:45 Uhr
Schweiz  HC Davos
3:2
(1:1, 2:0, 0:1)
Spielbericht
Tschechien  Bílí Tygři Liberec
Vaillant Arena, Davos
Zuschauer: 1.917
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Schweden  Växjö Lakers 6 4 1 0 1 22:16 14
2. Tschechien  Bílí Tygři Liberec 6 3 0 1 2 24:21 10
3. Schweiz  HC Davos 6 2 0 1 3 22:19 7
4. Vereinigtes Konigreich  Cardiff Devils 6 1 1 0 4 17:29 5

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Achtelfinalqualifikant

Gruppe FBearbeiten

24. August 2017
17:00 Uhr
Tschechien  Mountfield Hradec Králové
5:1
(2:0, 0:0, 3:1)
Spielbericht
Finnland  TPS Turku
Zimní Stadion Hradec Králové, Hradec Králové
Zuschauer: 3.519
24. August 2017
19:45 Uhr
Schweiz  SC Bern
5:2
(2:0, 3:2, 0:0)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 6.072
26. August 2017
18:00 Uhr
Tschechien  Mountfield Hradec Králové
2:4
(0:1, 0:1, 2:2)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers
Zimní Stadion Hradec Králové, Hradec Králové
Zuschauer: 3.220
26. August 2017
19:45 Uhr
Schweiz  SC Bern
4:0
(2:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Finnland  TPS Turku
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 5.931
31. August 2017
18:00 Uhr
Finnland  TPS Turku
3:1
(0:1, 0:0, 3:0)
Spielbericht
Schweiz  SC Bern
Gatorade Center, Turku
Zuschauer: 2.905
31. August 2017
20:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers
4:3 n. V.
(0:0, 1:2, 2:2, 1:0)
Spielbericht
Tschechien  Mountfield Hradec Králové
Motorpoint Arena, Nottingham
Zuschauer: 3.801
2. September 2017
18:00 Uhr
Finnland  TPS Turku
3:1
(0:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Tschechien  Mountfield Hradec Králové
Gatorade Center, Turku
Zuschauer: 2.812
2. September 2017
20:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers
4:2
(0:2, 2:0, 2:0)
Spielbericht
Schweiz  SC Bern
Motorpoint Arena, Nottingham
Zuschauer: 4.890
3. Oktober 2017
20:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers
2:0
(0:0, 2:0, 0:0)
Spielbericht
Finnland  TPS Turku
Motorpoint Arena, Nottingham
Zuschauer: 4.499
4. Oktober 2017
18:00 Uhr
Tschechien  Mountfield Hradec Králové
5:4
(3:1, 1:2, 1:1)
Spielbericht
Schweiz  SC Bern
Zimní Stadion Hradec Králové, Hradec Králové
Zuschauer: 2.567
10. Oktober 2017
18:00 Uhr
Finnland  TPS Turku
5:2
(2:1, 0:0, 3:1)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers
Gatorade Center, Turku
Zuschauer: 3.199
10. Oktober 2017
19:45 Uhr
Schweiz  SC Bern
5:2
(0:1, 4:0, 1:1)
Spielbericht
Tschechien  Mountfield Hradec Králové
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 13.689
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers 6 3 1 0 2 18:17 11
2. Schweiz  SC Bern 6 3 0 0 3 21:16 9
3. Finnland  TPS Turku 6 3 0 0 3 12:15 9
4. Tschechien  Mountfield Hradec Králové 6 2 0 1 3 18:21 7

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Achtelfinalqualifikant

Gruppe GBearbeiten

25. August 2017
19:00 Uhr
Schweden  Brynäs IF Gävle
4:3 n. P.
(0:1, 2:0, 1:2, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Finnland  HIFK Helsinki
Gavlerinken Arena, Gävle
Zuschauer: 2.402
25. August 2017
19:00 Uhr
Deutschland  EHC Red Bull München
6:2
(1:0, 2:1, 3:1)
Spielbericht
Polen  KS Cracovia Kraków
Olympia-Eissportzentrum, München
Zuschauer: 2.150
27. August 2017
18:00 Uhr
Schweden  Brynäs IF Gävle
8:0
(2:0, 3:0, 3:0)
Spielbericht
Polen  KS Cracovia Kraków
Gavlerinken Arena, Gävle
Zuschauer: 1.737
27. August 2017
18:00 Uhr
Deutschland  EHC Red Bull München
4:1
(1:1, 2:0, 1:0)
Spielbericht
Finnland  HIFK Helsinki
Olympia-Eissportzentrum, München
Zuschauer: 2.570
1. September 2017
18:00 Uhr
Finnland  HIFK Helsinki
2:5
(0:1, 0:2, 2:2)
Spielbericht
Schweden  Brynäs IF Gävle
Helsingin Jäähalli, Helsinki
Zuschauer: 3.633
1. September 2017
18:30 Uhr
Polen  KS Cracovia Kraków
1:2
(0:1, 0:0, 1:1)
Spielbericht
Deutschland  EHC Red Bull München
Lodowisko im. Adama „Rocha“ Kowalskiego, Krakau
Zuschauer: 1.807
3. September 2017
16:00 Uhr
Finnland  HIFK Helsinki
2:4
(0:1, 1:2, 1:1)
Spielbericht
Deutschland  EHC Red Bull München
Helsingin Jäähalli, Helsinki
Zuschauer: 2.808
3. September 2017
16:30 Uhr
Polen  KS Cracovia Kraków
2:3
(0:0, 2:3, 0:0)
Spielbericht
Schweden  Brynäs IF Gävle
Tauron Arena Kraków, Krakau
Zuschauer: 1.906
3. Oktober 2017
18:00 Uhr
Deutschland  EHC Red Bull München
2:3
(0:1, 2:2, 0:0)
Spielbericht
Schweden  Brynäs IF Gävle
Olympia-Eissportzentrum, München
Zuschauer: 2.160
3. Oktober 2017
19:30 Uhr
Polen  KS Cracovia Kraków
0:6
(0:1, 0:3, 0:2)
Spielbericht
Finnland  HIFK Helsinki
Tauron Arena Kraków, Krakau
Zuschauer: 5.300
10. Oktober 2017
18:00 Uhr
Finnland  HIFK Helsinki
6:3
(1:1, 3:1, 2:1)
Spielbericht
Polen  KS Cracovia Kraków
Helsingin Jäähalli, Helsinki
Zuschauer: 3.498
10. Oktober 2017
18:30 Uhr
Schweden  Brynäs IF Gävle
2:3
(1:0, 1:1, 0:2)
Spielbericht
Deutschland  EHC Red Bull München
Gavlerinken Arena, Gävle
Zuschauer: 2.256
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Deutschland  EHC Red Bull München 6 5 0 0 1 21:11 15
2. Schweden  Brynäs IF Gävle 6 4 1 0 1 25:12 14
3. Finnland  HIFK Helsinki 6 2 0 1 3 20:20 7
4. Polen  KS Cracovia Kraków 6 0 0 0 6 08:31 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Achtelfinalqualifikant

Gruppe HBearbeiten

24. August 2017
18:30 Uhr
Schweden  Frölunda HC Göteborg
5:4 n. V.
(0:1, 2:2, 2:1, 1:0)
Spielbericht
Schweiz  ZSC Lions Zürich
Frölundaborg, Göteborg
Zuschauer: 3.128
24. August 2017
20:30 Uhr
Frankreich  Rapaces de Gap
3:6
(1:4, 2:0, 0:2)
Spielbericht
Osterreich  EC Klagenfurter AC
Patinoire Brown-Ferrand, Gap
Zuschauer: 1.977
26. August 2017
15:00 Uhr
Schweden  Frölunda HC Göteborg
2:1
(1:0, 0:0, 1:1)
Spielbericht
Osterreich  EC Klagenfurter AC
Frölundaborg, Göteborg
Zuschauer: 3.039
26. August 2017
15:00 Uhr
Frankreich  Rapaces de Gap
1:11
(1:2, 0:7, 0:2)
Spielbericht
Schweiz  ZSC Lions Zürich
Patinoire Brown-Ferrand, Gap
Zuschauer: 1.727
31. August 2017
19:30 Uhr
Osterreich  EC Klagenfurter AC
2:4
(1:2, 1:2, 0:0)
Spielbericht
Schweden  Frölunda HC Göteborg
Eissportzentrum Klagenfurt, Klagenfurt am Wörthersee
Zuschauer: 3.889
31. August 2017
19:45 Uhr
Schweiz  ZSC Lions Zürich
4:0
(2:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Frankreich  Rapaces de Gap
Hallenstadion, Zürich
Zuschauer: 4.020
2. September 2017
19:30 Uhr
Osterreich  EC Klagenfurter AC
4:2
(3:0, 0:2, 1:0)
Spielbericht
Frankreich  Rapaces de Gap
Eissportzentrum Klagenfurt, Klagenfurt am Wörthersee
Zuschauer: 2.216
2. September 2017
19:45 Uhr
Schweiz  ZSC Lions Zürich
1:2
(0:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Schweden  Frölunda HC Göteborg
Hallenstadion, Zürich
Zuschauer: 5.112
3. Oktober 2017
18:30 Uhr
Schweden  Frölunda HC Göteborg
5:1
(1:0, 3:1, 1:0)
Spielbericht
Frankreich  Rapaces de Gap
Frölundaborg, Göteborg
Zuschauer: 2.418
3. Oktober 2017
19:30 Uhr
Osterreich  EC Klagenfurter AC
4:2 n. V.
(1:0, 0:0, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Schweiz  ZSC Lions Zürich
Eissportzentrum Klagenfurt, Klagenfurt am Wörthersee
Zuschauer: 1.653
10. Oktober 2017
20:30 Uhr
Frankreich  Rapaces de Gap
1:3
(1:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Schweden  Frölunda HC Göteborg
Patinoire Brown-Ferrand, Gap
Zuschauer: 1.485
11. Oktober 2017
19:45 Uhr
Schweiz  ZSC Lions Zürich
3:0
(2:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Osterreich  EC Klagenfurter AC
Hallenstadion, Zürich
Zuschauer: 2.100
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Schweden  Frölunda HC Göteborg 6 5 1 0 0 21:10 17
2. Schweiz  ZSC Lions Zürich 6 3 0 2 1 24:10 11
3. Osterreich  EC Klagenfurter AC 6 2 1 0 3 15:15 8
4. Frankreich  Rapaces de Gap 6 0 0 0 6 08:33 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Achtelfinalqualifikant

K.O.-PhaseBearbeiten

Folgende Mannschaften sind für das Achtelfinale qualifiziert:

Gruppe Gruppenerster
(gesetzt im Achtelfinale)
Gruppenzweiter
(ungesetzt im Achtelfinale)
A Finnland  Tappara Tampere Osterreich  EC Red Bull Salzburg
B Schweden  Malmö Redhawks Tschechien  HC Kometa Brno
C Schweiz  EV Zug Finnland  JYP Jyväskylä
D Deutschland  Adler Mannheim Tschechien  HC Oceláři Třinec
E Schweden  Växjö Lakers Tschechien  Bílí Tygři Liberec
F Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers Schweiz  SC Bern
G Deutschland  EHC Red Bull München Schweden  Brynäs IF Gävle
H Schweden  Frölunda HC Göteborg Schweiz  ZSC Lions Zürich

K.O.-BaumBearbeiten

  Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 Finnland  JYP Jyväskylä 3 2                  
 Finnland  Tappara Tampere 1 3  
 Finnland  JYP Jyväskylä 3 5
   Tschechien  HC Kometa Brno 3 3  
 Tschechien  HC Kometa Brno 4 5
 Schweiz  EV Zug 3 2  
 Finnland  JYP Jyväskylä 4 3
   Tschechien  HC Oceláři Třinec 2 42  
 Deutschland  Adler Mannheim 2 1    
 Schweden  Brynäs IF Gävle 3 2  
 Schweden  Brynäs IF Gävle 1 3
   Tschechien  HC Oceláři Třinec 3 5  
 Schweden  Malmö Redhawks 1 1
 Tschechien  HC Oceláři Třinec 2 2  
 Finnland  JYP Jyväskylä 2  
   Schweden  Växjö Lakers 0  
 Osterreich  EC Red Bull Salzburg 2 3    
 
 Schweden  Växjö Lakers 1 5  
 Schweden  Växjö Lakers 2 4
   Schweiz  SC Bern 3 2  
 Schweiz  SC Bern 2 5
 Deutschland  EHC Red Bull München 3 2  
 Schweden  Växjö Lakers 1 6
   Tschechien  Bílí Tygři Liberec 1 1  
 Schweiz  ZSC Lions Zürich 3 3    
 
 Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers 1 0  
 Schweiz  ZSC Lions Zürich 1 0
   Tschechien  Bílí Tygři Liberec 0 22  
 Tschechien  Bílí Tygři Liberec 2 61
 Schweden  Frölunda HC Göteborg 3 4  
1 nach Verlängerung
2 nach Shootout

AchtelfinaleBearbeiten

1. Duell: Finnland  Tappara Tampere (A1) − Finnland  JYP Jyväskylä (C2) 4:5

31. Oktober 2017
18:00 Uhr
Finnland  JYP Jyväskylä
3:1
(1:0, 0:0, 2:1)
Spielbericht
Finnland  Tappara Tampere
LähiTapiola Areena, Jyväskylä
Zuschauer: 3.279
7. November 2017
18:00 Uhr
Finnland  Tappara Tampere
3:2
(1:0, 0:2, 2:0)
Spielbericht
Finnland  JYP Jyväskylä
Hakametsä, Tampere
Zuschauer: 4.221

2. Duell: Schweiz  EV Zug (C1) − Tschechien  HC Kometa Brno (B2) 5:9

31. Oktober 2017
19:00 Uhr
Tschechien  HC Kometa Brno
4:3
(1:0, 1:2, 2:1)
Spielbericht
Schweiz  EV Zug
DRFG Arena, Brünn
Zuschauer: 3.345
7. November 2017
19:45 Uhr
Schweiz  EV Zug
2:5
(1:1, 0:2, 1:2)
Spielbericht
Tschechien  HC Kometa Brno
Bossard Arena, Zug
Zuschauer: 3.846

3. Duell: Deutschland  Adler Mannheim (D1) − Schweden  Brynäs IF Gävle (G2) 3:5

31. Oktober 2017
19:30 Uhr
Deutschland  Adler Mannheim
2:3
(0:1, 1:2, 1:0)
Spielbericht
Schweden  Brynäs IF Gävle
SAP Arena, Mannheim
Zuschauer: 4.176
7. November 2017
18:30 Uhr
Schweden  Brynäs IF Gävle
2:1
(0:1, 0:0, 2:0)
Spielbericht
Deutschland  Adler Mannheim
Gavlerinken Arena, Gävle
Zuschauer: 4.252

4. Duell: Schweden  Malmö Redhawks (B1) − Tschechien  HC Oceláři Třinec (D2) 2:4

31. Oktober 2017
18:30 Uhr
Schweden  Malmö Redhawks
1:2
(0:0, 1:0, 0:2)
Spielbericht
Tschechien  HC Oceláři Třinec
Malmö isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.662
7. November 2017
18:00 Uhr
Tschechien  HC Oceláři Třinec
2:1
(1:0, 0:0, 1:1)
Spielbericht
Schweden  Malmö Redhawks
Werk Arena, Třinec
Zuschauer: 4.782

5. Duell: Schweden  Växjö Lakers (E1) − Osterreich  EC Red Bull Salzburg (A2) 6:5

31. Oktober 2017
19:30 Uhr
Osterreich  EC Red Bull Salzburg
2:1
(2:0, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Schweden  Växjö Lakers
Eisarena Salzburg, Salzburg
Zuschauer: 2.561
7. November 2017
19:00 Uhr
Schweden  Växjö Lakers
5:3
(1:2, 2:0, 2:1)
Spielbericht
Osterreich  EC Red Bull Salzburg
Vida Arena, Växjö
Zuschauer: 1.354

6. Duell: Deutschland  EHC Red Bull München (G1) − Schweiz  SC Bern (F2) 5:7

31. Oktober 2017
19:45 Uhr
Schweiz  SC Bern
2:3
(1:0, 1:2, 0:1)
Spielbericht
Deutschland  EHC Red Bull München
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 13.763
7. November 2017
19:30 Uhr
Deutschland  EHC Red Bull München
2:5
(1:1, 1:1, 0:3)
Spielbericht
Schweiz  SC Bern
Olympia-Eissportzentrum, München
Zuschauer: 2.690

7. Duell: Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers (F1) − Schweiz  ZSC Lions Zürich (H2) 1:6

31. Oktober 2017
19:45 Uhr
Schweiz  ZSC Lions Zürich
3:1
(1:0, 0:0, 2:1)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers
Hallenstadion, Zürich
Zuschauer: 3.024
7. November 2017
20:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Nottingham Panthers
0:3
(0:0, 0:1, 0:2)
Spielbericht
Schweiz  ZSC Lions Zürich
Motorpoint Arena, Nottingham
Zuschauer: 6.598

8. Duell: Schweden  Frölunda HC Göteborg (H1) − Tschechien  Bílí Tygři Liberec (E2) 7:8 n. V.

31. Oktober 2017
17:00 Uhr
Tschechien  Bílí Tygři Liberec
2:3
(1:0, 0:2, 1:1)
Spielbericht
Schweden  Frölunda HC Göteborg
Home Credit Arena, Liberec
Zuschauer: 3.712
7. November 2017
19:00 Uhr
Schweden  Frölunda HC Göteborg
4:6 n. V.
(1:1, 1:0, 2:4, 0:1)
Spielbericht
Tschechien  Bílí Tygři Liberec
Frölundaborg, Göteborg
Zuschauer: 1.570

ViertelfinaleBearbeiten

1. Duell: Finnland  JYP Jyväskylä (C2) − Tschechien  HC Kometa Brno (B2) 8:6

5. Dezember 2017
18:00 Uhr
Finnland  JYP Jyväskylä
3:3
(1:2, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Tschechien  HC Kometa Brno
LähiTapiola Areena, Jyväskylä
Zuschauer: 2.317
12. Dezember 2017
17:30 Uhr
Tschechien  HC Kometa Brno
3:5
(0:3, 1:0, 2:2)
Spielbericht
Finnland  JYP Jyväskylä
DRFG Arena, Brünn
Zuschauer: 4.116

2. Duell: Schweden  Brynäs IF Gävle (G2) − Tschechien  HC Oceláři Třinec (D2) 4:8

5. Dezember 2017
17:00 Uhr
Tschechien  HC Oceláři Třinec
3:1
(0:0, 0:1, 3:0)
Spielbericht
Schweden  Brynäs IF Gävle
Werk Arena, Třinec
Zuschauer: 4.081
12. Dezember 2017
18:30 Uhr
Schweden  Brynäs IF Gävle
3:5
(0:1, 2:2, 1:2)
Spielbericht
Tschechien  HC Oceláři Třinec
Gavlerinken Arena, Gävle
Zuschauer: 1.386

3. Duell: Schweden  Växjö Lakers (E1) − Schweiz  SC Bern (F2) 6:5

5. Dezember 2017
20:00 Uhr
Schweiz  SC Bern
3:2
(1:0, 1:0, 1:2)
Spielbericht
Schweden  Växjö Lakers
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 13.629
12. Dezember 2017
18:30 Uhr
Schweden  Växjö Lakers
4:2
(1:1, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Schweiz  SC Bern
Vida Arena, Växjö
Zuschauer: 1.275

4. Duell: Schweiz  ZSC Lions Zürich (H2) − Tschechien  Bílí Tygři Liberec (E2) 1:2 n. P.

5. Dezember 2017
19:15 Uhr
Tschechien  Bílí Tygři Liberec
0:1
(0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Schweiz  ZSC Lions Zürich
Home Credit Arena, Liberec
Zuschauer: 3.842
12. Dezember 2017
20:00 Uhr
Schweiz  ZSC Lions Zürich
0:2 n. P.
(0:0, 0:0, 0:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Tschechien  Bílí Tygři Liberec
Hallenstadion, Zürich
Zuschauer: 3.412

HalbfinaleBearbeiten

1. Duell: Finnland  JYP Jyväskylä (C2) – Tschechien  HC Oceláři Třinec (D2) 7:6 n. P.

9. Januar 2018
18:00 Uhr
Finnland  JYP Jyväskylä
4:2
(0:1, 4:0, 0:1)
Spielbericht
Tschechien  HC Oceláři Třinec
LähiTapiola Areena, Jyväskylä
Zuschauer: 2.646
16. Januar 2018
17:00 Uhr
Tschechien  HC Oceláři Třinec
4:3 n. P.
(1:2, 1:0, 2:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Finnland  JYP Jyväskylä
Werk Arena, Třinec
Zuschauer: 5.048

2. Duell: Schweden  Växjö Lakers (E1) – Tschechien  Bílí Tygři Liberec (E2) 7:2

9. Januar 2018
17:30 Uhr
Tschechien  Bílí Tygři Liberec
1:1
(0:0, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Schweden  Växjö Lakers
Home Credit Arena, Liberec
Zuschauer: 5.718
16. Januar 2018
18:30 Uhr
Schweden  Växjö Lakers
6:1
(3:0, 1:1, 2:0)
Spielbericht
Tschechien  Bílí Tygři Liberec
Vida Arena, Växjö
Zuschauer: 4.711

FinaleBearbeiten

6. Februar 2018
18:45 Uhr
Schweden  Växjö Lakers
0:2
(0:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Finnland  JYP Jyväskylä
Vida Arena, Växjö
Zuschauer: 5.750

Kader des CHL-SiegersBearbeiten

Sieger der Champions Hockey League
 
JYP Jyväskylä

Torhüter: Eetu Laurikainen, Juho Olkinuora

Verteidiger: Roni Allén, Anttoni Honka, Ossi Ikonen, Jaakko Jokinen, Mikko Kalteva, Mikko Kuukka, Alex Lindroos, Mikko Mäenpää, Tuomas Salmela, Juuso Vainio, Nolan Yonkman

Stürmer: Valtteri Hotakainen, Juha-Pekka Hytönen, Jarkko Immonen, Henri Kanninen, Janne Kolehmainen, Arttu Likola, Ossi Louhivaara, Michel Miklík, Joonas Nättinen, Juuso Puustinen, Samuli Ratinen, Robert Rooba, Micke Saari, Anton Stråka, Joel Sund, Antti Suomela, Jani Tuppurainen, Jerry Turkulainen

Cheftrainer: Marko Virtanen   Assistenztrainer: Jukka Ahvenjärvi, Niilo Konttinen, Antti Turunen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.championshockeyleague.com/en/schedule
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 15. März 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.championshockeyleague.net
  3. Archivlink (Memento des Originals vom 14. Februar 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.championshockeyleague.net
  4. Archivlink (Memento des Originals vom 15. März 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.championshockeyleague.net