Hauptmenü öffnen
Logo IIHF Continental Cup.png IIHF Continental Cup
◄ vorherige Saison 2012/13 nächste ►
Meister: UkraineUkraine HK Donbass Donezk

Der IIHF Continental Cup 2012/13 war die 16. Austragung des von der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF ausgetragenen Wettbewerbs. Das Turnier wurde vom 28. September 2012 bis 13. Januar 2013 ausgetragen.

QualifikationBearbeiten

Erste RundeBearbeiten

Die Spiele der ersten Runde fanden vom 28. September bis 30. September 2012 in Miercurea Ciuc (Rumänien) statt. Teilnehmer waren Maccabi Metulla (Israel), HSC Csíkszereda (Rumänien), HK Vitez Belgrad (Serbien) und Başkent Yıldızları Spor Kulübü (Türkei).

Gruppe ABearbeiten

28. September 2012
16:00 Uhr
Israel  Maccabi Metulla
0:15
(0:6, 0:7, 0:2)
Serbien  HK Vitez Belgrad
Lajos Vákár, Miercurea Ciuc
28. September 2012
19:30 Uhr
Turkei  Başkent Yıldızları Ankara
0:15
(0:8, 0:2, 0:5)
Rumänien  HSC Csíkszereda
Lajos Vákár, Miercurea Ciuc
29. September 2012
16:00 Uhr
Serbien  HK Vitez Belgrad
1:6
(0:4, 0:1, 1:1)
Turkei  Başkent Yıldızları Ankara
Lajos Vákár, Miercurea Ciuc
29. September 2012
19:30 Uhr
Rumänien  HSC Csíkszereda
15:0
(6:0, 6:0, 3:0)
Israel  Maccabi Metulla
Lajos Vákár, Miercurea Ciuc
30. September 2012
16:00 Uhr
Turkei  Başkent Yıldızları Ankara
13:1
(4:0, 8:0, 1:1)
Israel  Maccabi Metulla
Lajos Vákár, Miercurea Ciuc
30. September 2012
19:30 Uhr
Rumänien  HSC Csíkszereda
6:0
(1:0, 4:0, 1:0)
Serbien  HK Vitez Belgrad
Lajos Vákár, Miercurea Ciuc
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Rumänien  HSC Csíkszereda 3 3 0 0 0 36:00 9
2. Turkei  Başkent Yıldızları Ankara 3 2 0 0 1 19:17 6
3. Serbien  HK Vitez Belgrad 3 1 0 0 2 16:12 3
4. Israel  Maccabi Metulla 3 0 0 0 3 01:43 0

Zweite RundeBearbeiten

Die zweite Runde des Continental Cups wurde vom 19. bis zum 21. Oktober 2012 in zwei Gruppen ausgespielt. Die Spielorte waren Landshut in Deutschland (mit den Landshut Cannibals, Belfast Giants (Vereinigtes Königreich), Ruijters Eaters Geleen (Niederlande) und dem Erstrundensieger HSC Csíkszereda (Rumänien)) und Vaasa in Finnland (mit Liepājas Metalurgs (Lettland), Miskolci Jegesmedve Jégkorong SE (Ungarn), HK Beibarys Atyrau (Kasachstan) und Gastgeber Vaasan Sport).

Gruppe BBearbeiten

19. Oktober 2012
16:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Belfast Giants
11:1
(5:0, 3:0, 3:1)
Spielbericht
Niederlande  Ruijters Eaters Geleen
Städtische Eissporthalle, Landshut
Zuschauer: 0250
19. Oktober 2012
19:30 Uhr
Deutschland  Landshut Cannibals
2:0
(1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Rumänien  HSC Csíkszereda
Städtische Eissporthalle, Landshut
Zuschauer: 0852
20. Oktober 2012
16:00 Uhr
Niederlande  Ruijters Eaters Geleen
3:2
(0:0, 1:1, 2:1)
Spielbericht
Rumänien  HSC Csíkszereda
Städtische Eissporthalle, Landshut
20. Oktober 2012
19:30 Uhr
Deutschland  Landshut Cannibals
7:1
(3:0, 2:1, 2:0)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Belfast Giants
Städtische Eissporthalle, Landshut
21. Oktober 2012
14:00 Uhr
Rumänien  HSC Csíkszereda
0:4
(0:1, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Belfast Giants
Städtische Eissporthalle, Landshut
21. Oktober 2012
18:00 Uhr
Niederlande  Ruijters Eaters Geleen
2:4
(1:0, 0:3, 1:1)
Spielbericht
Deutschland  Landshut Cannibals
Städtische Eissporthalle, Landshut
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Deutschland  Landshut Cannibals 3 3 0 0 0 13:03 9
2. Vereinigtes Konigreich  Belfast Giants 3 2 0 0 1 16:07 6
3. Niederlande  Ruijters Eaters Geleen 3 1 0 0 2 05:17 3
4. Rumänien  HSC Csíkszereda 3 0 0 0 3 02:09 0

Gruppe CBearbeiten

19. Oktober 2012
14:00 Uhr
Kasachstan  HK Beibarys Atyrau
5:3
(1:2, 1:1, 3:0)
Lettland  HK Liepājas Metalurgs
Vaasa Areena, Vaasa
19. Oktober 2012
18:30 Uhr
Ungarn  Miskolci Jegesmedvék JSE
1:11
(0:3, 0:3, 1:5)
Finnland  Vaasan Sport
Vaasa Areena, Vaasa
20. Oktober 2012
14:00 Uhr
Lettland  HK Liepājas Metalurgs
7:4
(3:3, 0:1, 4:0)
Ungarn  Miskolci Jegesmedvék JSE
Vaasa Areena, Vaasa
20. Oktober 2012
18:30 Uhr
Finnland  Vaasan Sport
4:5
(3:0, 1:2, 0:3)
Kasachstan  HK Beibarys Atyrau
Vaasa Areena, Vaasa
21. Oktober 2012
14:00 Uhr
Ungarn  Miskolci Jegesmedvék JSE
0:4
(0:1, 0:3, 0:0)
Kasachstan  HK Beibarys Atyrau
Vaasa Areena, Vaasa
21. Oktober 2012
18:30 Uhr
Finnland  Vaasan Sport
4:3 n. V.
(8:1, 1:1, 2:1, 1:0)
Lettland  HK Liepājas Metalurgs
Vaasa Areena, Vaasa
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kasachstan  HK Beibarys Atyrau 3 3 0 0 0 14:07 9
2. Finnland  Vaasan Sport 3 1 1 0 1 19:09 5
3. Lettland  HK Liepājas Metalurgs 3 1 0 1 1 13:13 4
4. Ungarn  Miskolci Jegesmedvék JSE 3 0 0 0 3 05:22 0

Dritte RundeBearbeiten

Die dritte Runde des Continental Cups fand vom 23. bis 25. November 2012 statt. Gespielt wurde in zwei Gruppen im italienischen Bozen und norwegischen Stavanger. Direkt qualifiziert waren der HC Bozen (Italien), die Herning Blue Fox (Dänemark), Toros Neftekamsk (Russland) bzw. Metallurg Schlobin (Weißrussland), die Stavanger Oilers (Norwegen) und KH Sanok (Polen).

Gruppe DBearbeiten

23. November 2012
17:00 Uhr
Russland  Toros Neftekamsk
2:1
(1:0, 0;1, 1:0)
Deutschland  Landshut Cannibals
Eiswelle, Bozen
Zuschauer: 2.100
23. November 2012
20:30 Uhr
Italien  HC Bozen
3:2
(0:1, 1:0, 2:1)
Danemark  Herning Blue Fox
Eiswelle, Bozen
Zuschauer: 3.100
24. November 2012
17:00 Uhr
Danemark  Herning Blue Fox
1:3
(0:1, 1:0, 0:2)
Russland  Toros Neftekamsk
Eiswelle, Bozen
Zuschauer: 1.050
24. November 2012
20:30 Uhr
Deutschland  Landshut Cannibals
0:2
(0:0, 0:0, 0:2)
Italien  HC Bozen
Eiswelle, Bozen
Zuschauer: 4.250
25. November 2012
16:00 Uhr
Danemark  Herning Blue Fox
4:0
(2:0, 2:0, 0:0)
Deutschland  Landshut Cannibals
Eiswelle, Bozen
Zuschauer: 0751
25. November 2012
19:30 Uhr
Italien  HC Bozen
3:2 n. V.
(1:0, 0:1, 1:1, 1:0)
Russland  Toros Neftekamsk
Eiswelle, Bozen
Zuschauer: 4.300
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Italien  HC Bozen 3 2 1 0 0 08:04 8
2. Russland  Toros Neftekamsk 3 2 0 1 0 07:05 7
3. Danemark  Herning Blue Fox 3 1 0 0 2 07:06 3
4. Deutschland  Landshut Cannibals 3 0 0 0 3 01:08 0

Gruppe EBearbeiten

23. November 2012
16:00 Uhr
Weissrussland  Metallurg Schlobin
3:0
(1:0, 2:0, 0:0)
Kasachstan  HK Beibarys Atyrau
DNB Arena, Stavanger
Zuschauer: 0150
23. November 2012
20:00 Uhr
Polen  KH Sanok
4:7
(0:2, 3:4, 1:1)
Norwegen  Stavanger Oilers
DNB Arena, Stavanger
Zuschauer: 1.444
24. November 2012
14:00 Uhr
Polen  KH Sanok
3:5
(2:0, 1:3, 0:2)
Weissrussland  Metallurg Schlobin
DNB Arena, Stavanger
Zuschauer: 0217
24. November 2012
18:00 Uhr
Norwegen  Stavanger Oilers
3:2 n. V.
(2:1, 0:0, 0:1, 1:0)
Kasachstan  HK Beibarys Atyrau
DNB Arena, Stavanger
Zuschauer: 1.254
25. November 2012
14:00 Uhr
Kasachstan  HK Beibarys Atyrau
5:1
(3:1, 2:0, 0:0)
Polen  KH Sanok
DNB Arena, Stavanger
Zuschauer: 0250
25. November 2012
18:00 Uhr
Norwegen  Stavanger Oilers
3:4 n. P.
(1:2, 2:1, 1:1, 0:0, 0:2)
Weissrussland  Metallurg Schlobin
DNB Arena, Stavanger
Zuschauer: 1.480
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Weissrussland  Metallurg Schlobin 3 2 1 0 0 012:06 8
2. Norwegen  Stavanger Oilers 3 1 1 1 0 013:010 6
3. Kasachstan  HK Beibarys Atyrau 3 1 0 1 1 07:07 4
4. Polen  KH Sanok 3 0 0 0 3 08:017 0

Super FinalBearbeiten

Das Super Final des Continental Cups fand vom 11. bis 13. Januar 2013 statt. Der Austragungsort des Turniers war Donezk in der Ukraine. Gastgeber HK Donbass Donezk und Vorjahressieger Rouen Dragons aus Frankreich waren hierfür gesetzt.

Gruppe FBearbeiten

11. Januar 2013
14:30 Uhr (MOZ)
Frankreich  Dragons de Rouen
6:1
(2:0, 3:0, 1:1)
Spielbericht
Italien  HC Bozen
Druschba-Sportpalast, Donezk
11. Januar 2013
18:30 Uhr
Ukraine  HK Donbass Donezk
1:0
(0:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Weissrussland  Metallurg Schlobin
Druschba-Sportpalast, Donezk
12. Januar 2013
14:30 Uhr
Frankreich  Dragons de Rouen
1:3
(0:0, 0:3, 1:0)
Spielbericht
Weissrussland  Metallurg Schlobin
Druschba-Sportpalast, Donezk
12. Januar 2013
18:30 Uhr
Italien  HC Bozen
0:3
(0:1, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Ukraine  HK Donbass Donezk
Druschba-Sportpalast, Donezk
13. Januar 2013
14:30 Uhr
Weissrussland  Metallurg Schlobin
1:0 n. P.
(0:0, 0:0, 0:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Italien  HC Bozen
Eispalast Druschba, Donezk
13. Januar 2013
18:30 Uhr
Ukraine  HK Donbass Donezk
7:1
(2:1, 3:0, 2:0)
Spielbericht
Frankreich  Dragons de Rouen
Druschba-Sportpalast, Donezk
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Ukraine  HK Donbass Donezk 3 3 0 0 0 11:01 9
2. Weissrussland  Metallurg Schlobin 3 1 1 0 1 04:02 5
3. Frankreich  Dragons de Rouen 3 1 0 0 2 08:11 3
4. Italien  HC Bozen 3 0 0 1 2 01:10 1

IIHF-Continental-Cup-SiegerBearbeiten

IIHF-Continental-Cup-Sieger
 
HK Donbass Donezk

Torhüter : Ján Laco, Szjapan Haratscheuskich

Verteidiger: Oskars Bārtulis, Jan Kolář, Sergei Peretjagin, Peter Podhradský, Pasi Puistola, Sergei Tereschtschenko, Clay Wilson

Angreiger: Jewgeni Dadonow, Witali Donika, Lukáš Kašpar, Tuomas Kiiskinen, Denis Kotschetkow, Maksym Kwittschenko, Olexander Materuchin, Václav Nedorost, Fredrik Pettersson, Randy Robitaille, Serhij Warlamow, Alexander Wassiljew, Petteri Wirtanen

Trainer : Július Šupler

WeblinksBearbeiten