Hauptmenü öffnen
Logo Liiga.png Liiga
◄ vorherige Saison 2017/18 nächste ►
Meister: Oulun Kärpät
• Liiga  |  Mestis ↓  |  Suomi-sarja ↓↓

Die Saison 2017/18 war die 43. Spielzeit der finnischen Eishockeyprofiliga und die fünfte nach der Umbenennung in Liiga. Sie ist die höchste finnische Spielklasse im Eishockey. Die Meisterschaft gewann Oulun Kärpät, das im Play-off-Finale Tappara Tampere mit 4:2 besiegte und damit den achten Meistertitel der Vereinsgeschichte gewann.

TeilnehmerBearbeiten

HauptrundeBearbeiten

ModusBearbeiten

Jede der 15 Mannschaften bestreitet 60 Spiele in der Hauptrunde. Jedes Spiel besteht aus 3 mal 20 Minuten. Sollte es nach der regulären Zeit unentschieden stehen, werden fünf Minuten Verlängerung gespielt. Das erste Tor in der Verlängerung entscheidet das Spiel für die Mannschaft, die das Tor erzielt. Im Fall, dass nach der Verlängerung immer noch kein Sieger gefunden ist, wird das Spiel durch Penalty-Schießen entschieden.

Ein Sieg in der regulären Spielzeit bringt einer Mannschaft 3 Punkte. Ein Sieg und eine Niederlage nach Verlängerung wird mit 2 bzw. 1 Punkt vergütet. Für eine Niederlage in regulärer Spielzeit gibt es keine Punkte. Der 14. der SM-liiga spielte in einer Best-of-7-Serie gegen den Meister der Mestis um Verbleib bzw. Aufstieg in die SM-liiga.

TabelleBearbeiten

Pl. Sp S N OTS OTN Tore TVH Punkte
1. Kärpät 60 33 11 8 8 195:134 +61 123
2. TPS 60 30 15 7 8 187:147 +40 112
3. Tappara 60 25 14 14 7 165:130 +35 110
4. JYP 60 32 20 4 4 187:145 +42 108
5. HIFK 60 26 17 8 9 163:128 +35 103
6. KalPa 60 26 20 7 7 144:136 +8 99
7. SaiPa 60 21 20 11 8 153:163 −10 93
8. Ässät 60 23 25 7 5 163:177 −14 88
9. Lukko 60 21 25 8 6 141:142 −1 85
10. Pelicans 60 20 24 7 9 165:175 −10 83
11. Ilves 60 21 26 5 8 162:190 −28 81
12. HPK 60 20 29 7 4 145:157 −12 78
13. Jukurit 60 16 30 5 9 133:170 −37 67
14. KooKoo 60 14 31 5 10 142:198 −56 62
15. Sport 60 12 33 7 8 153:206 −53 58

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen, TVH = Torverhältnis, M = Vorjahresmeister
Erläuterungen: Play-off-Viertelfinale, Pre-Play-offs, Saison beendet

Beste ScorerBearbeiten

Quelle: eliteprospects.com[1]; Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Bestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/– SM
Antti Suomela JYP 59 21 39 60 +28 6
Tomi Kallio TPS 58 15 40 55 +7 49
Jani Tuppurainen JYP 57 21 33 54 +22 36
Julius Junttila Kärpät 53 13 39 52 +26 18
Charles Bertrand Kärpät 60 32 19 51 +31 10
Juuso Puustinen JYP 53 30 21 51 +15 44
Oula Palve HPK/TPS 55 14 36 50 −12 67
Jarkko Immonen JYP 59 13 37 50 +13 14
Mikael Ruohomaa Kärpät 56 20 29 49 +26 63
Sami Sandell Ilves 53 16 32 48 +3 22
Ben Blood 1 Ässät 57 3 7 10 +5 207

1 Zum Vergleich: Spieler mit den meisten Strafminuten

Beste TorhüterBearbeiten

Quelle: Liiga[2]; Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, SO = Shutouts, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt; Fett: Bestwert

Spieler Mannschaft Sp Min S U N GT GTS SVS Sv% SO
Niko Hovinen KalPa 22 1318:32 12 3 7 37 1,68 546 93,65 5
Veini Vehviläinen Kärpät 35 2030:02 20 8 5 64 1,89 786 92,47 4
Dominik Hrachovina Tappara 48 2932:37 19 17 12 98 2,01 1194 92,41 5
Atte Engren HIFK 41 2404:47 14 13 12 86 2,15 911 91,37 3
Kaapo Kähkönen Lukko 56 3275:27 20 12 23 120 2,20 1418 92,20 6
Jussi Rynnäs Kärpät 28 1558:37 13 8 5 58 2,23 613 91,36 3
Denis Godla KalPa 34 2074:29 14 11 9 78 2,26 819 91,30 3
Frans Tuohimaa SaiPa 51 2949:43 19 16 14 111 2,26 1304 92,16 4
Emil Larmi HPK 46 2623:07 18 9 16 100 2,29 1126 91,84 5
Rasmus Tirronen TPS 23 1309:13 11 3 8 50 2,29 540 91,53 4

Play-offsBearbeiten

ModusBearbeiten

Die Plätze 1–6 waren automatisch für die Play-offs qualifiziert. Die Plätze 7–10 mussten sich in einer zusätzlichen Best-of-3-Runde durchsetzen, wobei Platz 7 gegen Platz 10 und Platz 8 gegen Platz 9 antrat. Für das Halbfinale bzw. Finale qualifizierten sich die Mannschaften, die im Viertelfinale bzw. Halbfinale gegen ihren Gegner von sieben Spielen die meisten gewonnen hatten. Im Finale wurden ebenfalls sieben Spiele gespielt. Wer die meisten Spiele gewann, war Sieger der Saison. Die Verlierer des Halbfinals spielten im kleinen Finale in lediglich einem Spiel um den dritten Platz. Die jeweiligen Gegner wurden so zusammengestellt, dass die bestplatzierte Mannschaft gegen die schlechteste spielt, die zweitbeste, gegen die zweitschlechteste, und so weiter. Ein Spiel dauerte, so wie in der Hauptsaison, 3 mal 20 Minuten. Nach der regulären Zeit wurden Verlängerungen von jeweils 20 Minuten Länge gespielt bis ein Sieger durch ein entscheidendes Tor gefunden wurde.

TurnierbaumBearbeiten

Qualifikation   Viertelfinale   Halbfinale     Finale
                               
    1. Kärpät 4          
8. Ässät 1
7. SaiPa 2   1. Kärpät 4
10. Pelicans 1 5. HIFK 3    
  2. TPS 4  
7. SaiPa 2
(Die Teams werden nach den ersten beiden Runden neu gesetzt.) 1. Kärpät 4
  3. Tappara 2
    3. Tappara 4      
6. KalPa 2
8. Ässät 2   2. TPS 0
9. Lukko 0 3. Tappara 4    
  4. JYP 2  
5. HIFK 4

Pre-Play-offsBearbeiten

Die Spiele im Best-of-Three-Modus fanden vom 12. bis zum 17. März 2018 statt.

Serie Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3
SaiPa – Pelicans 2:1 4:2
(1:1, 2:0, 1:1)
0:3
(0:1, 0:0, 0:2)
3:2 n. V.
(0:1, 0:1, 2:0, 1:0)
Ässät – Lukko 2:0 2:1
(2:0, 0:0, 0:1)
3:2 n. V.
(1:1, 0:0, 1:1, 1:0)

ViertelfinaleBearbeiten

Serie Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5 Spiel 6 Spiel 7
KärpätÄssät 4:1 4:1
Spielbericht
3:2
Spielbericht
3:1
Spielbericht
1:3
Spielbericht
5:1
Spielbericht
TapparaKalPa 4:2 3:2
Spielbericht
4:3
Spielbericht
4:3n. V.
Spielbericht
0:3
Spielbericht
1:3
Spielbericht
3:4
Spielbericht
TPSSaiPa 4:2 4:3 n. V.
Spielbericht
5:6
Spielbericht
7:0
Spielbericht
3:1
Spielbericht
0:2
Spielbericht
1:2 n. V.
Spielbericht
JYPHIFK 2:4 1:2
Spielbericht
1:2 n. V.
Spielbericht
4:3 n. V.
Spielbericht
4:1
Spielbericht
6:7 n. V.
Spielbericht
2:1
Spielbericht

HalbfinaleBearbeiten

Serie Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5 Spiel 6 Spiel 7
Kärpät – HIFK 4:3 1:4
Spielbericht
3:4 n. V.
Spielbericht
3:0
Spielbericht
4:1
Spielbericht
2:1 n. V.
Spielbericht
4:3 n. V.
Spielbericht
2:1
Spielbericht
TPS – Tappara 0:4 2:3 n. V.
Spielbericht
3:0
Spielbericht
1:2
Spielbericht
6:5 n. V.
Spielbericht

Spiel um Platz 3Bearbeiten

20. April 2018
18:30 Uhr
TPS Turku
O. Palve (34:13)
O. Palve (39:18)
2:3 n. V.
(0:1, 2:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
HIFK Helsinki
T. Tallberg (15:19)
T. Eronen (38:14)
L. Petrell (61:35)
Gatorade Center, Turku
Zuschauer: 7.021

FinaleBearbeiten

17. April 2018
18:30 Uhr
Kärpät Oulu
J. Junttila (24:08)
C. Bertrand (57:59)
J. Hakanpää (59:27)
3:0
(0:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
Tappara Tampere
Oulun Energia Areena, Oulu
Zuschauer: 5.021
19. April 2018
18:30 Uhr
Tappara Tampere
J. Jasu (7:02)
A. Salonen (15:27)
2:4
(2:1, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Kärpät Oulu
S. Mäenalanen (3:52)
C. Bertrand (23:13)
J. Ikonen (34:08)
S. Heshka (43:46)
Tampereen jäähalli, Tampere
Zuschauer: 6.701
21. April 2018
17:00 Uhr
Kärpät Oulu
J. Junttila (46:18)
J. Koivisto (78:34)
2:1 n. V.
(0:0, 0:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Tappara Tampere
M. Järvinen (31:00)
Oulun Energia Areena, Oulu
Zuschauer: 6.485
23. April 2018
18:30 Uhr
Tappara Tampere
J. Karjalainen (26:32)
J. Jasu (37:22)
2:0
(0:0, 2:0, 0:0)
Spielbericht
Kärpät Oulu
Tampereen jäähalli, Tampere
Zuschauer: 7.300
24. April 2018
18:30 Uhr
Kärpät Oulu
J. Junttila (38:56)
M. Koivisto (40:56)
C. Bertrand (47:51)
L. Kukkonen (50:09)
4:5
(0:3, 1:1, 3:1)
Spielbericht
Tappara Tampere
N. Ojamäki (1:25)
J. Peltola (16:12)
N. Ojamäki (16:27)
O. Rantakari (31:06)
J. Peltola (57:08)
Oulun Energia Areena, Oulu
Zuschauer: 6.550
26. April 2018
18:30 Uhr
Tappara Tampere
0:1
(0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Stand: 2:4
Kärpät Oulu
A. Mäkelä (55:32)
Tampereen jäähalli, Tampere
Zuschauer: 7.279

Kader des Finnischen MeistersBearbeiten

Finnischer Meister
 
Kärpät Oulu

Torhüter: Jussi Rynnäs, Veini Vehviläinen

Verteidiger: Jani Hakanpää, Shaun Heshka, Joona Huttula, Teemu Kivihalme, Miika Koivisto, Lasse Kukkonen, Aleksi Mäkelä, Mikko Niemelä, Taneli Ronkainen, Taneli Siikaluoma

Angreifer: Sami Anttila, Charles Bertrand, Miska Humaloja, Jasse Ikonen, Jyri Junnila, Julius Junttila, Otto Karvinen, Radek Koblizek, Juha Koivisto, Jesse Koskenkorva, Rasmus Kupari, Nicklas Lasu, Ville Leskinen, Saku Mäenalanen, Mikael Ruohomaa, Jari Sailio, Kristian Vesalainen

Beste ScorerBearbeiten

Quelle: liiga.fi[3]; Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Bestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/– SM
Julius Junttila Kärpät 18 8 6 14 +6 6
Jukka Peltola Tappara 16 6 7 13 +7 2
Oula Palve TPS 11 4 8 12 +1 6
Kristian Kuusela Tappara 16 4 7 11 +3 16
Ville Leskinen Kärpät 17 1 10 11 +3 0
Saku Mäenalanen Kärpät 18 5 5 10 +4 16
Patrik Carlsson HIFK 14 5 5 10 +2 2
Juha-Pekka Haataja HIFK 14 4 6 10 +9 2
Henrik Haapala Tappara 14 4 6 10 –1 29

Beste TorhüterBearbeiten

Quelle: Liiga[4]; Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, SO = Shutouts, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt; Fett: Bestwert

Spieler Mannschaft Sp Min S N GT GTS SVS Sv% SO
Veini Vehviläinen Kärpät 17 994:53 11 4 26 1,57 364 93,33 3
Rasmus Tirronen TPS 5 232:10 2 3 7 1,81 102 93,58 1
Kevin Lankinen HIFK 13 755:32 7 5 25 1,99 363 93,56 0
Dominik Hrachovina Tappara 16 1001:43 10 6 35 2,10 430 92,47 3
Andreas Bernard Ässät 7 423:35 3 4 17 2,41 210 92,51 0
Niko Hovinen KalPa 6 334:32 2 3 14 2,51 129 90,21 0

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Scorerstatistik Liiga. Abgerufen am 23. Oktober 2017.
  2. liiga.fi, Perustilastot
  3. Scorerstatistik Liiga – Playoffs. In: liiga.fi. Abgerufen am 23. Juli 2018.
  4. liiga.fi, Perustilastot – Playoffs