Hauptmenü öffnen
Logo Liiga.png Liiga
◄ vorherige Saison 2018/19 nächste ►
Meister: Logo HPK 1980-1990.svg HPK Hämeenlinna
• Liiga  |  Mestis ↓  |  Suomi-sarja ↓↓

Die Saison 2018/19 war die 44. Spielzeit der finnischen Eishockeyprofiliga und die sechste nach der Umbenennung in Liiga. Sie ist die höchste finnische Spielklasse im Eishockey. Die Meisterschaft gewann HPK Hämeenlinna, das im Play-off-Finale den Hauptrundensieger Oulun Kärpät mit 4:3 besiegte und damit nach 2006 den zweiten Meistertitel der Vereinsgeschichte gewann.[1]

TeilnehmerBearbeiten

Karte aller Vereins-Standorte der Saison 2018/19
Team Ort Halle Kapazität Cheftrainer Kapitän
  HIFK Helsinki Helsingin Jäähalli 8.200 Jarno Pikkarainen Lennart Petrell
  HPK Hämeenlinna Ritari-areena 5.360 Antti Pennanen Otto Paajanen
Ilves Tampere Tampereen jäähalli 7.800 Karri Kivi Eemeli Suomi
Jukurit Mikkeli Ikioma Areena 4.200 Pekka Kangasalusta Miika Roine
  JYP Jyväskylä LähiTapiola Areena 4.618 Risto Dufva Juha-Pekka Hytönen
  KalPa Kuopio Kuopion jäähalli 5.064 Sami Kapanen Tommi Jokinen
  KooKoo Kouvola Lumon Areena 6.200 Mikko Heiskanen Toni Kähkönen
Kärpät Oulu Oulun Energia Areena 6.614 Mikko Manner Atte Ohtamaa
  Lukko Rauma Kivikylän Areena 5.400 Pekka Virta Janne Niskala
Pelicans Lahti Isku Areena 5.098 Ville Nieminen Hannes Björninen
  SaiPa Lappeenranta Kisapuisto 4.820 Tero Lehterä Ville Koho
Sport Vaasa Vaasa Areena 4.300 Ari-Pekka Pajuluoma Erik Riska
  Tappara Tampere Tampereen jäähalli 7.800 Jukka Rautakorpi Kristian Kuusela
  TPS Turku Gatorade Center 11.820 Kalle Kaskinen Lauri Korpikoski
  Ässät Pori Porin jäähalli 6.500 Pasi Kaukoranta Tommi Taimi

TrainerwechselBearbeiten

Team Bisheriger Trainer Datum Tabellen-
platz
Neuer Trainer
Ässät Mikael Kotkaniemi 9. November 2018[2] 15. Pasi Kaukoranta
KooKoo Tuomas Tuokkola 8. Januar 2019[3] 14. Mikko Heiskanen
JYP Lauri Merikivi 14. Januar 2019[4] 12. Risto Dufva
HIFK Ari-Pekka Selin 25. Januar 2019[5] 7. Jarno Pikkarainen

HauptrundeBearbeiten

ModusBearbeiten

Jede der 15 Mannschaften bestreitet 60 Spiele in der Hauptrunde. Jedes Spiel besteht aus 3 mal 20 Minuten. Sollte es nach der regulären Zeit unentschieden stehen, werden fünf Minuten Verlängerung gespielt. Das erste Tor in der Verlängerung entscheidet das Spiel für die Mannschaft, die das Tor erzielt. Im Fall, dass nach der Verlängerung immer noch kein Sieger gefunden ist, wird das Spiel durch Penalty-Schießen entschieden.

Ein Sieg in der regulären Spielzeit bringt einer Mannschaft 3 Punkte. Ein Sieg nach Verlängerung wird mit 2 Punkten, eine Niederlage mit 1 Punkt vergütet. Für eine Niederlage in regulärer Spielzeit gibt es keine Punkte.

TabelleBearbeiten

Pl. Sp S N OTS OTN Tore TVH Punkte
1. Kärpät (M) 60 41 6 2 11 207:101 +106 137
2. Tappara 60 32 3 6 19 177:150 +27 108
3. Pelicans 60 30 3 8 19 199:154 +45 104
4. TPS 60 29 5 6 20 164:152 +12 103
5. HPK 60 25 8 8 19 168:147 +21 99
6. HIFK 60 24 8 10 18 182:169 +13 98
7. Lukko 60 26 5 8 21 170:165 +5 96
8. Ilves 60 23 8 6 23 169:170 −1 91
9. SaiPa 60 21 10 5 24 156:162 −6 88
10. JYP 60 17 12 7 24 145:155 −10 82
11. Sport 60 17 11 8 24 182:205 −23 81
12. KalPa 60 18 7 8 27 153:186 −33 76
13. KooKoo 60 18 6 7 29 157:197 −40 73
14. Jukurit 60 13 8 12 27 145:179 −34 67
15. Ässät 60 9 7 6 38 117:199 −82 47

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen, TVH = Torverhältnis, M = Vorjahresmeister
Erläuterungen: Play-off-Viertelfinale, Pre-Play-offs, Saison beendet

Beste ScorerBearbeiten

Quelle: liiga.fi[6]; Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Bestwert

Spieler Team Sp T V Pkt SM +/–
Malte Strömwall KooKoo 52 30 27 57 48 +7
Ville Leskinen Kärpät 58 29 28 57 12 +31
Teemu Turunen HPK 57 20 34 54 20 +4
Kristian Kuusela Tappara 60 19 35 54 16 +15
Justin Danforth Lukko 59 18 34 52 73 +7
Oliwer Kaski Pelicans 59 19 32 51 10 +9
Oula Palve TPS 53 16 35 51 79 +5
Erik Thorell HIFK 47 24 25 49 8 +28
Jesse Saarinen Pelicans 54 14 35 49 18 +10
Miikka Pitkänen KooKoo 60 16 32 48 48 +5
Jarkko Immonen JYP 60 15 32 47 42 +5
Nicklas Lasu1 Kärpät 58 10 27 37 30 +35
Otto Karvinen2 Kärpät 52 2 8 10 131 –1

Zum Vergleich: 1 Spieler mit der besten Plus/Minus-Statistik; 2 Spieler mit den meisten Strafminuten

Beste TorhüterBearbeiten

Quelle: Liiga[7]; Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, SO = Shutouts, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt; Fett: Bestwert

Spieler Mannschaft Sp Min S U N SVS GT GTS Sv% SO
Veini Vehviläinen Kärpät 38 2290:21 25 5 8 832 60 1,58 93,27 6
Jussi Rynnäs Kärpät 21 1265:55 16 2 3 452 34 1,62 93,00 4
Emil Larmi HPK 36 2011:20 14 8 13 700 70 1,94 90,91 4
Henrik Haukeland TPS 26 1513:33 14 2 9 609 57 2,19 91,44 1
Lassi Lehtinen Lukko 38 2132:26 16 9 9 780 84 2,21 90,28 2
Eetu Laurikainen JYP 44 2579:43 12 13 17 1074 98 2,23 91,64 3
Juho Olkinuora Pelicans 39 2305:38 24 4 11 973 88 2,26 91,71 4
Oskari Setänen Lukko 30 1487:36 10 4 12 572 70 2,33 89,10 3
Rasmus Tirronen TPS 34 2022:38 14 9 11 829 81 2,38 91,10 3
Christian Heljanko Tappara 47 2753:15 21 8 17 1058 114 2,43 90,27 5
Frans Tuohimaa SaiPa 48 2897:31 16 14 18 1121 118 2,46 90,48 4
Sami Rajaniemi Jukurit 50 2898:39 10 17 20 1184 128 2,56 90,24 0

Play-offsBearbeiten

ModusBearbeiten

Die Plätze 1–6 waren automatisch für die Play-offs qualifiziert. Die Plätze 7–10 mussten sich in einer zusätzlichen Best-of-3-Runde durchsetzen, wobei Platz 7 gegen Platz 10 und Platz 8 gegen Platz 9 antrat. Für das Halbfinale bzw. Finale qualifizierten sich die Mannschaften, die im Viertelfinale bzw. Halbfinale gegen ihren Gegner von sieben Spielen die meisten gewonnen hatten. Im Finale wurden ebenfalls sieben Spiele gespielt. Wer die meisten Spiele gewann, war Sieger der Saison. Die Verlierer des Halbfinals spielten im kleinen Finale in lediglich einem Spiel um den dritten Platz. Die jeweiligen Gegner wurden so zusammengestellt, dass die bestplatzierte Mannschaft gegen die schlechteste spielt, die zweitbeste, gegen die zweitschlechteste, und so weiter. Ein Spiel dauerte, so wie in der Hauptsaison, 3 mal 20 Minuten. Nach der regulären Zeit wurden Verlängerungen von jeweils 20 Minuten Länge gespielt bis ein Sieger durch ein entscheidendes Tor gefunden wurde.

TurnierbaumBearbeiten

Qualifikation   Viertelfinale   Halbfinale     Finale
                               
    1. Kärpät 4          
8. Ilves 0
7. Lukko 2   1. Kärpät 4
10. JYP 1 6. HIFK 2    
  2. Tappara 4  
7. Lukko 0
(Die Teams werden nach den ersten beiden Runden neu gesetzt.) 1. Kärpät 3
  5. HPK 4
    3. Pelicans 2      
6. HIFK 4
8. Ilves 2   2. Tappara 2
9. SaiPa 1 5. HPK 4    
  4. TPS 2  
5. HPK 4

Pre-Play-offsBearbeiten

Die Spiele im Best-of-Three-Modus fanden vom 16. bis zum 19. März 2019 statt.

Serie Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3
Lukko – JYP 2:1 5:1
Spielbericht
1:4
Spielbericht
4:1
Spielbericht
Ilves – SaiPa 2:1 3:2 n. V.
Spielbericht
2:3 n. V.
Spielbericht
4:2
Spielbericht

ViertelfinaleBearbeiten

Die Viertelfinals wurden vom 22. bis 30. März 2019 ausgetragen

Serie Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5 Spiel 6 Spiel 7
KärpätIlves 4:0 4:3 n. V.
Spielbericht
4:0
Spielbericht
2:1
Spielbericht
3:2 n. V.
Spielbericht
TapparaLukko 4:0 3:2
Spielbericht
3:2
Spielbericht
3:2
Spielbericht
2:1
Spielbericht
PelicansHIFK 2:4 6:0
Spielbericht
2:3
Spielbericht
1:2 n. V.
Spielbericht
1:3
Spielbericht
5:1
Spielbericht
1:2
Spielbericht
TPSHPK 1:4 2:3
Spielbericht
3:5
Spielbericht
3:2 n. V.
Spielbericht
1:2
Spielbericht
2:3 n. V.
Spielbericht

HalbfinaleBearbeiten

Die Halbfinalserien fanden vom 3. bis 15. April 2019 statt.

Serie Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5 Spiel 6 Spiel 7
Kärpät – HIFK 4:2 3:2 n. V.
Spielbericht
2:3
Spielbericht
3:0
Spielbericht
0:2
Spielbericht
2:1 n. V.
Spielbericht
3:0
Spielbericht
Tappara – HPK 2:4 1:0
Spielbericht
1:4
Spielbericht
3:2 n. V.
Spielbericht
1:2 n. V.
Spielbericht
2:3
Spielbericht
3:4
Spielbericht

Spiel um Platz 3Bearbeiten

19. April 2019
18:30 Uhr
Tappara Tampere
N. Ojamäki (21:09)
O. Rauhala (28:03)
T. Záborský (75:11)
3:2 n. V.
(0:0, 2:0, 0:2, 1:0)
Spielbericht
HIFK Helsinki
T. Eronen (42:39)
J. Tyrväinen (56:32)
Tampereen jäähalli, Tampere
Zuschauer: 5.002

FinaleBearbeiten

20. April 2019
17:00 Uhr
Kärpät Oulu
J. Hakanpää (18:49)
M. Krištof (49:42)
L. Kukkonen (57:47)
V. Leskinen (58:21)
4:1
(1:1, 0:0, 3:0)
Spielbericht
HPK Hämeenlinna
T. Turunen (7:18)
Oulun Energia Areena, Oulu
Zuschauer: 6.200
23. April 2019
18:30 Uhr
HPK Hämeenlinna
J. Tavi (29:13)
T. Turunen (29:27)
J. Tavi (41:57)
3:1
(0:1, 2:0, 1:0)
Spielbericht
Kärpät Oulu
M. Niemelä (13:16)
Ritari-areena, Hämeenlinna
Zuschauer: 5.113
25. April 2019
18:30 Uhr
Kärpät Oulu
0:3
(0:1, 0:1, 0:1)
Spielbericht
HPK Hämeenlinna
M. Nenonen (1:14)
F. Riska (33:14)
J. Tavi (59:04)
Oulun Energia Areena, Oulu
Zuschauer: 5.926
27. April 2019
17:00 Uhr
HPK Hämeenlinna
V. Puustinen (4:19)
T. Turunen (20:46)
2:4
(1:1, 1:2, 0:1)
Spielbericht
Kärpät Oulu
O. Osala (15:37)
J. Lindsten (23:01)
J. Lindsten (32:45)
V. Leskinen (58:19)
Ritari-areena, Hämeenlinna
Zuschauer: 5.360
29. April 2019
18:30 Uhr
Kärpät Oulu
T. Kivihalme (2:48)
O. Karvinen (38:21)
2:0
(1:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
HPK Hämeenlinna
Oulun Energia Areena, Oulu
Zuschauer: 5.805
2. Mai 2019
18:30 Uhr
HPK Hämeenlinna
V. Puustinen (28:57)
1:0
(0:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Kärpät Oulu
Ritari-areena, Hämeenlinna
Zuschauer: 5.272
4. Mai 2019
17:00 Uhr
Kärpät Oulu
J. Lindsten (7:41)
1:2 n. V.
(1:0, 0:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Stand: 3:4
HPK Hämeenlinna
A,. Laatikainen (34:16)
M. Nenonen (75:24)
Oulun Energia Areena, Oulu
Zuschauer: 6.200

Kader des Finnischen MeistersBearbeiten

Finnischer Meister
 
HPK Hämeenlinna

Torhüter: Antti Karjalainen, Emil Larmi

Verteidiger: Niclas Almari, Jan Brejcak, Miro Karjalainen, Arto Laatikainen, Roope Laavainen, Jesper Lindgren, Markus Niemeläinen, Petteri Nikkilä

Angreifer: Philippe Cornet, Niklas Friman, Jere Innala, Henri Kanninen, Filip Krivosik, Jaakko Kuusisto, Robert Leino, Niclas Lucenius, Markus Nenonen, Otto Paajanen, Valtteri Puustinen, Filip Riska, Miro Ruokonen, Erkka Seppälä, Janne Tavi, Teemu Turunen, Eetu Tuulola

Beste ScorerBearbeiten

Quelle: liiga.fi[8]; Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Bestwert

Spieler Team Sp T V Pkt SM +/–
Ville Leskinen Kärpät 17 7 8 15 6 +5
Teemu Turunen HPK 17 5 9 14 0 +7
Petteri Nikkilä HPK 18 4 9 13 14 +4
Robert Leino HPK 18 2 10 12 6 –2
Jere Innala HPK 18 2 9 11 4 –8
Teemu Suhonen Tappara 11 2 8 10 0 0
Teemu Kivihalme Kärpät 16 4 5 9 6 +7
Kristian Kuusela Tappara 11 4 5 9 4 +1
Markus Nenonen HPK 18 4 5 9 10 –2
Nicklas Lasu1 Kärpät 17 2 6 8 16 +11
Oskar Osala2 Kärpät 13 2 1 3 45 +4

Zum Vergleich: 1 Spieler mit der besten Plus/Minus-Statistik; 2 Spieler mit den meisten Strafminuten

Beste TorhüterBearbeiten

Quelle: Liiga[9]; Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, SO = Shutouts, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt; Fett: Bestwert

Spieler Mannschaft Sp Min S N GT GTS SVS Sv% SO
Veini Vehviläinen Kärpät 17 1057:37 11 6 25 1,47 383 93,87 4
Juho Olkinuora Pelicans 6 360:14 2 4 10 1,67 176 94,62 1
Emil Larmi HPK 18 1128:13 12 6 31 1,72 423 93,17 2
Henrik Haukeland TPS 4 245:21 1 3 8 2,00 89 91,75 0
Christian Heljanko Tappara 11 633:56 7 4 23 2,09 243 91,35 1
Lassi Lehtinen Lukko 6 311:23 2 4 13 2,17 100 88,50 0
Atte Engren HIFK 13 812:46 6 7 30 2,31 297 90,83 1
Lukáš Dostál Ilves 7 457:23 2 5 19 2,71 186 90,73 0

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. HPK Hämeenlinna holt sich die zweite Meisterschaft nach 2006. In: hockeyweb.de. 7. Mai 2019, abgerufen am 20. Mai 2019.
  2. IS: Liigajumboksi juuttunut Ässät antoi potkut nyt myös Kotkaniemelle. In: Yle. 9. November 2018, abgerufen am 14. März 2019.
  3. KooKoo antoi potkut päävalmentaja Tuomas Tuokkolalle - MM-kultaluotsi Jussi Ahokas hyppää puikkoihin ensi kaudella. In: Iltalehti. 8. Januar 2019, abgerufen am 14. März 2019.
  4. Merikivelle potkut - Dufva palaa Jyväskylään. In: Jatkoaika.com. 14. Januar 2019, abgerufen am 14. März 2019.
  5. HIFK irtisanoi päävalmentaja Ari-Pekka Selinin – Kakkosvalmentaja nousee ykköseksi. In: Jatkoaika.com. 25. Januar 2019, abgerufen am 14. März 2019.
  6. 2018-2019 Runkosarja Player Statistics. liiga.fi, abgerufen am 20. Mai 2019.
  7. liiga.fi, Perustilastot - Runkosarja 2018-2019 - Maalivahdit
  8. 2018-2019 Playoffs Player Statistics. liiga.fi, abgerufen am 20. Mai 2019.
  9. liiga.fi, Perustilastot - Playoffs 2018-2019 - Maalivahdit