Hauptmenü öffnen
BMW Tennis Championship 2010
Datum 15.3.2010 – 21.3.2010
Auflage 6
Navigation 2009 ◄ 2010 
ATP Challenger Tour
Austragungsort Sunrise (Florida)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 2207
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 125.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) SchwedenSchweden Robin Söderling
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bobby Reynolds
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Florian Mayer
Sieger (Doppel) TschechienTschechien Martin Damm
SlowakeiSlowakei Filip Polášek
Turnierdirektor Gabriel Norona
Turnier-Supervisor Mike Loo
Letzte direkte Annahme KasachstanKasachstan Andrei Golubew (95)
Stand: 11. April 2017

Die BMW Tennis Championship 2010 war ein Tennisturnier, das vom 15. bis 21. März 2010 in Sunrise stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2010 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Tschechien  Radek Štěpánek Achtelfinale
02. Frankreich  Gilles Simon Finale
03. Deutschland  Benjamin Becker Viertelfinale
04. Frankreich  Jérémy Chardy Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Italien  Andreas Seppi 1. Runde

06. Deutschland  Andreas Beck 1. Runde

07. Deutschland  Michael Berrer Viertelfinale

08. Deutschland  Florian Mayer Sieg

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Tschechien  R. Štěpánek 6 6                        
 Ukraine  S. Stachowskyj 1 3   1  Tschechien  R. Štěpánek 6 3 3
 Frankreich  A. Clément 4 6 2    Argentinien  L. Mayer 3 6 6  
 Argentinien  L. Mayer 6 1 6      Argentinien  L. Mayer 7 62 6
 Deutschland  M. Zverev 7 0 6   7  Deutschland  M. Berrer 61 7 4  
 Brasilien  M. Daniel 64 6 1    Deutschland  M. Zverev 3 3  
Q  Vereinigte Staaten  K. Kim 3 5   7  Deutschland  M. Berrer 6 6  
7  Deutschland  M. Berrer 6 7      Argentinien  L. Mayer 62 6 3
4  Frankreich  J. Chardy 7 6   8  Deutschland  F. Mayer 7 4 6  
Q  Vereinigte Staaten  B. Reynolds 65 4   4  Frankreich  J. Chardy 4 66  
WC  Osterreich  S. Koubek 6 6   WC  Osterreich  S. Koubek 6 7  
Q  Deutschland  B. Phau 3 3     WC  Osterreich  S. Koubek 4 2
 Deutschland  R. Schüttler 2 7 4   8  Deutschland  F. Mayer 6 6  
 Argentinien  J. I. Chela 6 68 6    Argentinien  J. I. Chela 3 3  
 Kolumbien  A. Falla 2 4   8  Deutschland  F. Mayer 6 6  
8  Deutschland  F. Mayer 6 6     8  Deutschland  F. Mayer 6 6
6  Deutschland  A. Beck 3 0 r   2  Frankreich  G. Simon 4 4
ALT  Deutschland  D. Brands 6 1   ALT  Deutschland  D. Brands 4 1  
WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison 2 1   ALT  Kolumbien  S. Giraldo 6 6  
ALT  Kolumbien  S. Giraldo 6 6     ALT  Kolumbien  S. Giraldo 6 64 7
ALT  Chile  N. Massú 2 7 0   3  Deutschland  B. Becker 1 7 65  
 Kasachstan  A. Golubew 6 610 6    Kasachstan  A. Golubew 0 2  
 Frankreich  F. Serra 7 4 4   3  Deutschland  B. Becker 6 6  
3  Deutschland  B. Becker 5 6 6     ALT  Kolumbien  S. Giraldo 1 2
5  Italien  A. Seppi 7 1 1   2  Frankreich  G. Simon 6 6  
 Slowakei  L. Lacko 67 6 6    Slowakei  L. Lacko 65 6 3  
WC  Frankreich  S. Grosjean 2 7 0    Tschechien  J. Hájek 7 2 6  
 Tschechien  J. Hájek 6 610 6      Tschechien  J. Hájek 3 0 r
 Italien  P. Starace 6 6   2  Frankreich  G. Simon 6 0  
Q  Israel  H. Levy 2 3    Italien  P. Starace 6 2 5  
 Frankreich  R. Gasquet 4 4   2  Frankreich  G. Simon 4 6 7  
2  Frankreich  G. Simon 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Tschechien  Lukáš Dlouhý
Indien  Leander Paes
Finale
02. Indien  Mahesh Bhupathi
Weissrussland 1995  Max Mirny
1. Runde
03. Deutschland  Christopher Kas
Belgien  Dick Norman
1. Runde
04. Brasilien  Marcelo Melo
Brasilien  Bruno Soares
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Tschechien  L. Dlouhý
 Indien  L. Paes
6 6        
 Sudafrika  R. De Voest
 Niederlande  R. Wassen
0 3     1  Tschechien  L. Dlouhý
 Indien  L. Paes
6 6  
 Australien  S. Huss
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
3 7 [8]    Deutschland  M. Berrer
 Frankreich  R. Gasquet
2 4  
 Deutschland  M. Berrer
 Frankreich  R. Gasquet
6 64 [10]       1  Tschechien  L. Dlouhý
 Indien  L. Paes
6 6  
3  Deutschland  C. Kas
 Belgien  D. Norman
64 1     PR  Vereinigte Staaten  B. Reynolds
 Brasilien  A. Sá
2 4  
PR  Vereinigte Staaten  B. Reynolds
 Brasilien  A. Sá
7 6     PR  Vereinigte Staaten  B. Reynolds
 Brasilien  A. Sá
6 7  
 Deutschland  B. Becker
 Argentinien  L. Mayer
3 5    Ukraine  S. Stachowskyj
 Deutschland  M. Zverev
2 5  
 Ukraine  S. Stachowskyj
 Deutschland  M. Zverev
6 7       1  Tschechien  L. Dlouhý
 Indien  L. Paes
6 1 [11]
WC  Frankreich  A. Clément
 Frankreich  S. Grosjean
7 6      Tschechien  M. Damm
 Slowakei  F. Polášek
4 6 [13]
WC  Vereinigte Staaten  R. Kendrick
 Vereinigte Staaten  A. Lake
65 2     WC  Frankreich  A. Clément
 Frankreich  S. Grosjean
7 6    
WC  Deutschland  C. Blocker
 Osterreich  D. Simon
4 3   4  Brasilien  M. Melo
 Brasilien  B. Soares
62 4  
4  Brasilien  M. Melo
 Brasilien  B. Soares
6 6       WC  Frankreich  A. Clément
 Frankreich  S. Grosjean
4 4
 Osterreich  O. Marach
 Deutschland  R. Schüttler
4 7 [8]      Tschechien  M. Damm
 Slowakei  F. Polášek
6 6  
 Brasilien  M. Daniel
 Italien  A. Seppi
6 66 [10]      Brasilien  M. Daniel
 Italien  A. Seppi
3 2  
 Tschechien  M. Damm
 Slowakei  F. Polášek
6 6    Tschechien  M. Damm
 Slowakei  F. Polášek
6 6  
2  Indien  M. Bhupathi
 Weissrussland 1995  M. Mirny
4 3    

Weblinks und QuellenBearbeiten