Hauptmenü öffnen
ATP Salzburg Indoors 2010
Datum 15.11.2010 – 21.11.2010
Auflage 2
Navigation 2009 ◄ 2010 ► 2011
ATP Challenger Tour
Austragungsort Salzburg
OsterreichÖsterreich Österreich
Turniernummer 6059
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 42.500 
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Michael Berrer
Vorjahressieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Philipp Marx
SlowakeiSlowakei Igor Zelenay
Sieger (Einzel) IrlandIrland Conor Niland
Sieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Alexander Peya
OsterreichÖsterreich Martin Slanar
Turnierdirektor Edwin Wiendorfer
Turnier-Supervisor Hans Jürgen Ochs
Letzte direkte Annahme SlowakeiSlowakei Pavol Červenák (242)
Stand: 25. Mai 2017

Das ATP Salzburg Indoors 2010 war ein Tennisturnier, das vom 15. bis 21. November 2010 in Salzburg stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2010 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Mischa Zverev Achtelfinale
02. Slowakei  Karol Beck Halbfinale
03. Deutschland  Björn Phau Halbfinale
04. Osterreich  Andreas Haider-Maurer Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Deutschland  Julian Reister Achtelfinale

06. Osterreich  Martin Fischer 1. Runde

07. Deutschland  Denis Gremelmayr Viertelfinale

08. Irland  Conor Niland Sieg

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  M. Zverev 2 7 6                        
 Tschechien  D. Lojda 6 69 1   1  Deutschland  M. Zverev 1 0 r
 Deutschland  D. Kindlmann 6 6    Deutschland  D. Kindlmann 6 1  
Q  Schweiz  Y. Marti 2 3      Deutschland  D. Kindlmann 5 6 3
Q  Serbien  B. Pašanski 63 67    Polen  J. Janowicz 7 1 6  
 Polen  J. Janowicz 7 7    Polen  J. Janowicz 7 4 7  
 Slowakei  P. Červenák 3 5   5  Deutschland  J. Reister 64 6 65  
5  Deutschland  J. Reister 6 7      Polen  J. Janowicz 7 6
3  Deutschland  B. Phau 6 7   3  Deutschland  B. Phau 5 4  
 Weissrussland 1995  U. Ihnazik 4 60   3  Deutschland  B. Phau 6 6  
 Belgien  R. Bemelmans 5 5    Schweiz  M. Lammer 3 1  
 Schweiz  M. Lammer 7 7     3  Deutschland  B. Phau 3 6 6
 Deutschland  A. Begemann 6 6    Osterreich  A. Peya 6 3 2  
 Belgien  Y. Mertens 1 3    Deutschland  A. Begemann 7 3 4  
 Osterreich  A. Peya 0 6 6    Osterreich  A. Peya 63 6 6  
6  Osterreich  M. Fischer 6 2 3      Polen  J. Janowicz 65 7 3
8  Irland  C. Niland 7 6   8  Irland  C. Niland 7 62 6
 Tschechien  I. Minář 65 3   8  Irland  C. Niland 7 4 7  
SE  Deutschland  M. Bachinger 6 7   SE  Deutschland  M. Bachinger 5 6 5  
 Finnland  H. Kontinen 2 5     8  Irland  C. Niland 7 6
WC  Osterreich  N. Moser 4 4    Spanien  I. Navarro 5 3  
 Spanien  I. Navarro 6 6    Spanien  I. Navarro 5 6 6  
WC  Osterreich  T. Muster 3 1   4  Osterreich  A. Haider-Maurer 7 4 4  
4  Osterreich  A. Haider-Maurer 6 6     8  Irland  C. Niland w. o.
7  Deutschland  D. Gremelmayr 3 6 6   2  Slowakei  K. Beck  
WC  Osterreich  N. Reissig 6 2 4   7  Deutschland  D. Gremelmayr 6 7  
Q  Litauen  L. Grigelis 69 7 7   Q  Litauen  L. Grigelis 3 65  
 Kroatien  F. Škugor 7 5 65     7  Deutschland  D. Gremelmayr 3 6 2
Q  Italien  R. Ghedin 6 4 4   2  Slowakei  K. Beck 6 4 6  
WC  Osterreich  P. Oswald 3 6 6   WC  Osterreich  P. Oswald 3 3  
 Ukraine  I. Sergejew 65 5   2  Slowakei  K. Beck 6 6  
2  Slowakei  K. Beck 7 7    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Deutschland  Michael Kohlmann
Deutschland  Philipp Marx
Viertelfinale
02. Australien  Rameez Junaid
Deutschland  Frank Moser
Finale
03. Vereinigtes Konigreich  Jamie Delgado
Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
Viertelfinale
04. Osterreich  Alexander Peya
Osterreich  Martin Slanar
Sieg

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  M. Kohlmann
 Deutschland  P. Marx
7 6        
WC  Serbien  N. Čačić
 Bosnien und Herzegowina  E. Ejupovic
5 2     1  Deutschland  M. Kohlmann
 Deutschland  P. Marx
4 65  
WC  Osterreich  R. Ruckelshausen
 Osterreich  B. Steinberger
4 1    Deutschland  A. Begemann
 Deutschland  M. Emmrich
6 7  
 Deutschland  A. Begemann
 Deutschland  M. Emmrich
6 6        Deutschland  A. Begemann
 Deutschland  M. Emmrich
4 6 [7]  
4  Osterreich  A. Peya
 Osterreich  M. Slanar
6 6     4  Osterreich  A. Peya
 Osterreich  M. Slanar
6 3 [10]  
 Belgien  R. Bemelmans
 Belgien  Y. Mertens
0 1     4  Osterreich  A. Peya
 Osterreich  M. Slanar
6 6  
 Kroatien  D. Marcan
 Kroatien  F. Škugor
7 64 [10]    Kroatien  D. Marcan
 Kroatien  F. Škugor
2 4  
 Tschechien  D. Lojda
 Tschechien  I. Minář
62 7 [3]       4  Osterreich  A. Peya
 Osterreich  M. Slanar
7 6
 Osterreich  A. Haider-Maurer
 Osterreich  N. Moser
65 63     2  Australien  R. Junaid
 Deutschland  F. Moser
61 3
 Frankreich  O. Charroin
 Osterreich  M. Raditschnigg
7 7      Frankreich  O. Charroin
 Osterreich  M. Raditschnigg
6 3 [10]    
 Italien  R. Ghedin
 Italien  C. Grassi
6 1 [6]   3  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
2 6 [5]  
3  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
4 6 [10]        Frankreich  O. Charroin
 Osterreich  M. Raditschnigg
2 66
 Osterreich  M. Fischer
 Osterreich  P. Oswald
3 0 r     2  Australien  R. Junaid
 Deutschland  F. Moser
6 7  
 Deutschland  M. Bachinger
 Griechenland  N. Karagiannis
6 0      Deutschland  M. Bachinger
 Griechenland  N. Karagiannis
3 7 [5]  
WC  Osterreich  T. Muster
 Osterreich  N. Reissig
3 2   2  Australien  R. Junaid
 Deutschland  F. Moser
6 5 [10]  
2  Australien  R. Junaid
 Deutschland  F. Moser
6 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten