Hauptmenü öffnen
Challenger DCNS de Cherbourg 2010
Datum 1.3.2010 – 7.3.2010
Auflage 17
Navigation 2009 ◄ 2010 ► 2011
ATP Challenger Tour
Austragungsort Cherbourg-en-Cotentin
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 398
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 42.500 
Vorjahressieger (Einzel) FrankreichFrankreich Arnaud Clément
Vorjahressieger (Doppel) FrankreichFrankreich Arnaud Clément
FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin
Sieger (Einzel) FrankreichFrankreich Nicolas Mahut
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Nicolas Mahut
FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin
Turnierdirektor Alain Thiébot
Turnier-Supervisor Carmelo Di Dio
Letzte direkte Annahme ItalienItalien Andrea Stoppini (236)
Stand: 11. April 2017

Der Challenger DCNS de Cherbourg 2010 war ein Tennisturnier, das vom 1. bis 7. März 2010 in Cherbourg-Octeville stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2010 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Frankreich  Arnaud Clément Halbfinale
02. Frankreich  Josselin Ouanna Halbfinale
03. Vereinigte Staaten  Kevin Kim Achtelfinale
04. Belgien  Kristof Vliegen Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  David Guez 1. Runde

06. Tschechien  Jan Hernych 1. Runde

07. Frankreich  Laurent Recouderc Viertelfinale

08. Schweiz  Stéphane Bohli 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Frankreich  A. Clément 6 5 6                        
 Deutschland  T. Kamke 1 7 4   1  Frankreich  A. Clément 6 7
 Italien  A. Stoppini 5 4    Deutschland  J. Reister 3 64  
 Deutschland  J. Reister 7 6     1  Frankreich  A. Clément 7 6
 Italien  M. Crugnola 0 0 r    Frankreich  É. Roger-Vasselin 5 1  
 Tschechien  L. Rosol 6 1    Tschechien  L. Rosol 3 1  
 Frankreich  É. Roger-Vasselin 6 6    Frankreich  É. Roger-Vasselin 6 6  
6  Tschechien  J. Hernych 0 3     1  Frankreich  A. Clément 69 6 3
3  Vereinigte Staaten  K. Kim 6 6    Frankreich  N. Mahut 7 2 6  
WC  Frankreich  A. Michon 2 2   3  Vereinigte Staaten  K. Kim 4 3  
 Kroatien  R. Karanušić 2 5    Frankreich  N. Mahut 6 6  
 Frankreich  N. Mahut 6 7      Frankreich  N. Mahut 6 0
Q  Frankreich  F. Martin 7 7    Frankreich  A. Sidorenko 4 0 r  
 Belgien  R. Bemelmans 64 64   Q  Frankreich  F. Martin 65 1  
 Frankreich  A. Sidorenko 6 6    Frankreich  A. Sidorenko 7 6  
5  Frankreich  D. Guez 2 3      Frankreich  N. Mahut 6 6
8  Schweiz  S. Bohli 4 6 5   WC  Luxemburg  G. Müller 4 3
 Frankreich  T. Ascione 6 2 7    Frankreich  T. Ascione 5 4  
 Deutschland  A. Begemann 6 5 6    Deutschland  A. Begemann 7 6  
Q  Russland  A. Kudrjawzew 3 7 4      Deutschland  A. Begemann 5 4
WC  Luxemburg  G. Müller 7 5 7   WC  Luxemburg  G. Müller 7 6  
Q  Frankreich  R. Jouan 64 7 64   WC  Luxemburg  G. Müller 7 7  
 Osterreich  A. Haider-Maurer 5 5   4  Belgien  K. Vliegen 66 65  
4  Belgien  K. Vliegen 7 7     WC  Luxemburg  G. Müller 6 6
7  Frankreich  L. Recouderc 7 7   2  Frankreich  J. Ouanna 2 3  
Q  Russland  K. Krawtschuk 610 63   7  Frankreich  L. Recouderc 6 61 6  
WC  Frankreich  J. Eysseric 4 5    Slowakei  D. Hrbatý 3 7 1  
 Slowakei  D. Hrbatý 6 7     7  Frankreich  L. Recouderc 4 4
 Niederlande  R. Sluiter 6 3 1   2  Frankreich  J. Ouanna 6 6  
 Belgien  N. Desein 4 6 6    Belgien  N. Desein 7 1 4  
 Vereinigte Staaten  L. Cook 4 2   2  Frankreich  J. Ouanna 62 6 6  
2  Frankreich  J. Ouanna 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
Vereinigtes Konigreich  Jamie Murray
Halbfinale
02. Vereinigtes Konigreich  Jamie Delgado
Kroatien  Lovro Zovko
1. Runde
03. Frankreich  Nicolas Mahut
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
Sieg
04. Indien  Harsh Mankad
Kanada  Adil Shamasdin
Finale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigtes Konigreich  J. Marray
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
6 7        
 Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  J. Minář
3 5     1  Vereinigtes Konigreich  J. Marray
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
6 6  
 Slowakei  D. Hrbatý
 Tschechien  L. Rosol
6 7    Slowakei  D. Hrbatý
 Tschechien  L. Rosol
4 3  
 Polen  T. Bednarek
 Sudafrika  I. van der Merwe
3 5       1  Vereinigtes Konigreich  J. Marray
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
7 65 [5]  
4  Indien  H. Mankad
 Kanada  A. Shamasdin
3 6 [10]     4  Indien  H. Mankad
 Kanada  A. Shamasdin
62 7 [10]  
WC  Frankreich  A. Sidorenko
 Frankreich  A. Thiébot
6 3 [6]     4  Indien  H. Mankad
 Kanada  A. Shamasdin
w. o.  
 Vereinigte Staaten  L. Cook
 Vereinigte Staaten  K. Kim
4 2    Frankreich  A. Clément
 Frankreich  D. Guez
 
 Frankreich  A. Clément
 Frankreich  D. Guez
6 6       4  Indien  H. Mankad
 Kanada  A. Shamasdin
2 4
 Vereinigte Staaten  D. Martin
 Osterreich  M. Slanar
6 7     3  Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 6
 Deutschland  T. Kamke
 Deutschland  J. Reister
4 5      Vereinigte Staaten  D. Martin
 Osterreich  M. Slanar
6 3 [6]    
 Russland  K. Krawtschuk
 Russland  A. Kudrjawzew
64 3   3  Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
2 6 [10]  
3  Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
7 6       3  Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
7 3 [10]
WC  Frankreich  O. Charroin
 Frankreich  R. Jouan
0 4      Deutschland  M. Emmrich
 Schweden  A. Siljeström
5 6 [7]  
WC  Luxemburg  G. Müller
 Luxemburg  M. Scheidweiler
6 6     WC  Luxemburg  G. Müller
 Luxemburg  M. Scheidweiler
63 65  
 Deutschland  M. Emmrich
 Schweden  A. Siljeström
7 65 [12]    Deutschland  M. Emmrich
 Schweden  A. Siljeström
7 7  
2  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Kroatien  L. Zovko
65 7 [10]    

Weblinks und QuellenBearbeiten