Qatar Open 2001

Die Qatar Open 2001 waren ein Tennisturnier, welches vom 1. bis 7. Januar 2001 in Doha stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2001 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden mit den AAPT Championships in Adelaide und den Gold Flake Open in Chennai zwei Turniere ausgetragen, welche genau wie die Qatar Open zur Kategorie der ATP International Series zählten.

Qatar Open 2001
Datum 1.1.2001 – 7.1.2001
Auflage 9
Navigation 2000 ◄ 2001 ► 2002
ATP Tour
Austragungsort Doha
Katar Katar
Turniernummer 451
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D/4DQ
Preisgeld 975.000 US$
Finanz. Verpflichtung 1.000.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Frankreich Fabrice Santoro
Vorjahressieger (Doppel) Bahamas Mark Knowles
Belarus Maks Mirny
Sieger (Einzel) Chile Marcelo Ríos
Sieger (Doppel) Bahamas Mark Knowles
Kanada Daniel Nestor
Turnierdirektor Ayman Azmy
Turnier-Supervisor Ed Hardisty
Letzte direkte Annahme Frankreich Julien Boutter
Stand: Turnierende

Titelverteidiger der Einzelkonkurrenz war der Franzose Fabrice Santoro, der in diesem Jahr in der ersten Runde ausschied. Ab dem Halbfinale waren bei dem Turnier keine gesetzten Spieler mehr übrig. Im Finale gewann der ungesetzte Chilene Marcelo Ríos gegen den Qualifikanten Bohdan Ulihrach. Beide spielten ihr vorletztes Finale der Karriere. Es war der 17. Einzelerfolg der Karriere von Ríos. Im Doppel siegten Alex O’Brien und Jared Palmer im Vorjahr, die beide nicht erneut zum Turnier antraten. Neue Sieger wurden Mark Knowles und Daniel Nestor, die an Position 2 gesetzt waren und sich im Finale gegen Juan Balcells und Andrei Olchowski durchsetzten. Es war ihr 11. gemeinsamer Titel. Für Knowles war es der dritte und für Nestor der zweite Titel in Doha.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 975.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 1.000.000 US-Dollar.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Russland  Jewgeni Kafelnikow Viertelfinale
02. Deutschland  Nicolas Kiefer Viertelfinale
03. Niederlande  Sjeng Schalken Achtelfinale
04. Marokko  Younes El Aynaoui 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Schweiz  Marc Rosset Achtelfinale

06. Marokko  Hicham Arazi Viertelfinale

07. Frankreich  Fabrice Santoro 1. Runde

08. Argentinien  Gastón Gaudio 1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Russland  J. Kafelnikow 6 6                        
   Spanien  F. Clavet 2 2   1  Russland  J. Kafelnikow 6 7
   Italien  D. Sanguinetti 5 3   Q  Schweden  F. Jonsson 3 63  
Q  Schweden  F. Jonsson 7 6     1  Russland  J. Kafelnikow 6 65 4
Q  Tschechien  B. Ulihrach 6 4 7   Q  Tschechien  B. Ulihrach 1 7 6  
Q  Frankreich  N. Coutelot 2 6 5   Q  Tschechien  B. Ulihrach 6 6  
WC  Katar  S. Al-Alawi 3 2   5  Schweiz  M. Rosset 2 3  
5  Schweiz  M. Rosset 6 6     Q  Tschechien  B. Ulihrach 3 7 7
4 WC  Marokko  Y. El Aynaoui 1 64      Frankreich  N. Escudé 6 5 67  
   Frankreich  N. Escudé 6 7      Frankreich  N. Escudé 6 6  
WC  Kroatien  G. Ivanišević 4 4      Frankreich  J. Boutter 3 4  
   Frankreich  J. Boutter 6 6        Frankreich  N. Escudé 6 6
   Argentinien  M. Zabaleta 1 4   6  Marokko  H. Arazi 3 1  
   Frankreich  A. Di Pasquale 6 6      Frankreich  A. Di Pasquale 4 5  
   Spanien  A. Portas 65 4   6  Marokko  H. Arazi 6 7  
6  Marokko  H. Arazi 7 6     Q  Tschechien  B. Ulihrach 3 6 3
7  Frankreich  F. Santoro 6 3 63      Chile  M. Ríos 6 2 6
   Italien  G. Pozzi 1 6 7      Italien  G. Pozzi 2 2  
Q  Jugoslawien Bundesrepublik 1992  N. Zimonjić 4 6 1      Chile  M. Ríos 6 6  
   Chile  M. Ríos 6 3 6        Chile  M. Ríos 7 7
   Spanien  F. Vicente 6 7      Spanien  F. Vicente 64 5  
   Deutschland  R. Schüttler 4 65      Spanien  F. Vicente 6 5 6  
   Marokko  K. Alami 3 1   3  Niederlande  S. Schalken 1 7 1  
3  Niederlande  S. Schalken 6 6        Chile  M. Ríos 6 6
8  Argentinien  G. Gaudio 6 2 3      Belarus 1995  U. Waltschkou 1 3  
   Belarus 1995  U. Waltschkou 3 6 6      Belarus 1995  U. Waltschkou 4 6 7  
   Deutschland  D. Prinosil 64 4      Belarus 1995  M. Mirny 6 3 5  
   Belarus 1995  M. Mirny 7 6        Belarus 1995  U. Waltschkou 6 6
   Osterreich  S. Koubek 5 6 4   2  Deutschland  N. Kiefer 2 1  
   Spanien  Á. Calatrava 7 4 6      Spanien  Á. Calatrava 0 62  
   Schweden  J. Björkman 6 1 5   2  Deutschland  N. Kiefer 6 7  
2  Deutschland  N. Kiefer 4 6 7    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Russland  Jewgeni Kafelnikow
Belarus 1995  Maks Mirny
Viertelfinale
02. Bahamas  Mark Knowles
Kanada  Daniel Nestor
Sieg
03. Deutschland  David Prinosil
Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Nenad Zimonjić
Viertelfinale
04. Schweden  Simon Aspelin
Tschechien  Cyril Suk
Viertelfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Russland  J. Kafelnikow
 Belarus 1995  M. Mirny
7 7        
   Deutschland  L. Burgsmüller
 Niederlande  S. Groen
5 5     1  Russland  J. Kafelnikow
 Belarus 1995  M. Mirny
4 6 3  
   Spanien  J. Balcells
 Russland  A. Olchowski
7 6      Spanien  J. Balcells
 Russland  A. Olchowski
6 1 6  
   Tschechien  P. Pála
 Tschechien  P. Vízner
5 2          Spanien  J. Balcells
 Russland  A. Olchowski
6 7  
4  Schweden  S. Aspelin
 Tschechien  C. Suk
6 6        Spanien  Á. Calatrava
 Spanien  A. Portas
3 63  
   Kroatien  G. Ivanišević
 Deutschland  R. Schüttler
1 3     4  Schweden  S. Aspelin
 Tschechien  C. Suk
2 1 r  
   Spanien  Á. Calatrava
 Spanien  A. Portas
6 6      Spanien  Á. Calatrava
 Spanien  A. Portas
6 2  
WC  Katar  S. Al-Alawi
 Katar  N. Al-Khulaifi
0 4          Spanien  J. Balcells
 Russland  A. Olchowski
3 1
   Marokko  K. Alami
 Marokko  H. Arazi
4 65     2  Bahamas  M. Knowles
 Kanada  D. Nestor
6 6
   Schweiz  I. Heuberger
 Deutschland  A. Waske
6 7        Schweiz  I. Heuberger
 Deutschland  A. Waske
6 7    
   Deutschland  N. Kiefer
 Niederlande  S. Schalken
2 2   3  Deutschland  D. Prinosil
 Jugoslawien Bundesrepublik 1992  N. Zimonjić
2 64  
3  Deutschland  D. Prinosil
 Jugoslawien Bundesrepublik 1992  N. Zimonjić
6 6          Schweiz  I. Heuberger
 Deutschland  A. Waske
3 4
   Frankreich  J. Boutter
 Frankreich  F. Santoro
7 6     2  Bahamas  M. Knowles
 Kanada  D. Nestor
6 6  
   Frankreich  N. Escudé
 Schweiz  M. Rosset
63 1        Frankreich  J. Boutter
 Frankreich  F. Santoro
64 4  
Q  Frankreich  J.-F. Bachelot
 Belgien  D. Norman
2 64   2  Bahamas  M. Knowles
 Kanada  D. Nestor
7 6  
2  Bahamas  M. Knowles
 Kanada  D. Nestor
6 7    

WeblinksBearbeiten