Qatar Open 2006

Tennisturnier

Die Qatar Open 2006 waren ein Tennisturnier, das vom 2. bis 7. Januar 2006 in Doha stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2006 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Chennai die Chennai Open sowie in Adelaide die Next Generation Adelaide International ausgetragen, die genau wie die Qatar Open zur Kategorie der International Series zählten.

Qatar Open 2006
Datum 2.1.2006 – 7.1.2006
Auflage 14
Navigation 2005 ◄ 2006 ► 2007
ATP Tour
Austragungsort Doha
Katar Katar
Turniernummer 451
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/16D
Preisgeld 975.000 US$
Finanz. Verpflichtung 1.000.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Schweiz Roger Federer
Vorjahressieger (Doppel) Spanien Albert Costa
Spanien Rafael Nadal
Sieger (Einzel) Schweiz Roger Federer
Sieger (Doppel) Schweden Jonas Björkman
Belarus 1995 Maks Mirny
Turnierdirektor Karim Alami
Turnier-Supervisor Carlos Sanchez
Letzte direkte Annahme  Andrei Pavel (67)
Stand: 9. Januar 2016

Vorjahressieger im Einzel war Roger Federer, der als Erster der Setzliste seinen Titel abermals ohne Satzverlust verteidigen konnte. Im Finale schlug er den an sieben gesetzten Franzosen Gaël Monfils. Es war der 34. Titel Federers. Im Doppel gewannen Albert Costa und Rafael Nadal die letzte Austragung. Beide traten nicht erneut zum Turnier an. Erstmals gewann die Paarung Jonas Björkman und Maks Mirny das Turnier, die ebenfalls die Setzliste anführten. Im Finale schlugen sie die Brüder Christophe und Olivier Rochus. Es war der fünfte gemeinsame Titel der Paarung und der zweite Titel von Mirny nach 2000 in Doha.

Das Preisgeld betrug 975.000 US-Dollar, die finanziellen Verpflichtungen beliefen sich auf 1.000.000 US-Dollar. Im Einzel traten 32 Spieler gegeneinander an, im Doppel waren es 16 Paarungen.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Schweiz  Roger Federer Sieg
02. Russland  Nikolai Dawydenko Viertelfinale
03. Frankreich  Richard Gasquet 1. Runde
04. Frankreich  Sébastien Grosjean 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Russland  Igor Andrejew 1. Runde

06. Belgien  Olivier Rochus 1. Runde

07. Frankreich  Gaël Monfils Finale

08. Spanien  Feliciano López Achtelfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Schweiz  R. Federer 6 6                          
WC  Tschechien  I. Minář 1 3     1  Schweiz  R. Federer 7 7  
   Frankreich  F. Santoro 6 2 6      Frankreich  F. Santoro 62 65    
Q  Osterreich  O. Marach 0 6 4     1  Schweiz  R. Federer 6 6  
WC  Katar  S. Al-Alawi 1 1    Zypern 1960  M. Baghdatis 4 3    
   Zypern 1960  M. Baghdatis 6 6    Zypern 1960  M. Baghdatis 6 3 7  
   Rumänien  V. Hănescu 4 62     8  Spanien  F. López 2 6 5  
8  Spanien  F. López 6 7       1  Schweiz  R. Federer 6 6  
3  Frankreich  R. Gasquet 4 4    Deutschland  T. Haas 3 3    
   Vereinigtes Konigreich  T. Henman 6 6    Vereinigtes Konigreich  T. Henman 2 65    
   Deutschland  T. Haas 5 6 7      Deutschland  T. Haas 6 7    
   Schweiz  S. Wawrinka 7 2 5      Deutschland  T. Haas 6 6
 Russland  M. Juschny 1 6 6      Russland  M. Juschny 4 3  
 Schweden  J. Björkman 6 3 4    Russland  M. Juschny 6 6    
   Italien  D. Sanguinetti 2 7 7      Italien  D. Sanguinetti 2 3    
6  Belgien  O. Rochus 6 64 65     1  Schweiz  R. Federer 6 7
7  Frankreich  G. Monfils 7 6     7  Frankreich  G. Monfils 3 65
   Tschechien  T. Zíb 5 4     7  Frankreich  G. Monfils 7 6  
 Belarus 1995  M. Mirny 4 6 63      Sudafrika  W. Moodie 63 4  
   Sudafrika  W. Moodie 6 4 7     7  Frankreich  G. Monfils 6 7  
Q  Serbien und Montenegro  J. Tipsarević 5 2      Russland  D. Tursunow 2 64    
 Russland  D. Tursunow 7 6        Russland  D. Tursunow 7 6    
WC  Marokko  Y. El Aynaoui 6 6     WC  Marokko  Y. El Aynaoui 61 2    
3  Frankreich  S. Grosjean 4 4       7  Frankreich  G. Monfils 6 6
5  Russland  I. Andrejew 5 6 5    Italien  F. Volandri 3 4  
Q  Italien  P. Starace 7 1 7   Q  Russland  D. Tursunow 4 3    
   Italien  F. Volandri 6 6        Italien  F. Volandri 6 6    
Q  Frankreich  N. Mahut 4 4          Italien  F. Volandri 6 6
   Rumänien  A. Pavel 6 62 61   2  Russland  N. Dawydenko 3 4  
 Tschechien  R. Vik 2 7 7    Tschechien  R. Vik 3 4    
 Belgien  C. Rochus 3 1     2  Russland  N. Dawydenko 6 6    
2  Russland  N. Dawydenko 6 6      

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Schweden  Jonas Björkman
Belarus 1995  Maks Mirny
Sieg
02. Frankreich  Fabrice Santoro
Serbien und Montenegro  Nenad Zimonjić
Viertelfinale
03. Indien  Mahesh Bhupathi
Sudafrika  Wesley Moodie
1. Runde
04. Tschechien  František Čermák
Tschechien  Leoš Friedl
1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Schweden  J. Björkman
 Belarus 1995  M. Mirny
4 6 [10]        
   Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  N. Mahut
6 4 [7]     1  Schweden  J. Björkman
 Belarus 1995  M. Mirny
4 6 [10]  
ALT  Italien  P. Starace
 Russland  D. Tursunow
6 6     ALT  Italien  P. Starace
 Russland  D. Tursunow
6 0 [5]  
   Frankreich  G. Monfils
 Schweiz  S. Wawrinka
4 4         1  Schweden  J. Björkman
 Belarus 1995  M. Mirny
6 6    
3  Indien  M. Bhupathi
 Sudafrika  W. Moodie
4 4       WC  Polen  Ł. Kubot
 Osterreich  O. Marach
3 4    
WC  Polen  Ł. Kubot
 Osterreich  O. Marach
6 6       WC  Polen  Ł. Kubot
 Osterreich  O. Marach
6 4 [12]  
   Rumänien  A. Pavel
 Russland  M. Juschny
7 3 [13]      Russland  I. Andrejew
 Russland  N. Dawydenko
3 6 [10]  
   Russland  I. Andrejew
 Russland  N. Dawydenko
62 6 [15]       1  Schweden  J. Björkman
 Belarus 1995  M. Mirny
2 6 [10]
ALT  Sudafrika  J. Coetzee
 Niederlande  R. Wassen
6 6          Belgien  C. Rochus
 Belgien  O. Rochus
6 3 [8]
   Deutschland  T. Haas
 Spanien  F. López
4 4       ALT  Sudafrika  J. Coetzee
 Niederlande  R. Wassen
2 5      
   Belgien  C. Rochus
 Belgien  O. Rochus
7 1 [16]      Belgien  C. Rochus
 Belgien  O. Rochus
6 7    
4  Tschechien  F. Čermák
 Tschechien  L. Friedl
67 6 [14]          Belgien  C. Rochus
 Belgien  O. Rochus
6 6  
WC  Marokko  Y. El Aynaoui
 Katar  S. Al-Alawi
4 3          Zypern 1960  M. Baghdatis
 Tschechien  T. Zíb
2 2    
   Zypern 1960  M. Baghdatis
 Tschechien  T. Zíb
6 6          Zypern 1960  M. Baghdatis
 Tschechien  T. Zíb
6 6    
   Italien  D. Sanguinetti
 Italien  F. Volandri
3 0     2  Frankreich  F. Santoro
 Serbien und Montenegro  N. Zimonjić
4 4    
2  Frankreich  F. Santoro
 Serbien und Montenegro  N. Zimonjić
6 6      

Weblinks und QuellenBearbeiten