Open de Rennes 2014
Datum 6.10.2014 – 12.10.2014
Auflage 9
Navigation 2013 ◄ 2014 ► 2015
ATP Challenger Tour
Austragungsort Rennes
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 3503
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/28Q/13D
Preisgeld 85.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) FrankreichFrankreich Nicolas Mahut
Vorjahressieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Oliver Marach
RumänienRumänien Florin Mergea
Sieger (Einzel) BelgienBelgien Steve Darcis
Sieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Tobias Kamke
DeutschlandDeutschland Philipp Marx
Turnierdirektor Thibaud Serre
Turnier-Supervisor Roland Herfel
Letzte direkte Annahme FrankreichFrankreich Grégoire Burquier (202)
Stand: 5. Oktober 2014

Die Open de Rennes 2014 waren ein Tennisturnier, welches vom 6. bis 12. Oktober 2014 in Rennes, Frankreich stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2014 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Jan-Lennard Struff Achtelfinale
02. Brasilien  Thomaz Bellucci 1. Runde
03. Frankreich  Paul-Henri Mathieu Achtelfinale
04. Israel  Dudi Sela Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Osterreich  Andreas Haider-Maurer Viertelfinale

06. Deutschland  Dustin Brown Viertelfinale

07. Deutschland  Andreas Beck 1. Runde

08. Deutschland  Tobias Kamke Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  J.-L. Struff 6 7                        
Q  Deutschland  T. Pütz 3 65   1  Deutschland  J.-L. Struff 3 4
Q  Niederlande  R. Haase 6 6   Q  Niederlande  R. Haase 6 6  
 Spanien  P. Riba 4 2     Q  Niederlande  R. Haase 4 7 64
WC  Frankreich  T. Lamasine 63 6 2   WC  Frankreich  E. Couacaud 6 65 7  
Q  Russland  K. Chatschanow 7 2 6   Q  Russland  K. Chatschanow 6 1 3  
WC  Frankreich  E. Couacaud 3 6 7   WC  Frankreich  E. Couacaud 3 6 6  
7  Deutschland  A. Beck 6 3 64     WC  Frankreich  E. Couacaud 0 r
3 WC  Frankreich  P.-H. Mathieu 7 5 6    Frankreich  N. Mahut 3  
 Kroatien  M. Delić 5 7 3   3 WC  Frankreich  P.-H. Mathieu 6 66 1  
WC  Frankreich  M. Gicquel 6 6   WC  Frankreich  M. Gicquel 3 7 6  
 Osterreich  G. Melzer 1 1     WC  Frankreich  M. Gicquel 4 2
 Frankreich  N. Mahut 6 6    Frankreich  N. Mahut 6 6  
 Frankreich  G. Burquier 4 4    Frankreich  N. Mahut 7 6  
 Frankreich  V. Millot 1 4   8  Deutschland  T. Kamke 64 3  
8  Deutschland  T. Kamke 6 6      Frankreich  N. Mahut 2 4
6  Deutschland  D. Brown 6 2 6   PR  Belgien  S. Darcis 6 6
 Rumänien  V. Hănescu 4 6 4   6  Deutschland  D. Brown 6 6  
 Slowakei  N. Gombos 5 1    Italien  M. Viola 3 3  
 Italien  M. Viola 7 6     6  Deutschland  D. Brown 6 4 1
PR  Belgien  S. Darcis 6 6   PR  Belgien  S. Darcis 1 6 6  
Q  Osterreich  M. Fischer 4 0   PR  Belgien  S. Darcis 3 6 6  
 Deutschland  A. Zverev 3 3   4  Israel  D. Sela 6 0 2  
4  Israel  D. Sela 6 6     PR  Belgien  S. Darcis 6 6
5  Osterreich  A. Haider-Maurer 7 3 6    Turkei  M. İlhan 4 4  
 Rumänien  M. Copil 68 6 3   5  Osterreich  A. Haider-Maurer 6 7  
 Deutschland  M. Bachinger 6 6    Deutschland  M. Bachinger 3 67  
 Ukraine  I. Martschenko 2 2     5  Osterreich  A. Haider-Maurer 6 5 3
 Frankreich  K. de Schepper 7 6    Turkei  M. İlhan 3 7 6  
 Tschechien  J. Pospíšil 5 3    Frankreich  K. de Schepper 64 6 62  
 Turkei  M. İlhan 64 7 6    Turkei  M. İlhan 7 2 7  
2  Brasilien  T. Bellucci 7 62 3    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigtes Konigreich  Colin Fleming
Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
Viertelfinale
02. Vereinigtes Konigreich  Ken Skupski
Vereinigtes Konigreich  Neal Skupski
Viertelfinale
03. Tschechien  František Čermák
Israel  Jonathan Erlich
Finale
04. Deutschland  Martin Emmrich
Deutschland  Gero Kretschmer
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
4 4  
 Deutschland  D. Brown
 Deutschland  C. Kas
6 6      Deutschland  D. Brown
 Deutschland  C. Kas
6 6  
 Spanien  Í. Cervantes Huegun
 Spanien  P. Riba
1 4        Deutschland  D. Brown
 Deutschland  C. Kas
5 7 [8]  
      3  Tschechien  F. Čermák
 Israel  J. Erlich
7 63 [10]  
  3  Tschechien  F. Čermák
 Israel  J. Erlich
65 6 [10]  
 Frankreich  O. Charroin
 Tschechien  J. Pospíšil
3 7 [10]      Frankreich  O. Charroin
 Tschechien  J. Pospíšil
7 2 [7]  
 Rumänien  M. Copil
 Rumänien  V. Hănescu
6 65 [6]       3  Tschechien  F. Čermák
 Israel  J. Erlich
6 2 [3]
 Niederlande  R. Frantzen
 Vereinigtes Konigreich  D. Walsh
64 1        Deutschland  T. Kamke
 Deutschland  P. Marx
3 6 [10]
 Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Schweden  A. Siljeström
7 6      Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Schweden  A. Siljeström
6 614 [8]
 Brasilien  T. Bellucci
 Brasilien  A. Sá
4 2     4 WC  Deutschland  M. Emmrich
 Deutschland  G. Kretschmer
4 7 [10]  
4 WC  Deutschland  M. Emmrich
 Deutschland  G. Kretschmer
6 6       4 WC  Deutschland  M. Emmrich
 Deutschland  G. Kretschmer
6 3 [7]
 Frankreich  K. de Schepper
 Neuseeland  M. Venus
6 3 [8]        Deutschland  T. Kamke
 Deutschland  P. Marx
4 6 [10]  
 Deutschland  T. Kamke
 Deutschland  P. Marx
4 6 [10]      Deutschland  T. Kamke
 Deutschland  P. Marx
w. o.
  2  Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
 
 

Weblinks und QuellenBearbeiten