Kazan Kremlin Cup 2014
Datum 10.3.2014 – 16.3.2014
Auflage 5
Navigation 2013 ◄ 2014 ► 2015
ATP Challenger Tour
Austragungsort Kasan
RusslandRussland Russland
Turniernummer 6114
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 75.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) UkraineUkraine Oleksandr Nedowjessow
Vorjahressieger (Doppel) Moldau RepublikRepublik Moldau Radu Albot
UsbekistanUsbekistan Farrux Doʻstov
Sieger (Einzel) TurkeiTürkei Marsel İlhan
Sieger (Doppel) ItalienItalien Flavio Cipolla
SerbienSerbien Goran Tošić
Turnierdirektor Julija Jewgrafowa
Turnier-Supervisor Stephane Cretois
Letzte direkte Annahme RusslandRussland Waleri Rudnew (267)
Stand: 8. März 2014

Der Kazan Kremlin Cup 2014 war ein Tennisturnier, das vom 10. bis 16. März 2014 in Kasan stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2014 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 8. bis 10. März 2014 statt. Bei dieser wurden in drei Runden aus 32 Spielern insgesamt vier Qualifikanten bestimmt. Folgende Spieler hatten sich für das Hauptfeld qualifiziert:

Als Lucky Loser rückte folgender Spieler in das Hauptfeld auf:

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Michael Berrer Finale
02. Russland  Andrei Kusnezow Halbfinale
03. Litauen  Ričardas Berankis Viertelfinale
04. Slowakei  Norbert Gombos Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Turkei  Marsel İlhan Sieg

06. Usbekistan  Farrux Doʻstov Halbfinale

07. Serbien  Ilija Bozoljac Achtelfinale

08. Frankreich  Albano Olivetti Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1   Deutschland  M. Berrer 6 6                          
   Deutschland  B. Phau 3 2     1  Deutschland  M. Berrer 7 6  
   Frankreich  A. Michon 6 6        Frankreich  A. Michon 64 3    
   Russland  W. Rudnew 1 2       1  Deutschland  M. Berrer 6 3 7
   Tschechien  J. Mertl 3 2     8  Frankreich  A. Olivetti 4 6 64  
   Italien  F. Cipolla 6 6        Italien  F. Cipolla 6 4 3  
LL  Kroatien  N. Mektić 6 2 4   8  Frankreich  A. Olivetti 4 6 6  
8  Frankreich  A. Olivetti 4 6 6     1  Deutschland  M. Berrer 6 3 6
3  Litauen  R. Berankis 6 6     6  Usbekistan  F. Doʻstov 4 6 3  
WC  Turkei  B. Ergüden 0 0     3  Litauen  R. Berankis 6 6    
   Russland  A. Kudrjawzew 6 6        Russland  A. Kudrjawzew 0 3    
WC  Russland  T. Kijamow 4 2       3  Litauen  R. Berankis 0 3  
   Slowakei  M. Mečíř junior 6 6     6  Usbekistan  F. Doʻstov 6 6    
WC  Usbekistan  V. Uzoqov 2 4        Slowakei  M. Mečíř junior 5 2    
   Bosnien und Herzegowina  M. Bašić 6 2 2   6  Usbekistan  F. Doʻstov 7 6    
6  Usbekistan  F. Doʻstov 2 6 6     1  Deutschland  M. Berrer 66 3  
5  Turkei  M. İlhan 6 6     5  Turkei  M. İlhan 7 6  
PR  Ukraine  S. Bubka 2 4     5  Turkei  M. İlhan 6 6    
   Litauen  L. Grigelis 6 6        Litauen  L. Grigelis 4 3    
   Frankreich  M. Teixeira 2 1       5  Turkei  M. İlhan 7 6  
Q  Russland  D. Mazukewitsch 4 6 6   4  Slowakei  N. Gombos 5 2    
   Russland  K. Krawtschuk 6 3 3   Q  Russland  D. Mazukewitsch 4 1    
   Italien  M. Viola 4 0     4  Slowakei  N. Gombos 6 6    
4  Slowakei  N. Gombos 6 6       5  Turkei  M. İlhan 0 6 7
7  Serbien  I. Bozoljac 6 6     2  Russland  A. Kusnezow 6 3 5  
WC  Russland  A. Rubljow 2 4     7  Serbien  I. Bozoljac 2 r    
   Deutschland  T. Pütz 3 4     Q  Luxemburg  G. Müller 4      
Q  Luxemburg  G. Müller 6 6       Q  Luxemburg  G. Müller 4 4  
   Tschechien  J. Pospíšil 6 66 6   2  Russland  A. Kusnezow 6 6    
Q  Deutschland  D. Meffert 1 7 4      Tschechien  J. Pospíšil 2 4    
   Weissrussland  J. Herassimau 4 7 67   2  Russland  A. Kusnezow 6 6    
2  Russland  A. Kusnezow 6 5 7    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Australien  Rameez Junaid
Deutschland  Philipp Marx
Viertelfinale
02. Finnland  Henri Kontinen
Slowakei  Michal Mertiňák
Halbfinale
03. Russland  Wiktor Baluda
Russland  Konstantin Krawtschuk
Finale
04. Deutschland  Dominik Meffert
Deutschland  Tim Pütz
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Australien  R. Junaid
 Deutschland  P. Marx
7 7          
   Polen  P. Gadomski
 Polen  M. Kowalczyk
65 63       1  Australien  R. Junaid
 Deutschland  P. Marx
3 4    
PR  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Luxemburg  G. Müller
6 6     PR  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Luxemburg  G. Müller
6 6    
WC  Russland  S. Strelkow
 Russland  P. Tarpischtschew
1 3         PR  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Luxemburg  G. Müller
7 2 r  
4  Deutschland  D. Meffert
 Deutschland  T. Pütz
7 3 [10]        Italien  F. Cipolla
 Serbien  G. Tošić
5 4    
WC  Russland  D. Mazukewitsch
 Russland  A. Rubljow
63 6 [6]     4  Deutschland  D. Meffert
 Deutschland  T. Pütz
5 7 [8]  
   Italien  F. Cipolla
 Serbien  G. Tošić
7 4 [10]      Italien  F. Cipolla
 Serbien  G. Tošić
7 5 [10]  
ALT  Weissrussland  A. Bury
 Slowakei  N. Gombos
64 6 [6]          Italien  F. Cipolla
 Serbien  G. Tošić
3 7 [12]
   Irland  J. Cluskey
 Frankreich  A. Olivetti
6 6       3  Russland  W. Baluda
 Russland  K. Krawtschuk
6 5 [10]
   Deutschland  G. Kretschmer
 Deutschland  B. Phau
4 3          Irland  J. Cluskey
 Frankreich  A. Olivetti
7 64 [6]    
PR  Russland  A. Kudrjawzew
 Kroatien  L. Zovko
1 4     3  Russland  W. Baluda
 Russland  K. Krawtschuk
5 7 [10]  
3  Russland  W. Baluda
 Russland  K. Krawtschuk
6 6         3  Russland  W. Baluda
 Russland  K. Krawtschuk
6 6  
   Usbekistan  F. Doʻstov
 Italien  A. Motti
2 65       2  Finnland  H. Kontinen
 Slowakei  M. Mertiňák
4 2    
   Weissrussland  S. Betau
 Russland  A. Kusnezow
6 7          Weissrussland  S. Betau
 Russland  A. Kusnezow
3 4    
WC  Russland  T. Kijamow
 Russland  A. Schtschepelew
2 2     2  Finnland  H. Kontinen
 Slowakei  M. Mertiňák
6 6    
2  Finnland  H. Kontinen
 Slowakei  M. Mertiňák
6 6      

WeblinksBearbeiten