Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2015/100 m der Männer

Der 100-Meter-Lauf der Männer bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2015 fand am 22. und 23. August 2015 in Peking, Volksrepublik China, statt.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2015
Leichtathletik
Disziplin 100-Meter-Lauf der Männer
Stadt China VolksrepublikVolksrepublik China Peking
Ort Nationalstadion Peking
Teilnehmer 71 Athleten aus 50 Ländern
Wettkampfphase 22. August 2015 (Vorausscheidung/Vorrunde)
23. August 2015 (Halbfinale/Finale)
Medaillengewinner
Gold Gold Usain Bolt (JamaikaJamaika JAM)
Silbermedaillen Silber Justin Gatlin (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA)
Bronzemedaillen Bronze Trayvon Bromell (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA)
Olympiasieger Usain Bolt in seiner typischen Triumphpose

Usain Bolt gewann den Wettbewerb in 9,79 s. Für ihn war es nach 2009 und 2013 der dritte WM-Triumph im 100-Meter-Lauf.

RekordeBearbeiten

Weltrekord Jamaika  Usain Bolt 9,58 s Berlin, Deutschland 16. August 2009
Meisterschaftsrekord WM in Berlin, Deutschland

VorausscheidungBearbeiten

In den drei Vorausscheidungsläufen oder Preliminaries starteten ausschließlich diejenigen Läufer, welche die von der IAAF gesetzte Norm von 10,16 Sekunden nicht erreicht hatten und auch keine Wildcard besaßen. Für die Teilnahme an der darauf folgenden Runde, den Vorläufen, qualifizierten sich die drei Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die drei Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt.

Lauf 1Bearbeiten

22. August 2015, 12:40 Uhr (6:40 Uhr MESZ)
Wind: - 0,8 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 5 Ratu Banuve Tabakaucoro Fidschi  Fidschi 10,50
2 6 Hassan Saaid Malediven  Malediven 10,56
3 9 Md Fakhri Ismail Brunei  Brunei 10,73
4 2 Mark Anderson Belize  Belize 10,84
5 4 João de Barros Sao Tome und Principe  São Tomé und Príncipe 11,07
6 8 La Shondra David Mosa'ati Tonga  Tonga 11,08 PB
7 3 Mohamed Lamine Dansoko Guinea-a  Guinea 11,11 PB
8 7 Wang Kuong Leong Macau  Macau 11,31 SB
9 8 M. Dagiero Dagiero Nauru  Nauru 11,81 PB

Lauf 2Bearbeiten

22. August 2015, 12:47 Uhr (6:47 Uhr MESZ)
Wind: - 0,3 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 1 Barakat al-Harthi Oman  Oman 10,31
2 4 Rodman Teltull Palau  Palau 10,71 NR
3 9 Riste Pandev Nordmazedonien  Nordmazedonien 10,94
4 7 Womel Brandy Mento Vanuatu  Vanuatu 11,17 PB
5 5 Gregory Bradai Franzosisch-Polynesien  Französisch-Polynesien 11,29 PB
6 8 Etimoni Timuani Tuvalu  Tuvalu 11,72 PB
7 6 Kimwaua Makin Kiribati  Kiribati 11,98 PB
8 2 Tashi Dendup Bhutan  Bhutan 12,15 NR
DSQ 3 Berenger Aymard Bosse Zentralafrikanische Republik  Zentralafrikanische Republik IAAF Rule 162.7 – Fehlstart[1]

Lauf 3Bearbeiten

22. August 2015, 12:54 Uhr (6:54 Uhr MESZ)
Wind: - 0,6 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 1 Jeffrey Vanan Suriname  Suriname 10,55
2 6 Holder da Silva Guinea-Bissau  Guinea-Bissau 10,58 SB
3 9 Yendountien Tiebekabe Togo  Togo 10,76
4 5 Yaspi Boby Indonesien  Indonesien 10,85
5 8 Mahamat Goubay Youssouf Tschad  Tschad 10,92 PB
6 2 Rossene Mpingo Kongo Demokratische Republik  Demokratische Republik Kongo 11,10 PB
7 7 Masbah Ahmmed Bangladesch  Bangladesch 11,13 SB
8 4 Jidou El Moctar Mauretanien  Mauretanien 11,30 NR
9 3 Claytus Taqimama Salomonen  Salomonen 11,58 PB

VorläufeBearbeiten

Aus den sieben Vorläufen qualifizierten sich die jeweils drei Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die drei Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Halbfinale.

Lauf 1Bearbeiten

 
Der Japaner Kei Takase verfehlte das Erreichen des Halbfinales nach seinem vierten Rang im Vorlauf um eine Position

22. August 2015, 19:20 Uhr (13:20 Uhr MESZ)
Wind: - 0,1 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 2 Asafa Powell Jamaika  Jamaika 09,95
2 4 Su Bingtian China Volksrepublik  Volksrepublik China 10,03
3 9 Akani Simbine Sudafrika  Südafrika 10,09
4 3 Kei Takase Japan  Japan 10,15
5 8 Justyn Warner Kanada  Kanada 10,20
6 7 Jacques Riparelli Italien  Italien 10,41
7 5 Kim Kuk-young Korea Sud  Südkorea 10,48
8 6 Yaspi Boby Indonesien  Indonesien 10,65

Lauf 2Bearbeiten

 
Der Deutsche Sven Knipphals schied nach dem vierten Platz in seinem Vorlauf aus

22. August 2015, 19:27 Uhr (13:27 Uhr MESZ)
Wind: - 1,4 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 3 Tyson Gay Vereinigte Staaten  USA 10,11
2 2 Nickel Ashmeade Jamaika  Jamaika 10,19
3 7 Christophe Lemaitre Frankreich  Frankreich 10,24
4 6 Sven Knipphals Deutschland  Deutschland 10,31
5 9 Kemar Hyman Cayman Islands  Cayman Islands 10,32
6 4 Holder Da Silva Guinea-Bissau  Guinea-Bissau 10,68
7 8 Rodman Teltull Palau  Palau 10,72
DSQ 5 Anaso Jobodwana Sudafrika  Südafrika IAAF Rule 162.7 – Fehlstart[1]

Lauf 3Bearbeiten

 
Der Chinese Zhang Peimeng erreichte trotz guter 10,13 s nicht das Halbfinale

22. August 2015, 19:34 Uhr (13:34 Uhr MESZ)
Wind: - 0,3 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 4 Femi Ogunode Katar  Katar 09,99
2 9 Ramon Gittens Barbados  Barbados 10,02 PB
3 7 Ben Youssef Meïté Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 10,05 NR
4 2 Richard Kilty Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 10,12
5 3 Zhang Peimeng China Volksrepublik  Volksrepublik China 10,13 SB
6 5 Jeffrey Vanan Suriname  Suriname 10,57
7 8 Yendountien Tiebekabe Togo  Togo 10,76
DSQ 6 Keston Bledman Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago

Lauf 4Bearbeiten

 
Sein vierter Platz im fünften Vorlauf reichte dem Briten James Dasaolu nicht für ein Weiterkommen

22. August 2015, 19:41 Uhr (13:41 Uhr MESZ)
Wind: - 0,5 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 9 Trayvon Bromell Vereinigte Staaten  USA 09,91
2 7 Chijindu Ujah Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 10,05
3 5 Julian Reus Deutschland  Deutschland 10,14
4 3 Antoine Adams Saint Kitts Nevis  St. Kitts und Nevis 10,23
5 6 Barakat al-Harthi Oman  Oman 10,24 SB
6 8 Mark Anderson Belize  Belize 10,87
DNS 4 Rondel Sorrillo Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago
2 Mosito Lehata Lesotho  Lesotho

Lauf 5Bearbeiten

 
Der Weltmeister von 2003 Kim Collins aus St. Kitts and Nevis schied als Fünfter seines Vorlaufs aus

22. August 2015, 19:48 Uhr (13:48 Uhr MESZ)
Wind: + 0,3 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 5 Jimmy Vicaut Frankreich  Frankreich 09,92
2 6 Andre De Grasse Kanada  Kanada 09,99
3 7 Jak Ali Harvey Turkei  Türkei 10,04
4 3 James Dasaolu Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 10,13
5 4 Hua Wilfried Koffi Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 10,29
6 8 Brijesh Lawrence Saint Kitts Nevis  St. Kitts und Nevis 10,40
7 2 Ratu Banuve Tabakaucoro Fidschi  Fidschi 10,42
8 9 Riste Pandev Nordmazedonien  Nordmazedonien 11,31

Lauf 6Bearbeiten

 
Yancarlos Martinez aus der Dominikanischen Republik reichte der fünfte Platz in seinem Vorlauf nicht für das Erreichen des Halbfinales

22. August 2015, 19:55 Uhr (13:55 Uhr MESZ)
Wind: + 2,1 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 9 Justin Gatlin Vereinigte Staaten  USA 09,83
2 6 Aaron Brown Kanada  Kanada 10,03
3 8 Henricho Bruintjies Sudafrika  Südafrika 10,07
4 2 Hassan Taftian Iran  Iran 10,10
5 3 Kim Collins Saint Kitts Nevis  St. Kitts und Nevis 10,16
6 4 Aziz Ouhadi Marokko  Marokko 10,22
7 5 Yazaldes Nascimento Portugal  Portugal 10,29
8 7 Mahamat Goubaye Youssouf Tschad  Tschad 10,92

Lauf 7Bearbeiten

22. August 2015, 20:02 Uhr (14:02 Uhr MESZ)
Wind: - 0,2 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 6 Usain Bolt Jamaika  Jamaika 09,96
2 7 Mike Rodgers Vereinigte Staaten  USA 09,97
3 8 Churandy Martina Niederlande  Niederlande 10,06 SB
4 9 Levi Cadogan Barbados  Barbados 10,12
5 3 Yancarlos Martinez Dominikanische Republik  Dominikanische Republik 10,19
6 5 Reza Ghasemi Iran  Iran 10,25
7 2 Hassan Saaid Malediven  Malediven 10,42 NR
8 4 Md Fakhri Ismail Brunei  Brunei 10,72

HalbfinaleBearbeiten

Aus den drei Halbfinalläufen qualifizierten sich die beiden Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die beiden Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Finale.

Lauf 1Bearbeiten

 
Der Türke Jak Ali Harvey schied als Fünfter seines Halbfinallaufs aus

23. August 2015, 19:10 Uhr (13:10 Uhr MESZ)
Wind: - 0,4 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 7 Usain Bolt Jamaika  Jamaika 09,96
2 5 Andre De Grasse Kanada  Kanada 09,96
3 4 Trayvon Bromell Vereinigte Staaten  USA 09,99
4 6 Su Bingtian China Volksrepublik  Volksrepublik China 09,99 NR
5 8 Jak Ali Harvey Turkei  Türkei 10,08
6 7 Christophe Lemaitre Frankreich  Frankreich 10,21
7 9 Henricho Bruintjies Niederlande  Niederlande 10,21
8 2 Julian Reus Deutschland  Deutschland 10,28

Lauf 2Bearbeiten

 
Femi Ogunode kam trotz eines dritten Platzes in seinem Semifinallauf nicht ins Finale

23. August 2015, 19:17 Uhr (13:17 Uhr MESZ)
Wind: + 0,9 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 5 Justin Gatlin Vereinigte Staaten  USA 09,77
2 4 Mike Rodgers Jamaika  Jamaika 09,86
3 7 Femi Ogunode Katar  Katar 10,00
4 3 Akani Simbine Sudafrika  Südafrika 10,02
5 9 Chijindu Ujah Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 10,05
6 8 Nickel Ashmeade Jamaika  Jamaika 10,06
7 6 Aaron Brown Kanada  Kanada 10,15
8 2 Levi Cadogan Barbados  Barbados 10,19

Lauf 3Bearbeiten

 
Der Niederländer Churandy Martina schied als Fünfter seines Rennens im Semifinale aus

23. August 2015, 19:24 Uhr (13:24 Uhr MESZ)
Wind: - 0,4 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 5 Tyson Gay Vereinigte Staaten  USA 09,96
2 6 Asafa Powell Jamaika  Jamaika 09,97
3 4 Jimmy Vicaut Frankreich  Frankreich 09,99
4 7 Ramon Gittens Barbados  Barbados 10,04
5 8 Churandy Martina Niederlande  Niederlande 10,09
6 9 Ben Youssef Meïté Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 10,17
7 2 Hassan Taftian Iran  Iran 10,20
8 3 Richard Kilty Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 10,20

FinaleBearbeiten

23. August 2015, 21:15 Uhr Ortszeit (15:15 Uhr MESZ)

Auch bei diesen Weltmeisterschaften lag wieder das Duell Usain Bolt gegen die US-amerikanischen Sprinter an, die den Jamaikaner endlich wieder einmal schlagen wollten. Mit Justin Gatlin, Tyson Gay, Trayvon Bromell und Mike Rodgers hatten alle vier US-Läufer das Finale erreicht. Auch Bolts Landsmann Asafa Powell als einer der stärksten Sprinter der letzten Jahre war wieder dabei, der sich wie auch der Kanadier Andre De Grasse Hoffnungen auf eine Medaille machte. Als einziger Europäer hatte sich der Franzose Jimmy Vicaut für den 100-m-Endlauf qualifizieren können. Der Chinese Su Bingtian komplettierte als neunter Teilnehmer das Feld.

Wie fast immer in den Jahren zuvor war Usain Bolt in 9,79 s als Erster im Ziel. Es war allerdings sehr eng. Um nur eine Hundertstelsekunde geschlagen kam Justin Gatlin als Zweiter ins Ziel. Zwölf weitere Hundertstelsekunden nach ihm wurden Trayvon Bromell und Andre De Grasse gemeinsame Dritte. So gab es zwei Bronzemedaillen. Auch Mike Rodgers blieb als Fünfter mit 9,94 s noch unter zehn Sekunden.

Es war Usain Bolts dritter und letzter WM-Titel über 100 Meter nach 2009 und 2013. Bei den Weltmeisterschaften 2011 hatte Bolt nach einer Disqualifikation wegen Fehlstarts seinem Landsmann Yohan Blake den Vortritt lassen müssen. Bei seinem letzten WM-Auftritt im Jahr 2017 sollte er Justin Gatlin den Vortritt lassen müssen. Anschließend beendete Usain Bolt seine Sportler-Karriere.

Platz Bahn Athlet Land Zeit (s)
  5 Usain Bolt Jamaika  Jamaika 09,79 SB
  7 Justin Gatlin Vereinigte Staaten  USA 09,80
  3 Trayvon Bromell Vereinigte Staaten  USA 09,92
  9 Andre De Grasse Kanada  Kanada 09,92 PB
5 4 Mike Rodgers Vereinigte Staaten  USA 09,94
6 6 Tyson Gay Vereinigte Staaten  USA 10,00
7 8 Asafa Powell Jamaika  Jamaika 10,00
8 1 Jimmy Vicaut Frankreich  Frankreich 10,00
9 2 Su Bingtian China Volksrepublik  Volksrepublik China 10,06

Weblinks und QuellenBearbeiten

VideoBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Wettkampfregeln der IAAF, Seite 71 (PDF), abgerufen am 18. Oktober 2018