Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2015/4 × 100 m der Frauen

Die 4-mal-100-Meter-Staffel der Frauen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2015 fand am 29. August 2015 in Peking, Volksrepublik China, statt.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2015
Leichtathletik
Disziplin 4 × 100 m Staffel der Frauen
Stadt China VolksrepublikVolksrepublik China Peking
Ort Nationalstadion Peking
Teilnehmerinnen 16 Staffeln mit 69 Athletinnen
Wettkampfphase 29. August 2015 (Vorläufe/Finale)
Medaillengewinnerinnen
Gold Gold JamaikaJamaika Jamaika
Silbermedaillen Silber Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Bronzemedaillen Bronze Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago

Es siegte die Staffel aus Jamaika mit Veronica Campbell-Brown, Natasha Morrison, Elaine Thompson und Shelly-Ann Fraser-Pryce sowie den im Vorlauf außerdem eingesetzten Sprinterinnen Sherone Simpson und Kerron Stewart. Die USA gewann die Silbermedaille in der Besetzung English Gardner, Allyson Felix, Jenna Prandini und Jasmine Todd. Bronze ging an Trinidad und Tobago mit Kelly-Ann Baptiste, Michelle-Lee Ahye, Reyare Thomas und Semoy Hackett sowie der im Vorlauf außerdem eingesetzten Khalifa St. Fort.

Auch die im Vorlauf für die Medaillengewinnerinnen eingesetzten Läuferinnen aus Jamaika und Trinidad/Tobago erhielten entsprechendes Edelmetall.

Inhaltsverzeichnis

RekordeBearbeiten

VorläufeBearbeiten

Aus den beiden Vorläufen qualifizierten sich die jeweils drei Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die beiden Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Halbfinale.

Vorlauf 1Bearbeiten

22. August 2015, 12:00 Ortszeit (6:00 Uhr MESZ)

Platz Bahn Land Athletinnen Zeit (s)
01 6 Jamaika  Jamaika Sherone Simpson
Natasha Morrison
Kerron Stewart
Shelly-Ann Fraser-Pryce
41,84 WL
02 5 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Asha Philip
Jodie Williams
Bianca Williams
Desiree Henry
42,48 SB
03 8 Kanada  Kanada Crystal Emmanuel
Kimberly Hyacinthe
Isatu Fofanah
Khamica Bingham
42,60 NR
04 7 Russland  Russland Marina Pantelejewa
Xenija Ryschowa
Jelisaweta Demirowa
Jekaterina Smirnowa
43,09
05 3 China Volksrepublik  Volksrepublik China Liang Xiaojing
Kong Lingwei
Lin Huijun
Wei Yongli
43,18
06 9 Polen  Polen Agata Forkasiewicz
Anna Kiełbasińska
Weronika Wedler
Marta Jeschke
43,20 SB
07 4 Italien  Italien Giulia Riva
Irene Siragusa
Anna Bongiorni
Gloria Hooper
43,22 SB
08 2 Nigeria  Nigeria Gloria Asumnu
Stephanie Kalu
Deborah Oluwaseun Odeyemi
Cecilia Francis
43,89

Vorlauf 2Bearbeiten

22. August 2015, 12:08 Ortszeit (6:08 Uhr MESZ)

Platz Bahn Land Athletinnen Zeit (s)
01 8 Vereinigte Staaten  USA English Gardner
Allyson Felix
Jenna Prandini
Jasmine Todd
42,00
02 7 Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago Kelly-Ann Baptiste
Michelle-Lee Ahye
Reyare Thomas
Khalifa St. Fort
42,24 NR
03 9 Niederlande  Niederlande Nadine Visser
Dafne Schippers
Naomi Sedney
Jamile Samuel
42,32 NR
04 6 Deutschland  Deutschland Rebekka Haase
Alexandra Burghardt
Gina Lückenkemper
Verena Sailer
42,64 SB
05 4 Brasilien  Brasilien Bruna Farias
Franciela Krasucki
Vitória Cristina Rosa
Rosângela Santos
43,15
06 5 Schweiz  Schweiz Marisa Lavanchy
Léa Sprunger
Mujinga Kambundji
Sarah Atcho
43,38
07 2 Frankreich  Frankreich Lénora Guion-Firmin
Stella Akakpo
Maroussia Paré
Céline Distel-Bonnet
43,58 SB
08 2 Ukraine  Ukraine Olesja Powch
Natalija Strohowa
Chrystyna Stuj
Natalija Pyhyda
43,59

FinaleBearbeiten

29. August 2015, 20:45 Ortszeit (14:45 Uhr MESZ)

Das Rennen lief auf das Duell zwischen Jamaika und den USA hinaus. Diese beiden Nationen verfügten schon seit vielen Jahren über die besten Einzelsprinterinnen. Bei den letzten Olympischen Spielen hatte das US-Team mit Weltrekord gewonnen, bei den letzten Weltmeisterschaften hatte Jamaika vorne gelegen. Auch der Kampf um Bronze war offen. Aussichtsreich gingen dabei vor allem die Europameisterinnen aus Großbritannien sowie die hier in den Vorläufen überzeugenden Teams aus Trinidad/Tobago und den Niederlanden – jeweils mit nationalem Rekord – an den Start.

Für das Finale gab es folgende Besetzungsänderungen:

  • Jamaika – Veronica Campbell-Brown lief anstelle von Sherone Simpson, Elaine Thompson anstelle von Kerron Stewart.
  • Trinidad und Tobago – Khalifa St. Fort wurde durch Semoy Hackett ersetzt.
  • Großbritannien – Dina Asher-Smith lief für Bianca Williams.
  • Russland – Anna Kukuschkina ersetzte Jekaterina Smirnowa.

Im Finale lagen die USA und Jamaika nach zweihundert Metern ziemlich gleichauf. Auch die Niederländerinnen mit Dafne Schippers als zweiter Läuferin waren noch sehr gut im Rennen. In der Zielkurve lief die Jamaikanerin Elaine Thompson sehr stark und übergab den Stab mit einem deutlichen Vorsprung vor ihren Gegnerinnen an Schlussläuferin Shelly-Ann Fraser-Pryce. Die US-Amerikanerin Jasmine Todd lag an zweiter Stelle und war auf dem Schlussabschnitt chancenlos gegen die Jamaikanerin. So verteidigte Jamaika den Weltmeistertitel von 2013, die US-Amerikanerinnen gewannen Silber. Dahinter errang die Staffel aus Trinidad und Tobago die Bronzemedaille knapp vor den Britinnen. Als Fünfte kam die Niederlande ins Ziel, doch die Staffel wurde nach dem Rennen wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert. So belegte Deutschland Rang fünf vor Kanada. Die Russinnen verloren gleich beim ersten Wechsel den Stab und konnten das Rennen nicht beenden.

Platz Bahn Land Athletinnen Zeit (s)
  6 Jamaika  Jamaika Veronica Campbell-Brown
Natasha Morrison
Elaine Thompson
Shelly-Ann Fraser-Pryce
im Vorlauf außerdem:
Sherone Simpson
Kerron Stewart
41,07 CR
  5 Vereinigte Staaten  USA English Gardner
Allyson Felix
Jenna Prandini
Jasmine Todd
41,68 SB
  4 Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago Kelly-Ann Baptiste
Michelle-Lee Ahye
Reyare Thomas
Semoy Hackett
im Vorlauf außerdem:
Khalifa St. Fort
42,03 NR
4 7 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Asha Philip
Dina Asher-Smith
Jodie Williams
Desiree Henry
im Vorlauf außerdem:
Bianca Williams
42,10 NR
5 3 Deutschland  Deutschland Rebekka Haase
Alexandra Burghardt
Gina Lückenkemper
Verena Sailer
42,64 SB
6 9 Kanada  Kanada Crystal Emmanuel
Kimberly Hyacinthe
Isatu Fofanah
Khamica Bingham
43,05
DSQ 8 Niederlande  Niederlande Nadine Visser
Dafne Schippers
Naomi Sedney
Jamile Samuel
IAAF Rule 170.7 – Staffelstabübergabe
außerhalb des Wechselraums
[1]
DNF 2 Russland  Russland Marina Pantelejewa
Xenija Ryschowa
Jelisaweta Demirowa
Anna Kukuschkina
im Vorlauf außerdem:
Jekaterina Smirnowa

Weblinks und QuellenBearbeiten

VideoBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wettkampfregeln der IAAF, Seite 99 (PDF), abgerufen am 11. November 2018