Karlum

Gemeinde in Deutschland

Karlum ist eine Gemeinde im Amt Südtondern des Kreises Nordfriesland in Schleswig-Holstein.

Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Karlum
Karlum
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Karlum hervorgehoben

Koordinaten: 54° 50′ N, 8° 58′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Nordfriesland
Amt: Südtondern
Höhe: 13 m ü. NHN
Fläche: 14,46 km2
Einwohner: 209 (31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 14 Einwohner je km2
Postleitzahl: 25926
Vorwahl: 04666
Kfz-Kennzeichen: NF
Gemeindeschlüssel: 01 0 54 062
Adresse der Amtsverwaltung: Marktstraße 12
25899 Niebüll
Website: www.amt-suedtondern.de
Bürgermeister: Werner Richardsen
Lage der Gemeinde Karlum im Kreis Nordfriesland
AchtrupAhrenshöftAhrenviölAhrenviölfeldAlkersumAlmdorfArlewattAventoftBargumBehrendorfBohmstedtBondelumBordelumBorgsumBosbüllBraderupBramstedtlundBredstedtBreklumDagebüllDrageDrelsdorfDunsumElisabeth-Sophien-KoogEllhöftEmmelsbüll-HorsbüllEnge-SandeFresendelfFriedrich-Wilhelm-Lübke-KoogFriedrichstadtGalmsbüllGardingGarding  KirchspielGoldebekGoldelundGrödeGrothusenkoogHallig HoogeHaselundHattstedtHattstedtermarschHögelHolmHörnum (Sylt)HorstedtHudeHumptrupHumptrupHusumImmenstedtJoldelundKampen (Sylt)KarlumKatharinenheerdKlanxbüllKlixbüllKoldenbüttelKolkerheideKotzenbüllLadelundLangeneßLangenhornLeckLexgaardList auf SyltLöwenstedtLütjenholmMidlumMildstedtNebelNeukirchenNieblumNiebüllNorddorf auf AmrumNorderfriedrichskoogNordstrandNordstrandNorstedtOckholmOevenumOldenswortOldersbekOlderupOldsumOldsumOstenfeld (Husum)Oster-OhrstedtOsterheverPellwormPellwormPellwormPoppenbüllRamstedtRantrumReußenkögeRisum-LindholmRodenäsSankt Peter-OrdingSchwabstedtSchwabstedtSchwesingSeethSimonsbergSollwittSönnebüllSprakebüllStadumStedesandStruckumSüderendeSüderhöftSüderlügumSüdermarschSyltTatingTetenbüllTinningstedtTönningTümlauer-KoogUelvesbüllUphusumUtersumViölVollerwiekVollstedtWeltWenningstedt-Braderup (Sylt)Wester-OhrstedtWesterheverWestreWinnertWischWitsumWittbekWittdün auf AmrumWitzwortWobbenbüllWrixumWyk auf FöhrKarte
Über dieses Bild

GeografieBearbeiten

Geografische LageBearbeiten

Karlum liegt im Westen der naturräumlichen Haupteinheit Lecker Geest (Nr. 690) etwa zehn Kilometer nordöstlich von Niebüll im Bereich der historischen Karrharde an der Karlum Au. Letztere bildet einen zweigeteilten Flusslauf, wovon der westliche in westlicher Richtung über den Dreiharder Gotteskoogstrom, der östliche in südlicher Richtung über die Lecker Au in Richtung der Nordsee abfließt.

GemeindegliederungBearbeiten

Zu Karlum gehören die Ortsteile Karlumkirche, Gläserkrug, Sterlau und Karlumfeld.[2]

NachbargemeindenBearbeiten

Direkt angrenzende Gemeindegebiete von Karlum sind:[3]

Westre Ladelund
Lexgaard  
Tinningstedt Leck Achtrup

PolitikBearbeiten

GemeindevertretungBearbeiten

Seit der Kommunalwahl 2008 hat eine Wählergemeinschaft alle neun Sitze in der Gemeindevertretung. Die Wahl am 26. Mai 2013 hatte das gleiche Ergebnis. Die Wahlbeteiligung betrug zuletzt 53,8 Prozent.[4]

WappenBearbeiten

Blasonierung: „Im Verhältnis 3 : 2 von Silber und Grün geteilt. Oben drei bewurzelte Fichten, unten ein Wellengöpel in verwechselten Farben.“[5]

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

St. Laurentius Kirche

Die erste urkundliche Erwähnung der St. Laurentius Kirche war bereits vor über 800 Jahren. Die Erhaltung des spätromanischen Backsteinbaus mit den dafür typischen Rundbogenfenstern erfolgt unter anderem mit Unterstützung des „Vereins der Freunde der St. Laurentius Kirche zu Karlum e.V.“.

InfrastrukturBearbeiten

Wenige Kilometer westlich verläuft die Bundesstraße 5 von Niebüll nach Tondern in Dänemark, südlich die Bundesstraße 199 von Niebüll nach Flensburg. Durch die Gemeinde verläuft die Landesstraße 3 von Klixbüll nach Ladelund.

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Andreas Hojer (1690–1739), deutsch-dänischer Historiker und Rechtswissenschaftler, wurde in Karlum geboren.
  • Henrik Georg Clausen (1759–1840), dänischer evangelisch-lutherischer Geistlicher, wurde in Karlum geboren.
  • Der Landwirt und Politiker (Reichstagsabgeordneter der DNVP 1924–1928) Peter Bossen (1866–1958) wurde in Karlum geboren.

WeblinksBearbeiten

Commons: Karlum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2020 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Schleswig-Holstein-Topographie. Bd. 5: Holt - Krokau. Flying-Kiwi-Verl. Junge, Flensburg 2005, ISBN 978-3-926055-79-8, S. 170 (dnb.de [abgerufen am 20. Juli 2020]).
  3. Relation: Karlum (1418484) bei OpenStreetMap. Abgerufen am 15. Oktober 2020.
  4. Web-Redaktion: Ergebnisse der Gemeindewahl 2013 im Amt Südtondern. In: www.amt-suedtondern.de. Amt Südtondern, abgerufen am 22. Juni 2013.
  5. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein