Hauptmenü öffnen

Der Skilanglauf-Weltcup 1987/88 war eine von der FIS organisierte Wettkampfserie. Der Weltcup begann am 12. Dezember 1987 in La Clusaz und endete am 27. März 1988 in Rovaniemi. Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 1988 vom 13. bis 28. Februar in Calgary. Die dort ausgetragenen Einzelwettbewerbe wurden auch als Weltcup-Veranstaltungen gewertet.

Inhaltsverzeichnis

MännerBearbeiten

Podestplätze MännerBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Sieger Zweiter Dritter
12. Dezember 1987 Frankreich  La Clusaz 15 km Freistil Schweden  Torgny Mogren Schweden  Gunde Svan Norwegen  Pål Gunnar Mikkelsplass
15. Dezember 1987 Italien  Kastelruth 30 km Freistil Schweden  Torgny Mogren Schweden  Gunde Svan Kanada  Pierre Harvey
19. Dezember 1987 Schweiz  Davos 15 km klassisch Schweden  Gunde Svan Norwegen  Pål Gunnar Mikkelsplass Schweden  Jan Ottosson
9. Januar 1988 Sowjetunion  Kavgolovo 30 km klassisch Sowjetunion   Wladimir Smirnow Sowjetunion  Alexei Prokurorow Schweden  Christer Majbäck
10. Januar 1988 Sowjetunion  Kavgolovo 4 × 10 km-Staffel - - -
15. Januar 1988 Tschechoslowakei  Štrbské Pleso 15 km Freistil Schweden  Torgny Mogren Deutschland Demokratische Republik 1949  Holger Bauroth Schweiz  Giachem Guidon
16. Januar 1988 Tschechoslowakei  Štrbské Pleso 4 × 10 km Staffel - - -
Olympische Winterspiele 1988
15. Februar 1988 Kanada  Calgary 30 km klassisch Sowjetunion  Alexei Prokurorow Sowjetunion   Wladimir Smirnow Norwegen  Vegard Ulvang
19. Februar 1988 15 km klassisch Sowjetunion  Michail Dewjatjarow Norwegen  Pål Gunnar Mikkelsplass Sowjetunion   Wladimir Smirnow
24. Februar 1988 4 × 10 km-Staffel Schweden  Schweden
Jan Ottosson
Thomas Wassberg
Gunde Svan
Torgny Mogren
Sowjetunion  Sowjetunion
Wladimir Smirnow
Wladimir Sachnow
Michail Dewjatjarow
Alexei Prokurorow
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
Radim Nyč
Václav Korunka
Pavel Benc
Ladislav Švanda
27. Februar 1988 50 km Freistil Schweden  Gunde Svan Italien  Maurilio De Zolt Schweiz  Andy Grünenfelder
12. März 1988 Schweden  Falun 30 km Freistil Kanada  Pierre Harvey Deutschland Demokratische Republik 1949  Holger Bauroth Finnland  Kari Ristanen
13. März 1988 Schweden  Falun 4 × 10 km-Staffel[1] Schweden  Schweden
Jan Ottosson
Gunde Svan
Torgny Mogren
Christer Majbäck
Norwegen  Norwegen
Bjørn Dæhlie
Torgeir Bjørn
Pål Gunnar Mikkelsplass
Vegard Ulvang
Italien  Italien
Marco Albarello
Giorgio Vanzetta
Maurilio De Zolt
Silvano Barco
17. März 1988 Norwegen  Oslo 4 × 10 km-Staffel[2] Norwegen  Norwegen
Arild Monsen
Pål Gunnar Mikkelsplass
Torgeir Bjørn
Vegard Ulvang
Schweden  Schweden
Jan Ottosson
Torgny Mogren
Christer Majbäck
Gunde Svan
Schweden  Schweden
Thomas Eriksson
Henrik Forsberg
Lars Håland
Benny Kohlberg
19. März 1988 Norwegen  Oslo 50 km Freistil Kanada  Pierre Harvey Italien  Silvano Barco Italien  Maurilio De Zolt
27. März 1988 Finnland  Rovaniemi 50 km klassisch Norwegen  Pål Gunnar Mikkelsplass Norwegen  Oddvar Brå Finnland  Harri Kirvesniemi

Weltcupstände MännerBearbeiten

Gesamtweltcup
Endstand (Top 10)
Rang Name Punkte
1 Schweden  Gunde Svan 109
2 Schweden  Torgny Mogren 100
3 Norwegen  Pål Gunnar Mikkelsplass 99
4 Deutschland Demokratische Republik 1949  Holger Bauroth 81
5 Sowjetunion   Wladimir Smirnow 71
6 Kanada  Pierre Harvey 67
7 Norwegen  Vegard Ulvang 64
8 Schweden  Jan Ottosson 58
9 Sowjetunion  Alexei Prokurorow 57
10 Finnland  Kari Ristanen 50

FrauenBearbeiten

Podestplätze FrauenBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Sieger Zweiter Dritter
13. Dezember 1987 Frankreich  La Clusaz 5 km Freistil Norwegen  Marianne Dahlmo Finnland  Jaana Savolainen Deutschland Demokratische Republik 1949  Simone Greiner-Petter
16. Dezember 1987 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Bohinj 10 km Freistil Sowjetunion  Tamara Tichonowa Sowjetunion  Anfisa Reztsova Sowjetunion  Antonina Ordina
19. Dezember 1987 Deutschland  Reit im Winkl 5 km Freistil Finnland  Marja-Liisa Kirvesniemi Sowjetunion  Raissa Smetanina Schweden  Marie-Helene Westin
20. Dezember 1987 Deutschland  Reit im Winkl 4 × 5 km-Staffel - - -
9. Januar 1988 Sowjetunion  Leningrad 10 km klassisch Norwegen  Inger Nybråten Sowjetunion  Vida Vencienė Sowjetunion  Antonina Ordina
10. Januar 1988 Sowjetunion  Leningrad 4 × 5 km-Staffel - - -
15. Januar 1988 Italien  Toblach 20 km Freistil Deutschland Demokratische Republik 1949  Simone Greiner-Petter Schweden  Anna-Lena Fritzon Schweden  Marie-Helene Westin
16. Januar 1988 Italien  Toblach 4 × 5 km-Staffel - - -
Olympische Winterspiele 1988
14. Februar 1988 Kanada  Calgary 10 km klassisch Sowjetunion  Vida Vencienė Sowjetunion  Raissa Smetanina Finnland  Marjo Matikainen
17. Februar 1988 5 km klassisch Finnland  Marjo Matikainen Sowjetunion  Tamara Tichonowa Sowjetunion  Vida Vencienė
23. Februar 1988 4 × 5 km-Staffel Sowjetunion  Sowjetunion
Swetlana Nageikina
Nina Gawriljuk
Tamara Tichonowa
Anfissa Reszowa
Norwegen  Norwegen
Trude Dybendahl
Marit Wold
Anne Jahren
Marianne Dahlmo
Finnland  Finnland
Pirkko Määttä
Marja-Liisa Kirvesniemi
Marjo Matikainen
Jaana Savolainen
25. Februar 1988 20 km Freistil Sowjetunion  Tamara Tichonowa Sowjetunion  Anfisa Reztsova Sowjetunion  Raissa Smetanina
13. März 1988 Schweden  Falun 4 × 5 km-Staffel[3] Norwegen  Norwegen
Trude Dybendahl
Inger Helene Nybråten
Anne Jahren
Marianne Dahlmo
Finnland  Finnland
Marja-Liisa Kirvesniemi
Marjo Matikainen
Eija Hyytiäinen
Pirkko Määttä
Norwegen  Norwegen
Marit Elveos
Marit Mikkelsplass
Anette Bøe
Solveig Pedersen
17. März 1988 Norwegen  Oslo 30 km klassisch Finnland  Marjo Matikainen Finnland  Marja-Liisa Kirvesniemi Norwegen  Marit Mikkelsplass
26. März 1988 Finnland  Rovaniemi 4 × 5-km Staffel - - -
27. März 1988 Finnland  Rovaniemi 10 km Freistil Schweden  Marie-Helene Westin Schweden  Magdalena Forsberg Sowjetunion  Swetlana Nageikina

Weltcupstände FrauenBearbeiten

Gesamtweltcup
Endstand (Top 10)
Rang Name Punkte
1 Finnland  Marjo Matikainen 107
2 Schweden  Marie-Helene Westin 92
3 Finnland  Marja-Liisa Kirvesniemi 82
4 Sowjetunion  Tamara Tichonowa 81
5 Sowjetunion  Vida Vencienė 78
6 Sowjetunion  Raissa Smetanina 65
7 Norwegen  Marianne Dahlmo 62
8 Deutschland Demokratische Republik 1949  Simone Greiner-Petter 59
9 Sowjetunion  Swetlana Nageikina 55
10 Norwegen  Inger Nybråten 54

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnis Männerstaffel Falun 1988
  2. Ergebnis Männerstaffel Oslo 1988
  3. Ergebnis Frauenstaffel Falun 1988