Skilanglauf-Weltcup 1981/82

Der Skilanglauf-Weltcup 1981/82 war die erste offizielle von der FIS organisierte Wettkampfserie. Der Weltcup bei den Herren begann am 9. Januar 1982 in Reit im Winkl und endete am 27. März 1982 in Kastelruth. Der Weltcup bei den Damen begann am 9. Januar 1982 in Klingenthal und endete am 13. April 1982 in Kiruna. Höhepunkt der Saison war die Nordische Skiweltmeisterschaft 1982 vom 19. bis 28. Februar in Oslo. Die dort ausgetragenen Einzelwettbewerbe wurden auch als Weltcup-Veranstaltungen gewertet (im Gegensatz zu den Staffeln, die auch nicht für die Nationenwertung gewertet wurden). Weltcuppunkte erhielten die Athleten auf den Plätzen 1 bis 20 (Platz 1 = 26 Punkte, Platz 2 = 22 Punkte, Platz 3 = 19 Punkte, Platz 4 bis Platz 20 absteigend 17 Punkte bis 1 Punkt). Für die Einzelwertung wurden nicht alle Platzierungen gewertet, es ergaben sich Streichresultate. Für die Nationenwertung wurden dagegen alle Weltcuppunkte berücksichtigt (keine Streichresultate).

MännerBearbeiten

Podestplätze MännerBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Sieger Zweiter Dritter
9. Januar 1982 Deutschland BR  Reit im Winkl 15 km Norwegen  Pål Gunnar Mikkelsplass Norwegen  Tor Håkon Holte Schweden  Thomas Wassberg
16. Januar 1982 Schweiz  Le Brassus 15 km Vereinigte Staaten  Bill Koch Schweden  Thomas Wassberg Schweden  Benny Kohlberg
24. Januar 1982 Italien  Brusson 30 km Vereinigte Staaten  Bill Koch Frankreich  Jean-Paul Pierrat Sowjetunion  Sergej Sokarew
Nordische Skiweltmeisterschaften 1982
20. Februar 1982 Norwegen  Oslo 30 km Schweden  Thomas Eriksson Norwegen  Lars Erik Eriksen Vereinigte Staaten  Bill Koch
23. Februar 1982 15 km Norwegen  Oddvar Brå Sowjetunion  Alexander Sawjalow Finnland  Harri Kirvesniemi
25. Februar 1982 4 × 10 km Staffel Sowjetunion  Sowjetunion
Wladimir Nikitin
Oleksandr Batjuk
Juri Burlakow
Alexander Sawjalow

Norwegen  Norwegen
Lars Erik Eriksen
Ove Aunli
Pål Gunnar Mikkelsplass
Oddvar Brå
Finnland  Finnland
Kari Härkönen
Aki Karvonen
Harri Kirvesniemi
Juha Mieto

Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik
Uwe Bellmann
Uwe Wunsch
Stefan Schicker
Frank Schröder
27. Februar 1982 50 km Schweden  Thomas Wassberg Sowjetunion  Juri Burlakow Norwegen  Lars Erik Eriksen
7. März 1982 Finnland  Lahti 50 km Norwegen  Oddvar Brå Norwegen  Jan Lindvall Italien  Maurilio De Zolt
12. März 1982 Schweden  Falun 30 km Vereinigte Staaten  Bill Koch Vereinigte Staaten  Dan Simoneau Schweden  Thomas Wassberg
19. März 1982 Tschechoslowakei  Štrbské Pleso 15 km Finnland  Harri Kirvesniemi Schweden  Thomas Wassberg Deutschland BR  Jochen Behle
27. März 1982 Italien  Kastelruth 15 km Vereinigte Staaten  Bill Koch Tschechoslowakei  Miloš Bečvář Finnland  Harri Kirvesniemi

Weltcupstände MännerBearbeiten

Gesamtweltcup
Endstand
Rang Name Punkte
1. Vereinigte Staaten  Bill Koch 121
2. Schweden  Thomas Wassberg 114
3. Finnland  Harri Kirvesniemi 106
4. Frankreich  Jean-Paul Pierrat 82
5. Norwegen  Oddvar Brå 77
6. Deutschland BR  Jochen Behle 67
7. Schweden  Jan Ottosson 60
7. Vereinigte Staaten  Dan Simoneau 60
9. Italien  Giorgio Vanzetta 57
10. Sowjetunion  Juri Burlakow 56
11. Norwegen  Lars Erik Eriksen 55
11. Polen  Józef Łuszczek 55
13. Italien  Maurilio De Zolt 54
14. Norwegen  Ove Aunli 50
15. Sowjetunion  Alexander Sawjalow 49
16. Schweden  Benny Kohlberg 45
17. Schweden  Thomas Eriksson 43
18. Norwegen  Tor Håkon Holte 39
18. Tschechoslowakei  Jiří Švub 39
20. Norwegen  Pål Gunnar Mikkelsplass 37
21. Kanada  Pierre Harvey 36
21. Norwegen  Jan Lindvall 36
23. Tschechoslowakei  Miloš Bečvář 35
23. Vereinigte Staaten  Jim Galanes 35
25. Sowjetunion  Oleksandr Batjuk 33
Rang Name Punkte
26. Finnland  Juha Mieto 31
27. Finnland  Asko Autio 29
28. Vereinigte Staaten  Tim Caldwell 28
29. Italien  Giuseppe Ploner 26
30. Norwegen  Oddvin Bakkene 25
31. Finnland  Aki Karvonen 24
32. Deutschland  Dieter Notz 21
32. Finnland  Kari Ristanen 21
32. Tschechoslowakei  František Šimon 21
35. Italien  Giulio Capitanio 20
35. Schweden  Anders Larsson 20
37. Sowjetunion  Wladimir Nikitin 19
37. Sowjetunion  Sergej Sokarew 19
39. Deutschland Demokratische Republik 1949  Uwe Bellmann 17
39. Finnland  Pertti Teurajärvi 17
41. Sowjetunion  Rosalin Bakiev 16
41. Finnland  Kari Härkönen 16
41. Bulgarien  Iwan Lebanow 16
44. Norwegen  Per Knut Aaland 14
44. Sowjetunion  Anatoli Ivanov 14
46. Norwegen  Anders Bakken 13
47. Schweden  Sven-Erik Danielsson 12
47. Osterreich  Franz Gattermann 12
47. Schweiz  Giachem Guidon 12
47. Schweden  Ingmar Sömskar 12
Rang Name Punkte
51. Italien  Benedetto Carrara 11
51. Schweden  Hans Persson 11
53. Tschechoslowakei  Pavel Kohut 10
53. Norwegen  Arild Monsen 10
53. Finnland  Kari Väänenen 10
56. Norwegen  Tore Gullen 9
57. Norwegen  Peder Hagen 8
57. Schweden  Gunde Svan 8
59. Schweiz  Konrad Hallenbarter 7
59. Finnland  Antti Leppävuori 7
61. Tschechoslowakei  Milan Blaško 6
61. Deutschland Demokratische Republik 1949  Frank Schröder 6
61. Tschechoslowakei  Ladislav Švanda 6
61. Norwegen  Hans Erik Tofte 6
65. Sowjetunion  Michail Dewjatjarow 5
65. Deutschland BR  Franz Schöbel 5
67. Schweiz  Andy Grünenfelder 4
67. Schweiz  Franz Renggli 4
69. Deutschland BR  Stefan Dotzler 3
70. Tschechoslowakei  Jiří Beran 2
70. Deutschland BR  Sepp Schneider 2
70. Sowjetunion  Arne Sirel 2
70. Sowjetunion  Alexander Tschaiko 2
74. Osterreich  Peter Juric 1
74. Italien  Gianfranco Polvara 1

FrauenBearbeiten

Podestplätze FrauenBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Sieger Zweiter Dritter
9. Januar 1982 Deutschland Demokratische Republik 1949  Klingenthal 10 km Tschechoslowakei  Květa Jeriová Norwegen  Brit Pettersen Tschechoslowakei  Anna Pasiarová
15. Januar 1982 Frankreich  La Bresse 5 km Tschechoslowakei  Květa Jeriová Norwegen  Berit Aunli Norwegen  Marit Myrmæl
22. Januar 1982 Deutschland BR  Furtwangen 5 km Tschechoslowakei  Květa Jeriová Tschechoslowakei  Gabriela Svobodová Tschechoslowakei  Blanka Paulů
Nordische Skiweltmeisterschaften 1982
19. Februar 1982 Norwegen  Oslo 10 km Norwegen  Berit Aunli Finnland  Hilkka Riihivuori Tschechoslowakei  Květa Jeriová
22. Februar 1982 5 km Norwegen  Berit Aunli Finnland  Hilkka Riihivuori Norwegen  Brit Pettersen
26. Februar 1982 20 km Sowjetunion  Raissa Smetanina Norwegen  Berit Aunli Finnland  Hilkka Riihivuori
6. März 1982 Finnland  Lahti 10 km Norwegen  Anette Bøe Norwegen  Berit Aunli Norwegen  Inger Nybråten
12. März 1982 Schweden  Falun 20 km Norwegen  Brit Pettersen Norwegen  Marit Myrmæl Norwegen  Anette Bøe
28. März 1982 Tschechoslowakei  Štrbské Pleso 10 km Tschechoslowakei  Blanka Paulů Norwegen  Berit Aunli Deutschland BR  Karin Jäger
13. April 1982 Schweden  Kiruna 5 km Norwegen  Brit Pettersen Norwegen  Berit Aunli Norwegen  Inger Nybråten

Weltcupstände FrauenBearbeiten

Gesamtweltcup
Endstand
Rang Name Punkte
1. Norwegen  Berit Aunli 136
2. Norwegen  Brit Pettersen 126
3. Tschechoslowakei  Květa Jeriová 113
4. Norwegen  Marit Myrmæl 104
5. Norwegen  Anette Bøe 95
6. Tschechoslowakei  Anna Pasiarová 92
7. Tschechoslowakei  Blanka Paulů 81
8. Deutschland BR  Karin Jäger 79
9. Norwegen  Inger Nybråten 76
10. Schweden  Marie Johansson 74
11. Kanada  Shirley Firth 65
12. Finnland  Hilkka Riihivuori 61
13. Tschechoslowakei  Gabriela Svobodová 56
14. Schweiz  Evi Kratzer 43
14. Norwegen  Grete Ingeborg Nykkelmo 43
14. Tschechoslowakei  Dagmar Švubová 43
17. Sowjetunion  Ljubow Ljadowa 39
18. Finnland  Marja-Liisa Hämäläinen 36
18. Schweden  Maria Thulin 36
20. Sowjetunion  Maria Tomasevitj 35
21. Sowjetunion  Raissa Smetanina 32
22. Italien  Manuela Di Centa 27
22. Sowjetunion  Galina Kulakowa 27
Rang Name Punkte
24. Schweiz  Cornelia Thomas 26
25. Norwegen  Ragnhild Bratberg 25
25. Sowjetunion  Elena Klimova 25
27. Deutschland Demokratische Republik 1949  Veronika Hesse 24
27. Deutschland Demokratische Republik 1949  Petra Sölter 24
29. Kanada  Sharon Firth 22
29. Sowjetunion  Svetlana Nikitina 22
31. Deutschland Demokratische Republik 1949  Carola Anding 18
31. Sowjetunion  Ljubow Sabolotskaja 18
33. Sowjetunion  Faina Smirnova 17
34. Italien  Maria Canins 16
34. Norwegen  Anne Jahren 16
36. Schweden  Lena Carlzon-Lundbäck 14
37. Schweden  Karin Lamberg-Skog 13
37. Norwegen  Nina Skeime 13
39. Schweden  Gunnel Mörtberg 12
40. Sowjetunion  Raisa Chvorova 11
40. Finnland  Eija Hyytiäinen 11
42. Kanada  Angela Schmidt-Foster 10
43. Italien  Guidina Dal Sasso 9
43. Schweden  Britt-Marie Eriksson 9
43. Vereinigte Staaten  Lynn Spencer-Galanes 9
46. Deutschland BR  Elke Rombach 8
Rang Name Punkte
47. Frankreich  Pascale Dabudyk 7
47. Finnland  Eija Penttilä 7
47. Finnland  Helena Takalo 7
50. Deutschland BR  Sabiene Kademann 6
50. Tschechoslowakei  Maria Sujova 6
52. Schweiz  Annelies Lengacher 5
52. Sowjetunion  Lilija Wassiltschenko 5
54. Finnland  Maria Auromaa 4
54. Vereinigte Staaten  Leslie Bancroft 4
54. Deutschland BR  Gabi Gerhardinger 4
54. Schweden  Gunilla Jakobsson 4
54. Kanada  Esther Miller 4
54. Finnland  Päivi Renkola 4
54. Sowjetunion  Julija Schamschurina 4
61. Tschechoslowakei  Viera Klimková 3
61. Frankreich  Jocelyn Poirot 3
63. Vereinigte Staaten  Pat Engberg 2
63. Rumänien  Livia Elena Reit 2
63. Deutschland BR  Andrea Thurner 2
66. Finnland  Pirkko Määttä 1
66. Schweiz  Margrit Ruhstaller 1
66. Deutschland BR  Kerstin Seidel 1

WeblinksBearbeiten

Weltcup Herren

Weltcup Damen