Hauptmenü öffnen

Silke Braun-Schwager

deutsch-schweizerische Skilangläuferin

Silke Braun-Schwager oder Silke Schwager1, geborene Silke Braun (* 8. April 1969 in Oberwiesenthal) ist eine deutsch-schweizerische Skilangläuferin, welche für die Deutsche Demokratische Republik und die Schweiz an den Start ging. Sie nahm für die DDR einmal und für die Schweiz zweimal an Olympischen Winterspielen teil. Sie startete in der DDR für den SC Traktor Oberwiesenthal und in der Schweiz für den SC am Bachtel.

KarriereBearbeiten

Sie wurde für die Olympischen Winterspiele 1988 nominiert und belegte beim Wettbewerb über fünf Kilometer im klassischen Stil den 25. Platz. Gemeinsam mit Simone Greiner-Petter, Kerstin Moring und Simone Opitz belegte sie im Staffel-Wettbewerb den fünften Platz. Sie nahm zudem noch an den Nordische Skiweltmeisterschaften 1989 in Lahti teil.

Vor den Olympischen Spielen 1992 wechselte sie die Nation und startete nun für die Schweiz. Sie wurde für die Olympischen Spiele in Albertville nominiert und wurde über die 15 Kilometer eingesetzt, wo sie aber während des Rennens aufgeben musste. Zwei Jahre später wurde sie für die Olympischen Winterspiele in Lillehammer nominiert. Beim Wettbewerb über die fünf Kilometer belegte sie den 42. Platz, beim Wettbewerb über die zahn Kilometer den 39. Platz und beim Wettbewerb über die 30 Kilometer den 33. Platz. Zudem belegte sie gemeinsam mit Brigitte Albrecht-Loretan, Sylvia Honegger und Barbara Mettler den fünften Platz.

AnmerkungenBearbeiten

1 Von der FIS wird sie unter dem Namen Silke Schwager gelistet. Zudem sind nur die Wettkämpfe unter der Schweizer Flagge gelistet.

WeblinksBearbeiten