Jekaterina Jewgenjewna Alexandrowa

russische Tennisspielerin
Jekaterina Alexandrowa Tennisspieler
Jekaterina Alexandrowa
Jekaterina Alexandrowa (2018)
Nation: RusslandRussland Russland
Geburtstag: 15. November 1994
Größe: 175 cm
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Petr Kralert
Preisgeld: 1.673.221 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 279:164
Karrieretitel: 1 WTA, 3 WTA Challenger, 8 ITF
Höchste Platzierung: 34 (6. Januar 2020)
Aktuelle Platzierung: 34
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 13:19
Karrieretitel: 1 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 105 (14. Oktober 2019)
Aktuelle Platzierung: 105
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
6. Januar 2020
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Jekaterina Jewgenjewna Alexandrowa (russisch Екатерина Евгеньевна Александрова; * 15. November 1994 in Tscheljabinsk) ist eine russische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Bei den Katowice Open 2016 stand sie erstmals im Hauptfeld eines WTA-Turniers, das sie über die Qualifikation erreichte. Nach einem Erstrundensieg über Klára Koukalová verlor sie ihre Achtelfinalpartie gegen Camila Giorgi mit 6:4, 2:6 und 4:6.

Bei den Wimbledon Championships 2016 spielte sie sich durch die Qualifikation und erreichte so erstmals die Hauptrunde eines Grand-Slam-Turniers; das Aus kam dort in Runde zwei gegen Anna-Lena Friedsam, nachdem sie die frühere Nummer eins Ana Ivanović überraschend in zwei Sätzen besiegt hatte.

Am 11. Januar 2020 gewann sie beim Turnier WTA Shenzhen in China ihren ersten WTA-Titel. Im Finale des Turniers besiegte sie Jelena Rybakina aus Kasachstan mit 6:2, 6:4.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 23. Februar 2013 Schweiz  Kreuzlingen ITF $10.000 Teppich (Halle) Schweiz  Timea Bacsinszky 6:4, 6:3
2. 29. September 2013 Tschechien  Prag ITF $10.000 Sand Slowakei  Lenka Juríková 6:3, 3:6, 6:2
3. 8. Dezember 2013 Tschechien  Vendryně ITF $15.000 Hartplatz (Halle) Tschechien  Kateřina Vaňková 5:7, 7:60, 6:1
4. 4. Mai 2014 Deutschland  Wiesbaden ITF $25.000 Sand Osterreich  Tamira Paszek 7:64, 4:6, 6:3
5. 14. Februar 2016 Slowakei  Trnava ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Tschechien  Karolína Muchová 6:1, 6:3
6. 20. November 2016 Frankreich  Limoges WTA Challenger Hartplatz (Halle) Frankreich  Caroline Garcia 6:4, 6:0
7. 11. November 2018 Frankreich  Limoges WTA Challenger Hartplatz (Halle) Russland  Jewgenija Rodina 6:2, 6:2
8. 22. Dezember 2019 Frankreich  Limoges WTA Challenger Hartplatz (Halle) Weissrussland  Aljaksandra Sasnowitsch 6:1, 6:3
9. 11. Januar 2020 China Volksrepublik  Shenzhen WTA International Hartplatz Kasachstan  Jelena Rybakina 6:2, 6:4

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 24. Februar 2019 Ungarn  Budapest WTA International Hartplatz (Halle) Russland  Wera Swonarjowa Ungarn  Fanny Stollár
Vereinigtes Konigreich  Heather Watson
6:4, 4:6, [10:7]

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2016 2017 2018 2019 2020 Karriere
Australian Open 1 2 1 3 3
French Open 2 1 3 3
Wimbledon 2 1 1 1 2
US Open Q2 2 1 2 2

PersönlichesBearbeiten

Seit 2006 lebt sie mit ihren Eltern und Geschwistern in Tschechien, ihr derzeitiger Wohnort ist in Říčany bei Prag.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Miroslav Němý: V Česku je všechno krásné, říká Ruska, která chce být Češkou (cs), iDNES.cz. 31. Mai 2017.