Heineken Open 2004

Tennisturnier in Auckland

Die Heineken Open 2004 waren ein Tennisturnier, welches vom 12. bis 17. Januar 2004 in Auckland stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2004 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurde in Sydney das Adidas International gespielt, welches genau wie das Turnier in Auckland zur Kategorie der ATP International Series zählte.

Heineken Open 2004
Ergebnisse Damen
Datum 12.1.2004 – 17.1.2004
Auflage 29
Navigation 2003 ◄ 2004 ► 2005
ATP Tour
Austragungsort Auckland
Neuseeland Neuseeland
Turniernummer 301
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 379.000 US$
Finanz. Verpflichtung 404.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Brasilien Gustavo Kuerten
Vorjahressieger (Doppel) Sudafrika David Adams
Sudafrika Robbie Koenig
Sieger (Einzel) Slowakei Dominik Hrbatý
Sieger (Doppel) Indien Mahesh Bhupathi
Frankreich Fabrice Santoro
Turnierdirektor Graham Pearce
Turnier-Supervisor Gerry Armstrong
Letzte direkte Annahme Vereinigte Staaten Todd Martin (68)
Stand: Turnierende

Titelverteidiger der Einzelkonkurrenz war der Brasilianer Gustavo Kuerten, der in diesem Jahr als Setzlistendritter das Halbfinale erreichte, wo er gegen den Vorjahresfinalisten, den ungesetzten Slowaken Dominik Hrbatý, verlor. Hrbatý schlug im Finale den Spanier Rafael Nadal in dessen ersten Finale. Damit gewann Hrbatý den ersten Titel der Saison sowie den fünften Titel seiner Karriere. In Auckland war er schon 2001 erfolgreich. Im Doppel spielten die Sieger des Vorjahres, David Adams und Robbie Koenig, nicht erneut zusammen das Turnier; nur Koenig nahm teil und schied mit seinem Partner in der ersten Runde aus. Die Setzlistenersten Mahesh Bhupathi und Fabrice Santoro setzten sich nach drei glatten Siegen im Finale in drei Sätzen gegen die Tschechen Jiří Novák und Radek Štěpánek durch. Zusammen gewannen die Sieger ihren ersten gemeinsamen Titel. Es war Bhupathi 32. Doppelerfolg, für Santoro war es der 12. Erfolg der Karriere.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 379.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 404.000 US-Dollar.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Argentinien  Guillermo Coria Achtelfinale
02. Tschechien  Jiří Novák Halbfinale
03. Brasilien  Gustavo Kuerten Halbfinale
04. Niederlande  Sjeng Schalken 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte Staaten  Vincent Spadea Viertelfinale

06. Argentinien  Gastón Gaudio Achtelfinale

07. Chile  Fernando González 1. Runde

08. Finnland  Jarkko Nieminen 1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Argentinien  G. Coria 7 6                        
 Deutschland  N. Kiefer 64 3   1  Argentinien  G. Coria
WC  Neuseeland  M. Nielsen 3 2    Slowakei  D. Hrbatý w. o.  
 Slowakei  D. Hrbatý 6 6      Slowakei  D. Hrbatý 6 3 6
 Peru  L. Horna 4 3   Q  Deutschland  P. Kohlschreiber 1 6 3  
Q  Deutschland  P. Kohlschreiber 6 6   Q  Deutschland  P. Kohlschreiber 7 6  
 Tschechien  R. Štěpánek 5 3   6  Argentinien  G. Gaudio 63 1  
6  Argentinien  G. Gaudio 7 6      Slowakei  D. Hrbatý 6 6
3  Brasilien  G. Kuerten 67 7 7   3  Brasilien  G. Kuerten 3 2  
WC  Spanien  À. Corretja 7 63 5   3  Brasilien  G. Kuerten 6 6  
 Spanien  A. Martín 6 6    Spanien  A. Martín 2 4  
 Osterreich  S. Koubek 4 4     3  Brasilien  G. Kuerten 6 7
Q  Niederlande  F. Hemmes 6 6   5  Vereinigte Staaten  V. Spadea 2 64  
 Schweden  R. Söderling 2 3   Q  Niederlande  F. Hemmes 1 2  
 Vereinigte Staaten  T. Martin 3 4   5  Vereinigte Staaten  V. Spadea 6 6  
5  Vereinigte Staaten  V. Spadea 6 6      Slowakei  D. Hrbatý 4 6 7
8  Finnland  J. Nieminen 1 4    Spanien  R. Nadal 6 2 5
 Frankreich  F. Santoro 6 6    Frankreich  F. Santoro 2 4  
 Frankreich  G. Carraz 6 63 6    Frankreich  G. Carraz 6 6  
 Slowakei  K. Beck 4 7 3      Frankreich  G. Carraz 1 r
WC  Neuseeland  S. Rea 2 1    Spanien  R. Nadal 2  
Q  Kroatien  M. Ančić 6 6   Q  Kroatien  M. Ančić 60 66  
 Spanien  R. Nadal 7 6    Spanien  R. Nadal 7 7  
4  Niederlande  S. Schalken 62 4      Spanien  R. Nadal 6 6
7  Chile  F. González 3 4   2  Tschechien  J. Novák 1 3  
 Niederlande  R. Sluiter 6 6    Niederlande  R. Sluiter 7 6  
 Spanien  D. Sánchez 7 6    Spanien  D. Sánchez 63 3  
 Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 65 3      Niederlande  R. Sluiter 6 4 4
Q  Luxemburg  G. Müller 7 63 6   2  Tschechien  J. Novák 4 6 6  
 Ecuador  N. Lapentti 5 7 1   Q  Luxemburg  G. Müller 64 2  
 Belgien  X. Malisse 67 7 3   2  Tschechien  J. Novák 7 6  
2  Tschechien  J. Novák 7 64 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Indien  Mahesh Bhupathi
Frankreich  Fabrice Santoro
Sieg
02. Argentinien  Gastón Etlis
Argentinien  Martín Rodríguez
Viertelfinale
03. Vereinigte Staaten  Jared Palmer
Tschechien  Pavel Vízner
Halbfinale
04. Tschechien  Tomáš Cibulec
Tschechien  Leoš Friedl
1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Indien  M. Bhupathi
 Frankreich  F. Santoro
6 6        
 Argentinien  G. Gaudio
 Ecuador  N. Lapentti
4 3     1  Indien  M. Bhupathi
 Frankreich  F. Santoro
7 6  
 Sudafrika  R. Koenig
 Tschechien  P. Pála
3 2    Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill
 Vereinigte Staaten  B. MacPhie
66 1  
 Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill
 Vereinigte Staaten  B. MacPhie
6 6       1  Indien  M. Bhupathi
 Frankreich  F. Santoro
6 6  
3  Vereinigte Staaten  J. Palmer
 Tschechien  P. Vízner
6 7     3  Vereinigte Staaten  J. Palmer
 Tschechien  P. Vízner
1 2  
 Vereinigte Staaten  D. Bowen
 Spanien  A. Martín
4 65     3  Vereinigte Staaten  J. Palmer
 Tschechien  P. Vízner
6 6  
 Finnland  J. Nieminen
 Vereinigte Staaten  G. Oliver
6 6    Finnland  J. Nieminen
 Vereinigte Staaten  G. Oliver
4 4  
 Schweden  S. Aspelin
 Italien  M. Bertolini
3 4       1  Indien  M. Bhupathi
 Frankreich  F. Santoro
4 7 6
WC  Neuseeland  D. King-Turner
 Neuseeland  M. Prentice
3 4      Tschechien  J. Novák
 Tschechien  R. Štěpánek
6 5 3
WC  Neuseeland  M. Nielsen
 Neuseeland  S. Rea
6 6     WC  Neuseeland  M. Nielsen
 Neuseeland  S. Rea
2 2    
 Sudafrika  J. Coetzee
 Sudafrika  C. Haggard
6 3 6    Sudafrika  J. Coetzee
 Sudafrika  C. Haggard
6 6  
4  Tschechien  T. Cibulec
 Tschechien  L. Friedl
3 6 2        Sudafrika  J. Coetzee
 Sudafrika  C. Haggard
5 1
 Vereinigte Staaten  S. Humphries
 Bahamas  M. Merklein
4 2      Tschechien  J. Novák
 Tschechien  R. Štěpánek
7 6  
 Tschechien  J. Novák
 Tschechien  R. Štěpánek
6 6      Tschechien  J. Novák
 Tschechien  R. Štěpánek
6 7  
 Argentinien  M. A. García
 Chile  F. González
2 4   2  Argentinien  G. Etlis
 Argentinien  M. Rodríguez
2 64  
2  Argentinien  G. Etlis
 Argentinien  M. Rodríguez
6 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten