Kroger St. Jude International 2004

Tennisturnier der ATP Tour und der WTA Tour

Das Kroger St. Jude International 2004 war ein Tennisturnier, welches vom 16. bis 22. Februar 2004 in Memphis stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2004 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Rotterdam das ABN AMRO World Tennis Tournament und in Buenos Aires die Buenos Aires ATP gespielt. Ersteres gehörte genau wie das Kroger St. Jude International zur ATP International Series Gold, während das Turnier in Buenos Aires zur niedriger dotierten International Series zählte.

Kroger St. Jude International 2004
Datum 16.2.2004 – 22.2.2004
Auflage 29
Navigation 2003 ◄ 2004 ► 2005
ATP Tour
Austragungsort Memphis
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 402
Kategorie International Series Gold
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/16D
Preisgeld 665.000 US$
Finanz. Verpflichtung 690.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Vereinigte Staaten Taylor Dent
Vorjahressieger (Doppel) Bahamas Mark Knowles
Kanada Daniel Nestor
Sieger (Einzel) Schweden Joachim Johansson
Sieger (Doppel) Vereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte Staaten Mike Bryan
Turnierdirektor Tom Buford
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme Frankreich Olivier Mutis (104)
Stand: Turnierende

Titelverteidiger im Einzel war der US-Amerikaner Taylor Dent, der dieses Jahr als an 3 Gesetzter zum Auftakt verlor. Im Finale setzte sich der ungesetzte Schwede Joachim Johansson gegen den Deutschen Nicolas Kiefer (Nr. 8 der Setzliste) in zwei Sätzen durch. Für Johansson war es der erste und größte Titel der Karriere. Die Titelverteidiger im Doppel, Mark Knowles und Daniel Nestor, schieden dieses Jahr schon in der Auftaktrunde aus. Die Setzlistenersten Bob und Mike Bryan, die seit 2001 jedes Jahr im Finale standen, gewannen das Turnier durch einen Finalsieg über Jeff Coetzee und Chris Haggard. Sie sicherten sich damit ihren 16. gemeinsamen Titel. Für Bob war es insgesamt der 16., für Mike der 18. Titel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 665.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 690.000 US-Dollar.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Andy Roddick Viertelfinale
02. Vereinigte Staaten  Mardy Fish Halbfinale
03. Vereinigte Staaten  Taylor Dent 1. Runde
04. Vereinigte Staaten  Robby Ginepri 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte Staaten  Vincent Spadea 1. Runde

06. Vereinigte Staaten  James Blake Achtelfinale

07. Sudafrika  Wayne Ferreira Achtelfinale

08. Deutschland  Nicolas Kiefer Finale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  A. Roddick 7 1 7                        
 Vereinigte Staaten  T. Martin 62 6 5   1  Vereinigte Staaten  A. Roddick 6 6
Q  Frankreich  S. de Chaunac 3 6 7   Q  Frankreich  S. de Chaunac 3 3  
 Georgien 1990  I. Labadse 6 3 61     1  Vereinigte Staaten  A. Roddick 68 3
 Deutschland  A. Popp 6 6    Schweden  T. Enqvist 7 6  
WC  Deutschland  T. Haas 3 3    Deutschland  A. Popp 6 1 4  
 Schweden  T. Enqvist 6 7    Schweden  T. Enqvist 2 6 6  
5  Vereinigte Staaten  V. Spadea 4 5      Schweden  T. Enqvist 3 3
3  Vereinigte Staaten  T. Dent 66 3   8  Deutschland  N. Kiefer 6 6  
 Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 7 6    Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 6 6  
 Frankreich  A. Dupuis 4 5   WC  Vereinigte Staaten  B. Baker 3 4  
WC  Vereinigte Staaten  B. Baker 6 7      Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 3 4
 Osterreich  J. Melzer 6 65 7   8  Deutschland  N. Kiefer 6 6  
 Vereinigte Staaten  B. Vahaly 3 7 64    Osterreich  J. Melzer 65 7 3  
Q  Philippinen  E. Taino 4 6 1   8  Deutschland  N. Kiefer 7 62 6  
8  Deutschland  N. Kiefer 6 3 6     8  Deutschland  N. Kiefer 65 3
6  Vereinigte Staaten  J. Blake 7 6    Schweden  J. Johansson 7 6
 Sudafrika  W. Moodie 65 1   6  Vereinigte Staaten  J. Blake 3 3  
 Schweden  J. Johansson 6 65 6    Schweden  J. Johansson 6 6  
 Korea Sud  H.-t. Lee 4 7 2      Schweden  J. Johansson 6 7
 Belgien  X. Malisse 6 6    Belgien  X. Malisse 4 5  
Q  Bosnien und Herzegowina  A. Delić 4 3    Belgien  X. Malisse 7 6  
 Frankreich  C. Saulnier 3 7 6    Frankreich  C. Saulnier 64 2  
4  Vereinigte Staaten  R. Ginepri 6 63 2      Schweden  J. Johansson 6 6
7  Sudafrika  W. Ferreira 7 6   2  Vereinigte Staaten  M. Fish 2 4  
WC  Vereinigte Staaten  B. Bryan 68 3   7  Sudafrika  W. Ferreira 4 0  
 Russland  D. Tursunow 7 6    Russland  D. Tursunow 6 6  
 Belgien  C. Rochus 65 3      Russland  D. Tursunow 3 6 4
 Deutschland  L. Burgsmüller 2 4   2  Vereinigte Staaten  M. Fish 6 4 6  
Q  Kanada  F. Niemeyer 6 6   Q  Kanada  F. Niemeyer 6 3 5  
 Frankreich  O. Mutis 6 3 4   2  Vereinigte Staaten  M. Fish 1 6 7  
2  Vereinigte Staaten  M. Fish 4 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
Sieg
02. Bahamas  Mark Knowles
Kanada  Daniel Nestor
1. Runde
03. Vereinigte Staaten  Scott Humphries
Bahamas  Mark Merklein
1. Runde
04. Sudafrika  Robbie Koenig
Vereinigte Staaten  Rick Leach
1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
7 7        
 Vereinigte Staaten  R. Ginepri
 Vereinigte Staaten  B. MacPhie
5 62     1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
w. o.  
 Vereinigte Staaten  J. Blake
 Vereinigte Staaten  M. Fish
6 6    Vereinigte Staaten  J. Blake
 Vereinigte Staaten  M. Fish
 
 Deutschland  L. Burgsmüller
 Deutschland  A. Popp
4 3       1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 3 6  
4  Sudafrika  R. Koenig
 Vereinigte Staaten  R. Leach
6 3 4     WC  Deutschland  T. Haas
 Vereinigte Staaten  G. Weiner
3 6 2  
 Australien  J. Kerr
 Vereinigte Staaten  J. Thomas
4 6 6      Australien  J. Kerr
 Vereinigte Staaten  J. Thomas
6 2 r  
WC  Deutschland  T. Haas
 Vereinigte Staaten  G. Weiner
6 6   WC  Deutschland  T. Haas
 Vereinigte Staaten  G. Weiner
3 3  
 Deutschland  K. Braasch
 Osterreich  J. Melzer
3 3       1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 6
WC  Russland  D. Tursunow
 Vereinigte Staaten  B. Vahaly
4 6 4      Sudafrika  J. Coetzee
 Sudafrika  C. Haggard
3 4
 Belgien  X. Malisse
 Belgien  T. Vanhoudt
6 3 6      Belgien  X. Malisse
 Belgien  T. Vanhoudt
4 2    
 Sudafrika  J. Coetzee
 Sudafrika  C. Haggard
6 6    Sudafrika  J. Coetzee
 Sudafrika  C. Haggard
6 6  
3  Vereinigte Staaten  S. Humphries
 Bahamas  M. Merklein
3 3        Sudafrika  J. Coetzee
 Sudafrika  C. Haggard
7 4 7
 Australien  T. Perry
 Japan  T. Shimada
68 4      Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill
 Vereinigte Staaten  T. Parrott
65 6 5  
 Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill
 Vereinigte Staaten  T. Parrott
7 6      Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill
 Vereinigte Staaten  T. Parrott
7 7  
 Deutschland  N. Kiefer
 Sudafrika  W. Moodie
66 7 6    Deutschland  N. Kiefer
 Sudafrika  W. Moodie
5 5  
2  Bahamas  M. Knowles
 Kanada  D. Nestor
7 64 3    

Weblinks und QuellenBearbeiten