Hauptmenü öffnen
Heineken Open 2009
Logo des Turniers „Heineken Open 2009“
Datum 10.1.2009 – 17.1.2009
Auflage 54
Navigation 2008 ◄ 2009 ► 2010
ATP World Tour
Austragungsort Auckland
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Turniernummer 301
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/32Q/16D
Preisgeld 429.000 US$
Finanz. Verpflichtung 480.750 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Philipp Kohlschreiber
Vorjahressieger (Doppel) PeruPeru Luis Horna
ArgentinienArgentinien Juan Mónaco
Sieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Juan Martín del Potro
Sieger (Doppel) TschechienTschechien Martin Damm
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
Turnierdirektor Richard Palmer
Turnier-Supervisor Mark Darby
Letzte direkte Annahme Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Lu Yen-hsun (64)
Stand: 8. Februar 2016

Die Heineken Open 2009 waren ein Tennisturnier, welches vom 11. bis 18. Januar 2009 in Auckland stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2009 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurde in Sydney das Medibank International Sydney gespielt, das genau wie die Heineken Open zur Kategorie ATP World Tour 250 zählte.

Titelverteidiger im Einzel war Philipp Kohlschreiber, der im Viertelfinale ausschied. Sieger wurde der Topgesetzte Juan Martín del Potro, welcher sich im Finale gegen Sam Querrey durchsetzte und somit seinen fünfte ATP-Titel feiern konnte. Im Doppel waren Luis Horna und Juan Mónaco die Titelverteidiger. Es siegten Martin Damm und Robert Lindstedt, welche ihren ersten gemeinsam ATP-Titel feiern konnten.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 8. bis 10. Januar 2009 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Spanien  Óscar Hernández
Vereinigte Staaten  Bobby Reynolds
Vereinigte Staaten  John Isner
Luxemburg  Gilles Müller

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 78.000 $
Finale 150 42.000 $
Halbfinale 90 22.000 $
Viertelfinale 45 12.550 $
Achtelfinale 20 7.550 $
Erste Runde 0 4.490 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 0 520 $
Zweite Runde 0 0 $
Erste Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 25.000 $
Finale 150 12.600 $
Halbfinale 90 7.200 $
Viertelfinale 45 3.450 $
Erste Runde 0 2.100 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Argentinien  Juan Martín del Potro Sieg
02. Spanien  David Ferrer Halbfinale
03. Schweden  Robin Söderling Halbfinale
04. Spanien  Nicolás Almagro Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Deutschland  Philipp Kohlschreiber Viertelfinale

06. Vereinigte Staaten  Sam Querrey Finale

07. Spanien  Albert Montañés 1. Runde

08. Argentinien  Juan Mónaco Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Argentinien  J. M. del Potro 4 6 6
   Lettland  E. Gulbis 6 65 6        Lettland  E. Gulbis 6 4 1  
   Spanien  M. Granollers 4 7 1     1  Argentinien  J. M. del Potro 6 6  
   Serbien  V. Troicki 6 6            Serbien  V. Troicki 3 2    
   Russland  I. Kunizyn 1 2          Serbien  V. Troicki 3 6 6
   Rumänien  V. Hănescu 3 4       8  Argentinien  J. Mónaco 6 4 2  
8  Argentinien  J. Mónaco 6 6       1  Argentinien  J. M. del Potro 6 6  
      3  Schweden  R. Söderling 4 3    
  3  Schweden  R. Söderling 6 4 6
Q  Spanien  Ó. Hernández 64 7 2     Q  Vereinigte Staaten  B. Reynolds 3 6 2  
Q  Vereinigte Staaten  B. Reynolds 7 5 6     3  Schweden  R. Söderling 6 6  
WC  Neuseeland  J. Statham 2 3         Q  Vereinigte Staaten  J. Isner 4 4    
   Vereinigte Staaten  R. Ginepri 6 6          Vereinigte Staaten  R. Ginepri 4 7 65
Q  Vereinigte Staaten  J. Isner 7 7       Q  Vereinigte Staaten  J. Isner 6 61 7  
7  Spanien  A. Montañés 64 5       1  Argentinien  J. M. del Potro 6 6  
6  Vereinigte Staaten  S. Querrey 6 7         6  Vereinigte Staaten  S. Querrey 4 4  
WC  Neuseeland  D. King-Turner 4 5       6  Vereinigte Staaten  S. Querrey 3 6 6
   Frankreich  F. Serra 3 4       Q  Luxemburg  G. Müller 6 3 4  
Q  Luxemburg  G. Müller 6 6       6  Vereinigte Staaten  S. Querrey 6 6  
ALT  Belgien  S. Darcis 65 2         4  Spanien  N. Almagro 3 2    
ALT  Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 7 6       ALT  Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 7 3 2
  4  Spanien  N. Almagro 64 6 6  
    6  Vereinigte Staaten  S. Querrey 3 6 7
5  Deutschland  P. Kohlschreiber 6 6         2  Spanien  D. Ferrer 6 3 64  
WC  Slowakei  D. Hrbatý 1 2       5  Deutschland  P. Kohlschreiber 6 4 7
   Spanien  J. C. Ferrero 5            Spanien  J. C. Ferrero 4 6 65  
ALT  Japan  K. Nishikori 3 r       5  Deutschland  P. Kohlschreiber      
ALT  Argentinien  A. Calleri 6 4 4       2  Spanien  D. Ferrer w. o.    
   Frankreich  M. Gicquel 3 6 6        Frankreich  M. Gicquel 7 4 4
  2  Spanien  D. Ferrer 63 6 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Tschechien  Martin Damm
Schweden  Robert Lindstedt
Sieg
02. Vereinigte Staaten  Scott Lipsky
Indien  Leander Paes
Finale
03. Deutschland  Christopher Kas
Niederlande  Rogier Wassen
1. Runde
04. Tschechien  František Čermák
Slowakei  Michal Mertiňák
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Tschechien  M. Damm
 Schweden  R. Lindstedt
6 6          
WC  Neuseeland  D. King-Turner
 Australien  T. Perry
3 2       1  Tschechien  M. Damm
 Schweden  R. Lindstedt
6 3 [10]  
WC  Neuseeland  J. Statham
 Neuseeland  M. Statham
7 4 [9]      Spanien  D. Ferrer
 Spanien  M. Granollers
3 6 [2]  
   Spanien  D. Ferrer
 Spanien  M. Granollers
5 6 [11]       1  Tschechien  M. Damm
 Schweden  R. Lindstedt
6 6    
4  Tschechien  F. Čermák
 Slowakei  M. Mertiňák
6 6       4  Tschechien  F. Čermák
 Slowakei  M. Mertiňák
3 2    
   Vereinigte Staaten  T. Parrott
 Slowakei  F. Polášek
4 1       4  Tschechien  F. Čermák
 Slowakei  M. Mertiňák
6 6    
   Deutschland  M. Kohlmann
 Deutschland  P. Petzschner
4 6 [10]      Deutschland  M. Kohlmann
 Deutschland  P. Petzschner
1 4    
   Australien  S. Huss
 Vereinigtes Konigreich  R. Hutchins
6 4 [8]       1  Tschechien  M. Damm
 Schweden  R. Lindstedt
7 6  
   Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Rumänien  V. Hănescu
5 5       2  Vereinigte Staaten  S. Lipsky
 Indien  L. Paes
5 4  
   Argentinien  A. Calleri
 Argentinien  J. Mónaco
7 7          Argentinien  A. Calleri
 Argentinien  J. Mónaco
63 2      
   Australien  P. Hanley
 Australien  J. Kerr
7 7        Australien  P. Hanley
 Australien  J. Kerr
7 6    
3  Deutschland  C. Kas
 Niederlande  R. Wassen
63 5            Australien  P. Hanley
 Australien  J. Kerr
3 7 [7]
   Spanien  N. Almagro
 Spanien  I. Navarro
3 6 [10]     2  Vereinigte Staaten  S. Lipsky
 Indien  L. Paes
6 64 [10]  
   Indien  R. Bopanna
 Sudafrika  Jeff Coetzee
6 3 [6]        Spanien  N. Almagro
 Spanien  I. Navarro
5 1    
   Russland  I. Kunizyn
 Vereinigte Staaten  D. Martin
1 6 [10]   2  Vereinigte Staaten  S. Lipsky
 Indien  L. Paes
7 6    
2  Vereinigte Staaten  S. Lipsky
 Indien  L. Paes
6 4 [12]    

Weblinks und QuellenBearbeiten