Hauptmenü öffnen
BMW Open 2009
Datum 4.5.2009 – 10.5.2009
Auflage 83
Navigation 2008 ◄ 2009 ► 2010
ATP World Tour
Austragungsort München
DeutschlandDeutschland Deutschland
Turniernummer 308
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 398.250 
Finanz. Verpflichtung 450.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) ChileChile Fernando González
Vorjahressieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Michael Berrer
DeutschlandDeutschland Rainer Schüttler
Sieger (Einzel) TschechienTschechien Tomáš Berdych
Sieger (Doppel) TschechienTschechien Jan Hernych
TschechienTschechien Ivo Minář
Turnierdirektor Patrik Kühnen
Turnier-Supervisor Marc Darby
Letzte direkte Annahme TschechienTschechien Ivo Minář (96)
Stand: 3. Mai 2016

Die BMW Open 2009 waren ein Tennisturnier, das vom 4. bis 10. Mai in München stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2009 und wurde im Freien auf Sand ausgetragen. In derselben Woche wurden in Oeiras die Estoril Open sowie in Belgrad die Serbia Open gespielt, die genau wie die BMW Open zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Vorjahressieger im Einzel war Fernando González, der aber nicht zur Titelverteidigung antrat. Im Finale siegte der Setzlistenvierte Tomáš Berdych in drei Sätzen mit 6:4, 4:6, 7:65 gegen den ungesetzten Michail Juschny. Damit gewann Berdych seinen fünften Karrieretitel. Im Doppel gewannen Michael Berrer und Rainer Schüttler den Titel im Vorjahr, doch auch sie traten nicht erneut an. Im Finale setzte sich das tschechische Duo Jan Hernych und Ivo Minář gegen Ashley Fisher und Jordan Kerr mit 6:4, 6:4 durch.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 398.250 Euro; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 450.000 Euro.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 2. bis 4. Mai 2009 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kamen zwei Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Osterreich  Alexander Peya Schweiz  Stéphane Bohli
Niederlande  Thiemo de Bakker Algerien  Lamine Ouahab
Deutschland  Sascha Klör
Deutschland  Dieter Kindlmann

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 71.700 €
Finale 150 37.700 €
Halbfinale 90 20.000 €
Viertelfinale 45 10.850 €
Achtelfinale 20 6.400 €
Erste Runde 0 3.850 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 0 500 €
Zweite Runde 0 0 €
Erste Runde 0 0 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 22.750 €
Finale 150 11.450 €
Halbfinale 90 6.200 €
Viertelfinale 45 3.440 €
Erste Runde 0 1.940 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Chile  Fernando González Rückzug
02. Kroatien  Marin Čilić Viertelfinale
03. Spanien  Nicolás Almagro Achtelfinale
04. Tschechien  Tomáš Berdych Sieg
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Deutschland  Rainer Schüttler 1. Runde

06. Deutschland  Nicolas Kiefer Achtelfinale

07. Frankreich  Paul-Henri Mathieu Viertelfinale

08. Russland  Igor Kunizyn 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
Q  Osterreich  A. Peya 6 65 5                        
   Frankreich  J. Benneteau 2 7 7      Frankreich  J. Benneteau 4 6 66
WC  Deutschland  D. Brands 6 7     WC  Deutschland  D. Brands 6 3 7  
PR  Osterreich  S. Koubek 3 62       WC  Deutschland  D. Brands 6 1  
LL  Schweiz  S. Bohli 6 2 3      Italien  P. Starace 4 1 r  
   Italien  S. Bolelli 3 6 6      Italien  S. Bolelli 4 65    
   Italien  P. Starace 7 5 6      Italien  P. Starace 6 7    
8  Russland  I. Kunizyn 5 7 3     WC  Deutschland  D. Brands 6 3 4
3  Spanien  N. Almagro 6 6        Russland  M. Juschny 3 6 6  
   Tschechien  J. Hernych 3 4     3  Spanien  N. Almagro 62 4    
   Russland  M. Juschny 6 7        Russland  M. Juschny 7 6    
ALT  Tschechien  I. Minář 3 65          Russland  M. Juschny 7 3 6
   Argentinien  M. Vassallo Argüello 1 r     7  Frankreich  P.-H. Mathieu 5 6 3  
ALT  Deutschland  D. Gremelmayr 5       ALT  Deutschland  D. Gremelmayr 1 4    
LL  Algerien  L. Ouahab 3 2     7  Frankreich  P.-H. Mathieu 6 6    
7  Frankreich  P.-H. Mathieu 6 6          Russland  M. Juschny 4 6 65
5  Deutschland  R. Schüttler 3 3     4  Tschechien  T. Berdych 6 4 7
Q  Niederlande  T. de Bakker 6 6     Q  Niederlande  T. de Bakker 3 4    
WC  Australien  L. Hewitt 6 62 7   WC  Australien  L. Hewitt 6 6    
   Deutschland  P. Petzschner 2 7 68     WC  Australien  L. Hewitt 6 3 64
WC  Deutschland  A. Beck 6 6     4  Tschechien  T. Berdych 4 6 7  
   Deutschland  M. Zverev 3 4     WC  Deutschland  A. Beck 6 4 64  
Q  Deutschland  S. Klör 60 4     4  Tschechien  T. Berdych 1 6 7  
4  Tschechien  T. Berdych 7 6       4  Tschechien  T. Berdych 6 5 6
6  Deutschland  N. Kiefer 2 6 6      Frankreich  J. Chardy 1 7 2  
   Lettland  E. Gulbis 6 3 2   6  Deutschland  N. Kiefer 4 68    
ALT  Russland  J. Koroljow 3 3        Frankreich  J. Chardy 6 7    
   Frankreich  J. Chardy 6 6          Frankreich  J. Chardy 3 7 6
   Deutschland  P. Kohlschreiber 6 2     2  Kroatien  M. Čilić 6 5 4  
ALT  Deutschland  B. Phau 2 1 r      Deutschland  P. Kohlschreiber 0 4    
Q  Deutschland  D. Kindlmann 3 2     2  Kroatien  M. Čilić 6 6    
2  Kroatien  M. Čilić 6 6      

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
1. Runde
02. Australien  Ashley Fisher
Australien  Jordan Kerr
Finale
03. Deutschland  Philipp Petzschner
Osterreich  Alexander Peya
1. Runde
04. Indien  Rohan Bopanna
Vereinigte Staaten  Travis Parrott
Halbfinale

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 2 [9]        
   Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  I. Minář
1 6 [11]        Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  I. Minář
7 6    
WC  Deutschland  M. Kohlmann
 Deutschland  A. Waske
6 4 [10]   WC  Deutschland  M. Kohlmann
 Deutschland  A. Waske
64 4    
   Italien  S. Bolelli
 Deutschland  C. Kas
4 6 [8]          Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  I. Minář
6 6    
3  Deutschland  P. Petzschner
 Osterreich  A. Peya
4 6 [15]     WC  Deutschland  D. Gremelmayr
 Deutschland  D. Meffert
3 1    
   Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Tschechien  P. Vízner
6 3 [17]        Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Tschechien  P. Vízner
5 2    
ALT  Deutschland  P. Marx
 Deutschland  F. Moser
6 3 [1]   WC  Deutschland  D. Gremelmayr
 Deutschland  D. Meffert
7 6    
WC  Deutschland  D. Gremelmayr
 Deutschland  D. Meffert
3 6 [10]          Tschechien  J. Hernych
 Tschechien  I. Minář
6 6  
   Deutschland  N. Kiefer
 Deutschland  M. Zverev
7 64 [7]     2  Australien  A. Fisher
 Australien  J. Kerr
4 4  
   Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Frankreich  J. Chardy
64 7 [10]        Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Frankreich  J. Chardy
4 4      
   Spanien  N. Almagro
 Argentinien  S. Prieto
4 7 [8]   4  Indien  R. Bopanna
 Vereinigte Staaten  T. Parrott
6 6    
4  Indien  R. Bopanna
 Vereinigte Staaten  T. Parrott
6 5 [10]       4  Indien  R. Bopanna
 Vereinigte Staaten  T. Parrott
62 4  
   Lettland  E. Gulbis
 Russland  I. Kunizyn
6 6       2  Australien  A. Fisher
 Australien  J. Kerr
7 6    
   Italien  P. Starace
 Argentinien  M. Vassallo Argüello
3 4          Lettland  E. Gulbis
 Russland  I. Kunizyn
5 63    
ALT  Italien  M. Crugnola
 Sudafrika  C. Haggard
3 2     2  Australien  A. Fisher
 Australien  J. Kerr
7 7    
2  Australien  A. Fisher
 Australien  J. Kerr
6 6      

WeblinksBearbeiten