Hauptmenü öffnen

Grainville-sur-Odon ist eine französische Gemeinde im Département Calvados in der Region Normandie liegt. Sie gehört zum Arrondissement Caen und ist Teil des Kantons Évrecy (bis 2015: Mitgliedsgemeinde im Kanton Tilly-sur-Seulles). Die Gemeinde hat 1.027 Einwohner (Stand: 1. Januar 2016), die Grainvillais genannt werden.

Grainville-sur-Odon
Wappen von Grainville-sur-Odon
Grainville-sur-Odon (Frankreich)
Grainville-sur-Odon
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Kanton Évrecy
Gemeindeverband Vallées de l’Orne et de l’Odon
Koordinaten 49° 8′ N, 0° 32′ WKoordinaten: 49° 8′ N, 0° 32′ W
Höhe 46–119 m
Fläche 5,26 km2
Einwohner 1.027 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 195 Einw./km2
Postleitzahl 14210
INSEE-Code
Website www.grainville-odon.net

Rathaus (Mairie) von Grainville-sur-Odon

GeografieBearbeiten

Grainville-sur-Odon liegt etwa 13 Kilometer westsüdwestlich von Caen am Fluss Odon, der die südliche bzw. südöstliche Gemeindegrenze bildet. Umgeben wird Grainville-sur-Odon von den Nachbargemeinden Thue et Mue mit Cheux im Norden, Mondrainville im Osten, Gavrus im Südosten, Val d’Arry mit Missy im Süden und Südwesten, Noyers-Bocage im Westen und Südwesten sowie Tessel im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A84.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 229 226 281 674 779 967 998 928
Quelle: Cassini, EHESS und INSEE[1]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Pierre
  • Kirche Saint-Pierre aus dem 13./14. Jahrhundert, Monument historique seit 1910[2]
  • Schloss Belval (auch Schloss Belleval) aus dem 17./18. Jahrhundert

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit der deutschen Gemeinde Unterpleichfeld in Unterfranken (Bayern) besteht seit 1993 eine Partnerschaft.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Grainville-sur-Odon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Commune de Grainville-sur-Odon (14311) – INSEE
  2. Kirche Saint-Pierre in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)