Hauptmenü öffnen

Soumont-Saint-Quentin

französische Gemeinde

Soumont-Saint-Quentin ist eine Gemeinde mit 541 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Calvados in der Normandie im Nordwesten Frankreichs. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Caen und zum Kanton Falaise (bis 2015: Kanton Falaise-Nord). Die Einwohner werden Soumontais genannt.

Soumont-Saint-Quentin
Soumont-Saint-Quentin (Frankreich)
Soumont-Saint-Quentin
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Kanton Falaise
Gemeindeverband Pays de Falaise
Koordinaten 48° 59′ N, 0° 14′ WKoordinaten: 48° 59′ N, 0° 14′ W
Höhe 93–194 m
Fläche 6,87 km2
Einwohner 541 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 79 Einw./km2
Postleitzahl 14420
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Soumont-Saint-Quentin

GeografieBearbeiten

Soumont-Saint-Quentin liegt etwa 24 Kilometer südsüdöstlich von Caen. Umgeben wird Soumont-Saint-Quentin von den Nachbargemeinden Estrées-la-Campagne im Norden und Nordwesten, Ouilly-le-Tesson im Norden und Nordosten, Olendon im Osten, Bons-Tassilly im Süden und Südosten, Pontigny im Süden, Fontaine-le-Pin im Westen und Südwesten sowie Saint-Germain-le-Vasson im Westen und Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

1833 wurde ein Teil der Gemeinde (Saint-Quentin-de-la-Roche) an die damalige Kommune Tassily zu Saint-Quentin-Tassily zusammengeschlossen. Der Teil wird jedoch 1854 an Soumont angeschlossen, sodass die Gemeinde mit dem heutigen Namen entstand.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 485 593 579 561 530 480 548 534
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Menhire von Les Longrais, Monument historique seit 1978
  • Kirche Saint-Quentin aus dem 12./13. Jahrhundert, Monument historique seit 1910
  • Kirche von Aizy aus dem 13. Jahrhundert, seit 1911 Monument historique
  • Kapelle von Saint-Quentin-de-la-Roche aus dem 13. Jahrhundert, Monument historique seit 1927

WeblinksBearbeiten

  Commons: Soumont-Saint-Quentin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien