Villers-Canivet

französische Gemeinde im Département Calvados

Villers-Canivet ist eine französische Gemeinde mit 740 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2020) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Caen und zum Kanton Falaise. Die Einwohner werden Villersois genannt.

Villers-Canivet
Villers-Canivet (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Normandie
Département (Nr.) Calvados (14)
Arrondissement Caen
Kanton Falaise
Gemeindeverband Pays de Falaise
Koordinaten 48° 56′ N, 0° 15′ WKoordinaten: 48° 56′ N, 0° 15′ W
Höhe 139–233 m
Fläche 12,24 km²
Einwohner 740 (1. Januar 2020)
Bevölkerungsdichte 60 Einw./km²
Postleitzahl 14420
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Villers-Canivet

GeografieBearbeiten

Villers-Canivet liegt etwa 27 Kilometer südsüdöstlich von Caen. Hier entspringt der Laizon. Umgeben wird Villers-Canivet von den Nachbargemeinden Bons-Tassilly im Norden und Nordosten, Soulangy im Osten, Saint-Pierre-Canivet im Osten und Südosten, Martigny-sur-l’Ante und Noron-l’Abbaye im Süden, Leffard im Südwesten und Westen sowie Ussy im Westen.

GeschichteBearbeiten

1821 wurde die kleine Gemeinde Torp an die Gemeinde Villers-Canivet angeschlossen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012 2019
Einwohner 452 460 459 476 497 502 667 754 740
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Vigor, teilweise aus dem 11. Jahrhundert, Monument historique seit 1946
  • Ehemaliges Zisterzienserinnenkloster Les Dames aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique seit 1994
  • Ruinen der Kirche Sainte-Vierge in Torp, seit 2003 Monument historique
  • Rathaus, Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut
  • Menhir La Grurie
  • Waschhäuser

WeblinksBearbeiten

Commons: Villers-Canivet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien